Die Sensorik des Prüfstandes registriert jede Abweichung. Sobald ein Schaden auftritt, schaltet er sich ab. Ein Ingenieur schaut dann, ob das Bauteil einen Schaden aufweist oder sich nur eine Schraube gelockert hat.

zum Artikel