Henri Lesewitz wird vielen ein Begriff sein. Bei seiner diesjährigen Transalp wird er weder in Hotels schlafen, noch sich vom Physiotherapeuten das Laktat aus den Beinen massieren lassen.

zum Artikel