Bike-Legende Chris Chance (Fat Chance) Bike-Legende Chris Chance (Fat Chance) Bike-Legende Chris Chance (Fat Chance)

MTB-Legende Chris Chance

Bike-Legende Chris Chance (Fat Chance)

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 17 Jahren

Er war der Rahmen-Guru Anfang der Neunziger. Dann wurde es ruhig. Nun taucht der Name von Chris Chance in der Garten-Branche wieder auf. Im Interview sagt er: „Ich arbeite an meiner zweiten Karriere.“


BIKE: DU HAST OFFENBAR DIE BRANCHE GEWECHSELT.
Chris Chance: Ja, kann man so sagen. Ich entwickle und designe funktionale und dekorative Elemente für eine Gartenzubehör-Firma. Zum Beispiel Vogelbäder und Rasensprenger. Das ist kreativ und bringt Geld ein. Nebenbei arbeite ich weiter an meiner zweiten Karriere.


UND DIE WÄRE?
Ich studiere und praktiziere alternative Heilmethoden. Chinesische Medizin, Selbstheilung, solche Sachen.


ALSO DEFINITIV KEINE BIKES MEHR?
Nein, mit der Bike-Szene habe ich nicht mehr viel zu tun. Ich radle mit meinem Singlespeed zur Arbeit, das wars.


IN DEUTSCHLAND WERDEN DEINE „FAT CHANCE“-BIKES VON DER OLDTIMER-SZENE VEREHRT.
Ich finde es großartig, wenn das Gute der Vergangenheit gewürdigt wird. Heutzutage halten es viele für viel zu selbstverständlich, was damals gemacht wurde.


WAS HAT ES MIT DER „FAT CITY“-FARM AUF SICH?
Mein Kumpel Wendyll Behrend hatte sich in Vermont ein Haus gekauft und einige Zeit dort ein „Fat City“-Büro gehabt. Hier haben wir ein paar „Fat City“-Partys veranstaltet. Daraus wurde dann die „Fat City“-Ranch, einfach weil der Name so cool klang. Wendyll wohnt dort immer noch und verkauft auch immer noch „Fat City“-Merchendise. Rahmen werden aber nicht produziert, wie manche vielleicht denken.

Themen: Chris ChanceFat ChanceLegende


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Interview Jürgen Sprich
    Kennen Sie noch Jürgen Sprich?

    22.01.2005Anfang der Neunziger galt Jürgen Sprich (36) als kühner Ästhet der Cross-Country-Szene. 1993 verließ er den Rennsportzirkus. Mit Ex-Teamkollege Jürgen Eckmann bildet er noch heute ...

  • BIKE History: Gary Fisher
    Zu Besuch beim Erfinder des Mountainbikens

    05.08.2009Der Godfather des Mountainbikes, Gary Fisher, lebt und bikt wieder in San Francisco, stilsicher im Hippie-Viertel Haight Ashbury und ist voll in die Bike-Szene der Stadt ...

  • Interview Jacquie Phelan
    Jacquie Phelan

    29.05.2008Die Bike-Industrie entdeckt Frauen als Zielgruppe. "Viel heiße Luft" sei das, sagt Jacquie Phelan. Die erste Frauenrechtlerin im Bike-Zirkus spricht im Interview über ...

  • Shaun Palmer im Portrait
    Shaun Palmer – Extremsport-Rockstar im Downhill

    06.09.2005Er kam aus dem Nichts, deklassierte die Konkurrenz und verschwand wieder. Shaun Palmers Gastspiel in der MTB-Welt dauerte nur drei Jahre. Doch in dieser Zeit prägte er den Sport ...

  • Chris King: Porträt des Steuersatzkönigs
    Die Bastion: Zu Besuch bei Chris King

    25.05.2021Die Bike-Industrie droht Teil der Wegwerfgesellschaft zu werden. Der US-Amerikaner Chris King kämpft mit unzerstörbaren Teilen seit über 40 Jahren dagegen an.

  • Porträt Greg Herbold – Downhill-Weltmeister Nr. 1
    Zu Besuch bei MTB-Legende Greg "H-Ball" Herbold

    03.06.2014Greg "HB" Herbold wollte nur Mountainbike-Weltmeister im Downhill werden. Er konnte nichts dafür, dass es die ersten Titelkämpfe der Bike-Geschichte waren. Jetzt ist er ein Held. ...

  • Fat Chance ist zurück

    11.11.2014Marken wie Klein oder Fat Chance sind Kult. Vielleicht auch deswegen, weil sie längst ausgestorben sind. Doch jetzt ist Fat Chance wieder da.

  • MTB-Legende Hans Rey im Portrait
    Indiana Jones des Mountainbikens: Hans Rey

    20.12.2003Vielleicht ist Hans Rey der bekannteste Mountainbiker der Welt. Ganz sicher half er der Freeride-Bewegung auf die Beine und zeigte, dass Mountainbiken mehr ist als bergauf hetzen.

  • Marathon-Star Mannie Heymans
    Mr. African: Mannie Heymans

    13.07.2005Seine Form reift unter Namibias Sonne. Erfolge erntet er im deutschen Schmuddelwetter. Der Afrikaner Mannie Heymans dominiert die europäische Marathon-Szene, verzichtet dafür auf ...