BIKE Header Campaign
Wünsch Dir was BIKE Transalp Blog Wünsch Dir was BIKE Transalp Blog

Maxxis BIKE Transalp 2019 – Blog

Die Vorgeschichte: Manchmal werden Wünsche wahr

Lisa Gärtitz am 07.07.2019

Mit 29 Jahren erfüllt sich Lisa Gärtitz einen Traum – den Start bei der Maxxis BIKE Transalp. Im Zuge unserer „Wünsch Dir was“-Aktion stellt sie sich dem legendärsten MTB-Etappenrennen der Welt.

Vor Beginn eines neuen Jahrzehnts kommen einem gelegentlich verrückte Ideen. Da muss frau sich plötzlich ganz schnell noch etwas beweisen, um dem bevorstehenden dreißigsten Geburtstag beruhigter entgegenblicken zu können. Nicht erst seit meiner äußerst verfrühten Midlife-Crisis, nein, schon seit Jahren träume ich von einer Teilnahme bei der BIKE Transalp. Doch bisher fehlten Geld und Zeit, und sicher letztendlich auch der Mut. Die nahende Dreißig im Rücken forderte nun endlich einen „Durchbruch“. Der unterschwellige Traum verwandelte sich in einen unbedingten Wunsch. Da war es doch sehr frustrierend, als Studentin zwar genügend Zeit, aber keinen Cent in der Tasche zu haben und die Hoffnung realistischerweise frühzeitig aufgeben zu müssen. Die BIKE Transalp würde also doch erst im fortgeschrittenen Alter für mich stattfinden. Nämlich genau dann, wenn ich „rich and famous“, alt und klapprig bin.

BIKE Transalp Wünsch Dir was 2019

Lisa Gärtitz (29) ist Studentin, kommt aus der Nähe von Leipzig und erfüllt sich mit der Teilnahme bei der BIKE Transalp einen Lebenstraum.

WÜNSCH DIR WAS!, sprang der Aufruf zu einer Gewinnaktion in meine Augen, als ich die BIKE durchblätterte. Sofort die Feder gezückt und einen Bewerbungstext gepinselt, war ich mir natürlich meines utopischen Wunsches bewusst und auch hier lag die Hoffnung weit unter dem Nullpunkt.

Und so kam es – einige Wochen später, meine Anfrage beinahe vergessen –, dass ich meine sonst überschüssigen Worte nur schwerlich fand, als sich plötzlich Henri Lesewitz am Telefon meldete und mir mitteilte, ich würde in ein paar Wochen an der BIKE Transalp teilnehmen, sofern ich noch wollte. Und ob ich will! Nun, drei Wochen später, steht mein Name in der Startliste, alles Organisatorische ist geklärt und ich habe die überwältigenden Emotionen verarbeitet und mein gewohntes Wortrepertoire wiedergefunden. Es ist an der Zeit, mich einmal vorzustellen. Schließlich werde ich schon bald von der BIKE Transalp 2019 auf der BIKE-Website einen Blog mit Wort und Bild füttern, in dem ich Euch von meinen Erlebnissen, Erfahrungen und Emotionen während der siebentägigen Alpenüberquerung berichten werde.

Wünsch Dir was BIKE Transalp Blog

Beschreibt sich selbst als schreibwütige Radfahrerin: Lisa Gärtitz wird täglich von der BIKE Transalp bloggen.

Mein Name ist Lisa, ich wohne im kleinen, aber süßen Städtchen Taucha bei Leipzig und werde in weniger als fünf Monaten die erschreckende Dreißig erreicht haben. Derzeit studiere ich an der Martin-Luther-Universität Halle (Saale) Germanistik und Geschichte. Die Freizeit widme ich, wenn ich nicht gerade auf dem Rad sitze, vor allem dem Lesen, Schreiben und Fotografieren – oft zum Leidwesen meines sozialen Umfeldes, denn leider hat der Tag nur 24 Stunden. Die Wortbastelei als zweite Leidenschaft, freut es mich riesig, Euch bald durch nette Berichte bei meinem Kampf über die Alpen teilhaben zu lassen. Gibt es für eine schreibwütige Radfahrerin etwas Besseres, als ihre beiden Leidenschaften eng miteinander zu verbinden?

Der Radsport begleitet mich nunmehr seit meinem 14. Lebensjahr – mit Unterbrechung einer mehrjährigen, jugendbedingten Nullbockphase. Der Pedaliersucht im Alter von 22 wieder erlegen, war das Straßenrad lange Zeit treuer Begleiter und größter Motivator bei Kriterien, Rundstrecken- und Etappenrennen. Im Sinne des winterlichen Trainings fand ich bald zum Crossrad und den Spaß am Fahren im Gelände. Die Anschaffung eines Mountainbikes wenig später war die Folge. Nunmehr gestehe ich die fiese Vernachlässigung meines einst so geliebten Rennrads. Stattdessen schinde ich mich lieber bei langen Marathons und nicht zu technischen Cross-Country-Rennen über Stock und Stein und vergesse die Straßenschlachten immer mehr. Es ist die Abwechslung des Geländes, die Schönheit der Natur, die Verbindung aus körperlicher und geistiger Herausforderung, das „An-die-Grenzen-gehen“, aber vor allem das entspannte Flair dieser Renngemeinschaft, was mich mit dem Mountainbike-Fieber infiziert hat. Derzeit befinde ich mich voll in der Prüfungsphase. Glücklicherweise kann ich den Stress bei schönen Touren im kühlen Wald schnell abbauen.

Lisa Gärtitz BIKE Wünsch Dir was

Über das Crossrad fand Lisa ihren Weg von der Straße ins Gelände.

BIKE Transalp 2019 Blog Lisa

Lisa Gärtitz bei einem Cyclocross-Rennen.

Perfekt getaktet werde ich mich am 11. Juli der letzten Prüfung stellen und mich bereits Tags darauf auf dem Weg nach Tux befinden, um mit hoffentlich frischen Beinen am 14. Juli in die diesjährige BIKE Transalp zu starten. Bis dahin heißt es: lernen, Rad fahren, lernen, Rad fahren und mich riesig auf das bevorstehende Event freuen.

Bis bald,
Eure Lisa

Wünsch Dir was BIKE Transalp Blog

Am 12. Juli muss Lisa alle Sachen gepackt haben, denn dann geht's nach Tux, zum Start der BIKE Transalp 2019.

Lisa Gärtitz am 07.07.2019

  • Das könnte Sie auch interessieren