Endlich! Einsatz für Kollege Lesewitz. An einer kompliziert aussehenden Maschine werden die Reifen zusammengeklebt. Eine Umdrehung der Walze, schon ist die Karkasse fertig. Noch eine Umdrehung, dann ist die Lauffläche drauf. Nun noch die Labels und die seitlichen Aramidfäden. Fertig ist der rohe Reifen. Na ja, ein paar Zwischenschritte sind schon auch noch nötig. Reifenbauer Steffen Krüger geht Lesewitz geduldig zur Hand und verrät im Slang seiner brandenburgischen Heimat ein paar Geheimkniffe. Zum Beispiel den Trick, wie man das Gummi richtig von der Rolle reißt. "So, hier ma mit ‘m Fuß an den Schalter rantackern – dann dit Ende einfach in eem Schwung und janz jerade abpuppen."

zum Artikel