Unsere Bilderstrecke zu Greg Minnaars Worldcup-Wochenende in Les Gets 2021.

  • Beim Worldcup dreht sich alles um die Sportler. Damit sich Greg Minnaar und seine Team-Kollege Luca Shaw maximal auf den Wettkampf konzentrieren können, stehen Essen, Snacks und der Zeitplan immer parat.
  • Mechnaiker Lyle Hyslop putzt das Bike von Minnaar mindestens zwei Mal am Tag.
  • Die Zeiten für die Trainingsläufe variieren immer und stehen deshalb auf einer separaten Tafel.
  • Kraft kommt von Kraftstoff!
  • Ist Greg gerade noch nicht zum Training oder Track-Walk auf der Strecke unterwegs, schaut er sich sich die GoPro-Videos an, damit die Strecke in Fleisch und Blut übergeht.
  • Magie: So nennt das Syndicate-Team die Arbeit der Physiotherapeuten.
  • Vor dem finalen Lauf zerlegen die Mechaniker die Bikes in all ihre Einzelteile, tauschen gegebenenfalls Lager und fetten alle beweglichen Teile.
  • Team-Chef und Downhill-Legende Steve Peat (rechts) ist den ganzen Tag an der Strecke unterwegs und weiß, welche Linien die schnellsten sind. Im Bild holt sich Greg Tipps für eine Schlüsselstelle im Wald.
  • Mit Mobilitätsübungen aktiviert Greg seine Muskulatur im Oberkörper bevor es an den Start geht.
  • Mechaniker Lyle montiert vor jedem wichtigen Lauf neue Reifen und Bremsscheiben.
  • Multitasking: Warum-Up, Techtalk mit dem Mechaniker und Interviews für Social Media.
  • Der Jubel der Fans gibt Minnaar auf dem letzten Viertel der Strecke noch einen Extra-Schub an Motivation.
  • Vollgas mit Köpfchen: Minnaar weiß ganz genau, auf welchen Streckenabschnitten er einen Gang zurückschalten muss, um Fehler zu vermeiden.
  • Ganz OK! Gregs finaler Lauf reicht in Les Gets leider nur für Platz sieben.
  • Auch ohne Podest ist der GOAT (greatest mountainbiker of all time) unter den Fans ein gefragter Mann.