Tuning-Typen Tuning-Typen

Tuning-Bikes: von Enduro bis Race-Hardtail

MTB-Tuning aus Leidenschaft

Max Fuchs am 02.07.2020

Ob Performance, Gewicht oder Optik: Aus nahezu jedem Serien-Mountainbike lässt sich noch was herauskitzeln. Wir haben drei der aktuell imposantesten Tuning-Bikes genauer unter die Lupe genommen.

Für unser Tuning-Special in BIKE 8/2020 reisten wir durch ganz Deutschland, um uns ein Bild von den derzeit spannendsten Tuning-Mountainbikes zu machen. Vom Highend-Enduro über ein ultraleichtes Race-Fully bis hin zum 7,6 Kilogramm leichten Race-Hardtail war alles dabei. Wir haben für Euch in dieser Fotostory die wichtigsten Details zusammengefasst. Die Geschichte und Hintergründe der Schöpfer lest ihr in BIKE 8/20 – ab 7. Juli im Handel. Zudem erklärt unser Themen-Spezial, was Tuning zur Leidenschaft macht – und was es tatsächlich bringt.

Santa Cruz Bronson CC

Tuning-Typen

Andreas Reindl: ,„Die Serien-Bikes sind mir zu schwer.“

Tuning-Typen

Sein Santa Cruz Bronson CC mit 160 Millimetern Federweg wiegt fahrfertig 11,5 Kilo.

Tuning-Typen

Der Berd-Spoke-Laufradsatz wiegt 1127 Gramm.

Tuning-Typen

Die Bremsleitungen verlaufen durch den Lenker direkt in den Rahmen.

Tuning-Typen

Die schimmernden Farben der Kassette zur elektronischen Sram AXS-Schaltung passt perfekt zur Farbgebung von Andreas' Bronson.

Tuning-Typen

Der Markt bietet keine leichtere MTB-Bremse als die Trickstuff Piccola Carbon.

Tuning-Typen

Für Racer sind die Crank Brothers Eggbeater das höchste der Gefühle. An einem Enduro bekommt man sie eher selten zu sehen.

Rocky Mountain Vertex

Tuning Typen

Tim Weggerle: ,„Ich will kein Bike wie jeder andere.“

Tuning Typen

Das aufgebohrte Rocky Mountain Vertex zieht Blicke nur so auf sich und wiegt dabei gerade einmal 7,6 Kilo.

Tuning Typen

Tim ist ein Freund von klaren Linien. Die goldenen Akzente finden sich überall am Bike wieder.

Tuning Typen

Der Gabelschaft wurde maximal gekürzt. Das spart zum einen Gewicht, auf der anderen Seite wird die Front sehr tief und direkt im Handling.

Tuning Typen

Auch die 32er Fox Stepcast-Gabel versieht Tim nachräglich mit farblich passenden Decals.

Tuning Typen

Die XT-Bremsen sind aus Gewichtsgründen eigentlich fehl am Platz. Doch der zuverlässige Biss rechtfertigt das höhere Gewicht. 

Tuning Typen

Tune-Sattelstütze: Alu anstatt Carbon für etwas mehr Komfort.

Tuning Typen

Der Flaschenhalter kommt von Tune. Auch hier erkennt man bei der Wahl der Komponenten eine klare Linie.

Tuning Typen

Die Enve M60-Felgen mit 28 Millimeter Maulweite wurden ursprünglich für den Enduro-Einsatz konzipiert. Am Race-Bike von Tim sorgen sie für viel Spurtreue.

Scott Spark RC 29" 2015

Tuning Typen

Wolfgang Heer: ,„Je leichter, desto besser!“

Tuning Typen

Inklusive Pedale bringt das Race-Fully 8,3 Kilo auf die Waage.

Tuning Typen

Allein die neue Lackierung spart 80 Gramm im Vergleich zum Orginallack.

Tuning Typen

Wolfgang reichen elf Gänge. Außerdem spart das Gewicht!

Tuning Typen

Rutschfest: Den Tune-Sattel hat Gerhardt Dummert von der Firma Kohlenstoff mit einer rutschfesten Gummi-Schicht überzogen.

Tuning Typen

Die Bohrungen für die innen verlegten Schaltzüge setzte Wolfgang selbst.

Tuning Typen

Scheller geht´s nicht: Continental Speed King-Reifen auf einem Bike Ahead-Laufradsatz.

Tuning Typen

Am Cockpit hätte Wolfgang mit einem Lenker und Vorbau von Schmolke noch gut 100 Gramm sparen können. Doch leider gibt es keinen Schmolke-Vorbau mit -17 Grad und die Lenker-Vorbau-Einheit sieht einfach besser aus.

Tuning Typen

Gebremst wird mal wieder mit der Trickstuff Piccola Carbon.

BIKE Magazin 8/2020 Heftvorschau

Du bist heiß auf Mountainbiken? Dann hol Dir BIKE 8/20 mit dem großen Tuning-Schwerpunkt. Bestelle die aktuelle BIKE versandkostenfrei nach Hause, oder lese die Digital-Ausgabe für 4,49 € in der BIKE App auf dem iOS-Gerät oder Android-Tablet. Besonders günstig und bequem liest Du BIKE im Abo.

Max Fuchs am 02.07.2020
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren