1988 startete Don mit der “Hall of Fame”. “Mountainbiken war auf dem Weg, einen weltweiten Boom auszulösen. Auch die Europäer machten Ernst und wir waren besorgt, die Wurzeln des Sports könnten verloren gehen.” Seither werden jedes Jahr zur Interbike-Show in Las Vegas vier neue Mitglieder von einer Jury in die “Hall of Fame” aufgenommen. Da die Jury aber ausschließlich aus Amerikanern besteht, findet die Entwicklung in Europa hier so gut wie nicht statt. Und so wird das Bild von Transalp-Pionier Uli Stanciu auch im nächsten Jahr wieder in der Schublade verschwinden. Der wird zwar ob seiner großen Verdienste jedes Jahr fleißig nominiert, ist aber in den USA unbekannt wie Matt Hebberd, Pat Follett, Tom Spiegel, Kurt Loheit und Paul Thomasberg bei uns. <i>(Text und Fotos: Markus Greber)</i>

1988 startete Don mit der “Hall of Fame”. “Mountainbiken war auf dem Weg, einen weltweiten Boom auszulösen. Auch die Europäer machten Ernst und wir waren besorgt, die Wurzeln des Sports könnten verloren gehen.” Seither werden jedes Jahr zur Interbike-Show in Las Vegas vier neue Mitglieder von einer Jury in die “Hall of Fame” aufgenommen. Da die Jury aber ausschließlich aus Amerikanern besteht, findet die Entwicklung in Europa hier so gut wie nicht statt. Und so wird das Bild von Transalp-Pionier Uli Stanciu auch im nächsten Jahr wieder in der Schublade verschwinden. Der wird zwar ob seiner großen Verdienste jedes Jahr fleißig nominiert, ist aber in den USA unbekannt wie Matt Hebberd, Pat Follett, Tom Spiegel, Kurt Loheit und Paul Thomasberg bei uns. (Text und Fotos: Markus Greber)