Wolfram Kurschat

  • Henri Lesewitz
 • Publiziert vor 12 Jahren

Mal spitze, mal in der Versenkung: Wolfram Kurschat ist das grosse Mysterium des Cross-Country-Sport. Zu Besuch bei einem Mann, der seinen Körper züchtet, wie einen Formel-1 Motor.

Tochter Laura (4) hat drei Schnecken aus dem Garten entführt und neben den Käseteller gestellt. Nun will sie von Papa dafür gelobt werden. Am anderen Ende des Frühstückstisches begrüßt Brüderchen Simon (2) den Besuch mit „Hallo, Pubsa!“, obwohl erst gestern der Verzicht seines Lieblingswortes ausgehandelt wurde, eben WEGEN des Besuchs. Doch der Hosenscheißer ist eh kaum zu verstehen. Auf dem Sofa fordert der Jüngste, Tim, vier Monate, dezibelstark die augenblickliche Bereitstellung der Mutterbrust. Freundin Iris sprintet durch die Wohnung, der Puls rast im Grenzbereich. Familienoberhaupt Wolfram könnte sich ja wenigstens um die Schnecken kümmern, da lässt der Blick von Iris wenig Raum für Interpretation. Doch Wolfram Kurschat (33) scheint abwesend, ausgeloggt aus dem Hier und Jetzt. Gedankenversunken sitzt er da, den Blick nach innen gekehrt, die Finger zeitlupenartig an einem Stück Laugenbrezel zupfend. Man weiß nicht so richtig, ob er noch eine Antwort geben wird. Gefühlte Minuten sind seit der Fragestellung vergangen, ohne dass er sichtbar reagiert hat. „Wolfram hinterfragt immer alles“, versucht Iris vom Sofa her das Kommunikationsloch zu füllen, Schreihals Tim an der Brust. Die Sekunden kleben am Moment, während die Umwelt wie Teflon an Kurschat abperlt. Jetzt erstarren auch noch die Finger an der Laugenbrezel.


Das gesamte Porträt finden Sie als PDF-Download.

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Wolfram Kurschat

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag