Finn Child - Spendenaktion Finn Child - Spendenaktion

Finn Child: Elfjähriger radelt für einen guten Zweck

Von München in die Eng für einen guten Zweck

Lisa Gärtitz am 28.07.2020

262 Kilometer und 2150 Höhenmeter in zwei Tagen. Für einen guten Zweck radelte der elfjährige Finn von München in die Eng und sammelte damit eine beträchtliche Summe Spenden.

262 Kilometer und 2150 Höhenmeter in zwei Tagen – für einen Elfjährigen eine erstaunliche Leistung. Aber noch erstaunlicher ist seine Motivation, die ihn zu dieser Leistung antrieb. Denn nicht die bloße Freude am Radfahren und sein ehrgeiziger Trainingswille waren Grund für dieses Abenteuer.

Finn Child - Spendenaktion

Der elfjährige Finn Child hat nicht nur Spaß am Radfahren, auch ein großes Herz besitzt er. Mit seiner erstaunlichen Tour verband er seine Leidenschaft mit einer Spendenaktion. Auf sein Event vorbereitet hat er sich auf der Rolle, dem Rennrad und dem Mountainbike. 

Finn Child ist elf Jahre jung, stammt aus Großbritannien und ist seit geraumer Zeit mit seinen Eltern in München ansässig. Sein Großvater leidet unter Parkinson, und er selbst unter schweren Nahrungsmittelallergien, die sein Leben beträchtlich einschränken. Für ihn kein Grund, sich vom Radfahren abhalten zu lassen. Verbunden mit der Leidenschaft zum Biken wuchs schließlich seine Idee.

Vor einem Jahr entschloss der Elfjährige, eine Tour von München in die Eng zu absolvieren, um für Menschen mit Parkinson und Lebensmittelallergien in Großbritannien Spenden zu sammeln. Anfängliche Skepsis und sogar Unglauben seiner Freunde und Bekannte begegneten ihm. Das aber förderte seinen Ehrgeiz nur umso mehr. Auch wenn sie ebenso Sorge trugen, dass ein Scheitern des Vorhabens Finn enttäuschen könnte, standen seine stolzen Eltern von Beginn an hinter ihrem Sohn und unterstützten ihn wo es ging.

Das Training für die Herausforderung begann im Februar auf dem Hometrainer mit Zwift und wurde im Frühjahr nach draußen verlagert. Dabei wuchsen die Umfänge und Höhenmeter seiner Einheiten stetig. Am Freitag, den 17.07.2020 war es dann so weit. Finn war fit, sein Rad startklar, das Wetter bescheiden. Trotz Dauerregens ließ sich Finn nicht von seinem Ziel abbringen und startete am Morgen seine Tour unter Anfeuerungsrufen seiner Freunde und Bekannten.

Finn Child - Spendenaktion

Finn Child mit seinen unterstützenden Begleitern auf dem Weg von München in das österreichische Almdorf (die) Eng und zurück.

Sein Vater Matt und zwei Familienfreunde unterstützten Finn auf der langen Tour. Da es aufgrund seiner Lebensmittelallergien nicht möglich war, unterwegs Essen zu kaufen, reichte seine Mutter an ausgemachten Treffpunkten die notwendige Stärkung – und natürlich ein paar motivierende Anfeuerungsrufe. Bei einer Kollision mit einem anderen Radfahrer stürzte Finn sogar, tat sich aber glücklicherweise nichts. Nichts konnte die Motivation des Elfjährigen beeinträchtigen und nach 6 1⁄2 Stunden erreichte Finn schließlich völlig durchgeweicht und stolz die Eng. Am Ende des Tages standen 146 Kilometer und 1500 Höhenmeter auf der Uhr.

Finn Child - Spendenaktion

Der erste Tag war von Dauerregen geprägt. Völlig durchnässt verlor der Elfjährige dennoch keinen Funken Motivation. "Ich wollte diese Herausforderung unbedingt schaffen, egal was passiert", verriet Finn stolz. 

Von dieser Leistung schien auch das Wetter nicht unbeeindruckt. Am zweiten Tag der Challenge waren  Finn von Sonnenschein und milden Temperaturen begleitet und kam nach 4 1⁄4 Stunden, 116 Kilometern und 650 Höhenmetern in München an. Hier begrüßten ihn noch mehr Begeisterte unter Jubel und Händeklatschen – die Handflächen der anfänglichen Skeptiker schlugen jetzt am lautesten aufeinander. Besonders stolz war natürlich sein Großvater. Am stolzesten aber war Finn selbst. "Ich war erstaunt, dass ich mein Ziel nach all den Monaten des Trainings jetzt tatsächlich erreicht hatte. Ich war so aufgeregt und stolz.", berichtete Finn, der es wohl noch immer nicht so recht glauben konnte. Über 3250 Euro konnte der ehrgeizige Junge bereits sammeln. Sein gesetztes Ziel von 250 Euro hat er damit um ein Vielfaches übertroffen.

Finn Child - Spendenaktion

Bis auf die Knochen durchnässt, erreichte Finn die Eng nach über 6 Stunden im Sattel. Nicht nur ihm war der Stolz ins Gesicht geschrieben, sondern auch seinen Begleitern. 

Wer Finns Wohltätigkeitsprojekt unterstützen möchte, kann weiterhin spenden unter:

Parkinson:
https://www.justgiving.com/fundraising/Cyclingfinn

Allergien:
https://www.justgiving.com/fundraising/CyclingFinn1

Lisa Gärtitz am 28.07.2020
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren