Als er die Diagnose hörte, fürchtete Heiner Schröder zunächst um die Trainingsform. Heute genießt der Dresdner jede Minute im Sattel.

zum Artikel