Missy Giove verhaftet Missy Giove verhaftet Missy Giove verhaftet

Missy Giove mit Marihuana erwischt

Missy Giove verhaftet

  • Matthias Dreuw
 • Publiziert vor 12 Jahren

Die 37-jährige Downhill-Legende wurde in ihrer Heimat Virginia verhaftet, weil Sie über 180 Kilogramm Marihuana im Kofferraum durch die Gegend fuhr.

Offensichtlich, so ein Sprecher der DEA (Drug Enforcement Administration), hat Missy bereits zwischen dem 12. und 16. Juni im großen Stil mit Drogen gehandelt. Im Truck der Amerikanerin wurden neben den Drogen außerdem eine Geldzählmaschine und etwa eine Million US-Dollar gefunden.

Missy Giove wurde in Chesapeake in Virginia in Untersuchungshaft genommen. Gegen sie und ihren Partner wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Drogenhandels im großen Stil eingeleitet. Beiden droht eine Gefängnisstrafe zwischen 5 und 40 Jahren sowie eine Geldstrafe von zwei Millionen US-Dollar.

Special Agent Charge Gilbride sagte dazu: „Drogenhandel kann dich schnell bergab bringen. Von der weltbesten Mountainbikerin zum Straßenverkäufer für illegale Drogen ist es nur ein kurzer Weg und der einzige Grund dafür ist daraus ein Profit zu schlagen. Die DEA und die Staatsanwaltschaft haben erfolgreich die Bremse gezogen und dieses Geschäft endgültig gestoppt.“

Zwischen dem 12. und dem 16. Juni sind Giove und Canori von der DEA beschattet worden. Nach der Befragung von Giove und ihrer Komplizen stellte sich heraus, dass Giove und ihr Bekannter Eric Canori (30) bereits im Vorfeld rund 180 Kilogramm Marihuana erhalten und weiterverkauft haben. Dabei sei das Ziel, also der Käufer der großen Menge, noch nicht ermittelt.



Missy Giove in der HALL OF FAME ->

Quellen:


www.nydailynews.com


www.saratogian.com

Themen: DownhillMissy Giove


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • UCI MTB-Worldcup Termine 2021
    MTB-Worldcup: Kalender 2021 [Update]

    14.04.2021Die UCI hat Updates für den Mountainbike-Worldcup-Kalender für 2021 bekanntgegeben. Der Downhill-Stopp in Maribor wird verschoben, Fort William für Mai abgesagt und der Worldcup ...

  • BIKE MAG Spotify: 21 Lieblingssongs von Steve Peat
    Die Playlist von Downhill-Ikone Steve Peat

    01.01.2020Steve Peat ist das englische Race-Urgestein schlechthin. Der gelernte Klempner und Ex-Weltmeister aus Sheffield hat stets einen lockeren Spruch auf Lager und uns seine ...

  • Freerider unter sich beim Out of Bounds
    Out of Bounds Weekend 2009 – besser als je zuvor

    21.07.2009Der Brite Sam Pilgrim dominiert den 26TRIX, Boris Tetzlaff ist neuer Österreichischer DH-Meister und Europameister Nick Beer gewinnt den iXS DH Cup.

  • UCI MTB Worldcup 2018 #6 Mont Sainte-Anne: Vorschau
    Worldcup-Klassiker in Kanada

    10.08.2018Mit dem Doppel-Worldcup in Kanada steht ein echtes Stück Mountainbike-Geschichte auf dem Plan. Fiese Strecken, große Konkurrenz im Downhill- wie im Cross-Country-Zirkus. Hier ...

  • Downhill-Worldcup 2018 #6: Rennbericht
    Vive la France!

    14.08.2018Beim Downhill-Worldcup in MSA fiel die Entscheidung: Loic Bruni und Troy Brosnan kämpften um den Sieg, Pierron holt frühzeitig die Gesamtwertung. Bei den Damen gab es ein ...

  • UCI Downhill Worldcup 2017 #3 Leogang: Vorschau
    Downhill-WC: von Fort William nach Leogang

    07.06.2017Ein grandioser Sieg von Greg Minnaar, ein heftiger Sturz bei Rachel Atherton, kleine gegen große Laufräder, Gwin gegen Hart und Bruni. Alles Wichtige zum DH-Worldcup in Leogang in ...

  • BIKE Festival Willingen 2013: Alle News brandaktuell

    14.06.2013Bikes und Parts: schillernde Neuheiten direkt vom BIKE Festival in Willingen – Plus: BIKE Magazin TV Special mit den Videos zur Specialized SRAM Enduro Series, zum Wheels of Speed ...

  • UCI MTB Downhill-Worldcup 2019 Leogang: Rennbericht
    Nina Hoffmann auf Rang zwei! Sieg für Hannah und Bruni

    11.06.2019Für 2019 wurde die schnelle Strecke von Leogang deutlich technischer gestaltet. Im Herrenrennen blieb es spannend bis zum Schluss, bei den Damen konnte Nina Hoffmann bis auf Platz ...

  • Steve Peat und José Hermida beenden Worldcup-Karriere
    Das Ende einer Ära

    08.09.2016Mit dem letzten Rennen der Worldcup-Saison 2016 in Vallnord beendeten Steve Peat und José Antonio Hermida ihre Worldcup-Karriere. Eine Würdigung.