Antje steht wieder auf der Startrampe. Beim Finallauf muss nun alles passen. Unzählige Mal ist sie die Strecke abgelaufen. Immer wieder hat sie die Schlüsselstellen probiert, die perfekte Linie gesucht. Doch die kann sie nicht nehmen, wenn sie unnötiges Risiko vermeiden will. 2:21 Minuten registriert die Lichtschranke. Platz zwei, trotz des Handicaps. Da ist es wieder, das Glücksgefühl, das alle Schmerzen vergessen lässt.

Antje steht wieder auf der Startrampe. Beim Finallauf muss nun alles passen. Unzählige Mal ist sie die Strecke abgelaufen. Immer wieder hat sie die Schlüsselstellen probiert, die perfekte Linie gesucht. Doch die kann sie nicht nehmen, wenn sie unnötiges Risiko vermeiden will. 2:21 Minuten registriert die Lichtschranke. Platz zwei, trotz des Handicaps. Da ist es wieder, das Glücksgefühl, das alle Schmerzen vergessen lässt.