Alles, was geht! Mega-Transalp mit Lift und Shuttle Alles, was geht! Mega-Transalp mit Lift und Shuttle Alles, was geht! Mega-Transalp mit Lift und Shuttle

Neue Transalp für Trail-Fans: Seven Summits

Alles, was geht! Mega-Transalp mit Lift und Shuttle

  • Henri Lesewitz
 • Publiziert vor 3 Jahren

Die Alpen fast nur auf Trails übersausen? Eine neue, spektakuläre Transalp-Route mit 20000 Höhenmetern, von denen nur etwa die Hälfte die Oberschenkel zum Glühen bringt – ist das denn noch Schinderei?


Das Thema Alpenüberquerung ist auserzählt, möchte man denken. Von wegen. Ein Münchner Tourenfreak hat eine spektakuläre, neue Variante ausgetüftelt. Auf der Seven Summits Transalp fährt man doppelt so viel runter, wie man hoch tritt.

Fast drei Jahrzehnte ist es her, dass die Crew um Andi Heckmair die Alpen überquerte – als erste Mountainbiker überhaupt. Zumindest ist von keinen anderen bekannt, die es vorher getan hätten. Das Ereignis hat einen Transalp-Boom ausgelöst. Dabei ist die Heckmair-Route, die vom bayerischen Oberstdorf an den Gardasee führte, ein knüppelhartes, oberschenkel-meuchelndes Biest. Eine Mischung aus Extrem-Biken, Expedition und Bergsteigen. Irgendwas zwischen Schinderei und Grenzerfahrung. Egal, es war diese unglaubliche Verdichtung von Schweiß, Adrenalin und Gipfelerlebnissen, die das Thema Transalp ruckzuck zum Quotenhit für Touren-Biker machte.

Inzwischen fahren Jahr für Jahr Tausende über die Alpen. Es gibt x verschiedene Routen und Varianten. Die kommerziellen Anbieter bieten Rundum-Sorglos-Pakete inklusive Gepäcktransport, die Puristen fahren mit Rucksack und übernachten auf Hütten. Man könnte sagen, das Thema Transalp ist auserzählt. Doch die Öffnung von Liften für Biker, das Entstehen von Trail-Netzen und viele neue Bikeparks machen Dinge möglich, die vor Jahren noch undenkbar waren.

Der Münchner Touren-Freak Thomas Bauer, genannt Tom, hat das Thema Transalp für sich jetzt neu definiert. Seine "Seven Summits"-Route bündelt das heutzutage Mögliche. Sieben Tage, jeden Tag ein Gipfel. Lifte, Shuttle, Bikepark-Abstecher? Na klar, wann immer möglich. Hauptsache Trails ohne Ende. Und am Ende eines jeden Tages das herrliche, unbezahlbare Gefühl von zufriedener Ermattung.

Wir waren bei der Erstbefahrung der spektakulären "Seven Summits"-Route dabei. Knapp 20 000 Höhenmeter summierten sich bei der Alpenüberquerung, von denen dank des Einflechtens diverser Aufstiegshilfen aber nur etwa die Hälfte gestrampelt werden musste. Was hat das noch mit der abenteuerlichen Ur-Version zu tun und ist das überhaupt noch genug Schinderei? Die große Reportage mit allen Infos steht in BIKE 11/2018 – ab 9. Oktober im Handel. Sie erhalten die neue BIKE bis 5. November 2018 am Kiosk und darüber hinaus in unserem  Onlineshop  sowie als  Digital-Ausgabe  für alle Endgeräte.

Seven Summits Transalp

16 Bilder

Das Thema Alpenüberquerung ist auserzählt, möchte man denken. Von wegen. Ein Münchner Tourenfreak hat eine spektakuläre, neue Variante ausgetüftelt. Auf der Seven Summits Transalp fährt man doppelt so viel runter, wie man hoch tritt. 


Diese und weitere spannende Geschichten finden Sie in BIKE 11/2018 – ab 9. Oktober im Handel. Sie erhalten die neue BIKE bis 5. November 2018 am Kiosk und darüber hinaus in unserem  Onlineshop  sowie als  Digital-Ausgabe  für alle Endgeräte.

Themen: BIKE 11/2018GipfeltourenTransalp


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Maxxis BIKE Transalp 2019 – Etappe 4
    Kopf an Kopfrennen an der Spitze und ein Trachten-Team

    17.07.2019Spannend: Keines der beiden Spitzen-Teams konnte sich heute absetzen, wieder ging es im Sprint über die Ziellinie. Weiter hinten zieht das Team Freeride Inc. Austria die Blicke ...

  • Maxxis BIKE Transalp 2019 – Etappe 3
    Erster Tagessieg für Marco Rebagliati und Ole Hem

    16.07.2019In einem spannenden Foto-Finish holte sich das Team Wilier 7C Force mit Marco Rebagliati (ITA) und dem Norwegischen Meister Ole Hem den Sieg und rückt damit auf Rang 3 in der ...

  • Transalp: Noch mehr Tipps...

    14.07.2006Ob Sie nun auf Ihrer Route viel tragen müssen oder nicht: Ihr Rucksack sollte nie schwerer sein als sechs bis acht Kilo. Achten Sie auf Funktionswäsche, sie ist leicht und ...

  • Transvésubienne: Der technischste Marathon der Welt?
    Transvésubienne: der etwas andere Marathon

    25.04.2018Das Transvésubinne-Rennen ist so lange wie ein MTB-Marathon und bergab so technisch wie ein Enduro-Rennen. Jedes Jahr schafft es nur die Hälfte der Teilnehmer ins Ziel. Kein ...

  • Fünf Damen auf einer Alpenüberquerung
    Transalp für Ladies

    04.06.2004Fünf Frauen mit GPS unterwegs vom Zillertal zum Gardasee. Dabei überwanden sie 425 Kilo- und 14000 Höhenmeter, einen Wintereinbruch, technische Defekte und ihren inneren ...

  • Buch „Mountainbiken für Frauen“
    Buchtipp: Mountainbiken für Frauen

    15.03.2012Ein Mountainbike-Buch für Frauen? Biken Frauen denn anders als Männer? Nun ja, Frauen sind präziser, vorsichtiger und bedächtiger als Männer. Und sie haben mehr Respekt – vor der ...

  • MTB-Transalp: neue Routen über die Alpen
    5 brandneue Transalp-Routen für Mountainbiker

    12.06.2018Fragt man Transalp-Papst Uli Stanciu nach seiner liebsten MTB-Transalp-Route, dann fallen ihm sofort zehn ein. Am Ende kann er sich auf diese fünf Bike-Touren mit frisch ...

  • Heftvorschau
    BIKE 11/2018

    08.10.2018Tests: 2019er-Bikes aus allen Kategorien im Duell + Bike-Taschen: Softbags gegen Karton + Regenjacken | Kaufberatung: Testsieger-Bikes als Schnäppchen | Super-Trail-Transalp | ...

  • Stöckli startet mit Mathias Flückiger im CC Worldcup
    Schweizer wollen im Cross Country an die Spitze

    20.11.2012Mit dem Schweizer Spitzenfahrer und WM-Dritten Mathias Flückiger steigt Stöckli-Bikes ab 2013 neu in in die olympische Disziplin Mountainbike Cross Country ein.