Das letzte Rampenlicht, dann der finale Abgang. Ein emotionales Großereignis für Christoph Sauser.

zum Artikel