Wir können auch günstig Wir können auch günstig Wir können auch günstig

Freerider ab 999 Euro

Wir können auch günstig

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 12 Jahren

Für Sparfüchse: Günstig-Freerider sichern die Zukunft des Sports, denn welcher Jugendliche kann sich schon Bikes für über 3.000 Euro leisten. Für nächstes Jahr haben viele Hersteller Modelle um die 2.000 Euro im Programm.

Lars Scharl Für Sparfüchse: Günstig-Freerider sichern die Zukunft des Sports, denn welcher Jugendliche kann sich schon Bikes für über 3000 Euro leisten. Für nächstes Jahr haben viele Hersteller Modelle um die 2000 Euro im Programm.

Muss Freeriden teuer sein? Wir wollten es wissen und testeten die günstigsten Bikes.

Immer wenn ich mit Superschnäppchen an- rückte und meiner Oma stolz die Bohrmaschine für 19,90 Euro zeigte oder den Metalldetektor für 40 Euro, dann bremste sie meine Euphorie und sagte: "Junge, kauf dir doch lieber was G’scheites!"

Oma hatte Recht, denn bei der ersten dicken Wand jaulte die Bohrmaschine auf, funkte kurz SOS und verstummte dann für immer. Und mein günstiger Schatzsucher fand nicht einmal das im Sandkasten verbuddelte Kehrblech. Auch für Bikes gilt: Statt sich die Garage mit Schrott vollzumüllen, kauft man besser gleich was Richtiges. Doch wieviel muss man berappen, um einen "richtigen" Freerider zu kriegen? Dieser Test soll es zeigen.


Die Testergebnisse dieser Bikes findet Ihr unten als PDF-Download:

• BERGAMONT BIG AIR 6.9

• NORCO VIXA

• ROCKRIDER FR 6

• ROSE BEEFCAKE 4

• SPECIALIZED BIG HIT 1

• YT TUES

Themen: 999 EuroBergamontFreeriderNorcoRockriderRoseSpecializedYT

  • 0,00 €
    Freerider ab 999 Euro

Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017: Worldcup Big Bikes
    6 Worldcup-Downhiller im Test

    01.02.2018Wenn Gwin & Co. ins Starthäuschen rollen, sitzen sie auf High-Teck-Bikes, die schnell sein sollen. Wir haben uns die DH-Boliden der besten Fahrer gekrallt und mit Wyn Masters auf ...

  • Oldschool MTB-Fahrtechnik mit Erik Fedko
    #1 Der Wheelie-Drop: Hopsen wie Hans Rey

    05.08.2020Der Wheelie-Drop ist oldschool aber verdammt effizient und spaßig dazu. Erik Fedko hat den Move für uns erklärt und urteilt, ob man den Move können muss oder nicht.

  • Test 2016: High-End-Enduros
    10 Edel-Enduros im Test

    11.11.2016No Limits ist die Devise dieser Bikes: Egal ob bergauf, bergab, bei Touren, Park-Einsätzen, Stunts oder Sprüngen – diese Enduros wollen überall eine rassige Figur machen und ...

  • Drop-Spezial mit Antoine Bizet
    Der Tabletop-Drop: Drop mit Schräglage

    14.10.2020Antoine Bizet zeigt wie du im Drop dein Bike zum Table-Top flachlegst.

  • FREERIDE Ausgabe 1/20
    Neu! FREERIDE 1/20 am Kiosk

    05.03.2020Die Saison startet! Wir haben für euch Enduro-Reifen getestet, BigBikes, Enduros und E-Freerider. Dazu küren wir die besten Trails in Reschen/Nauders und haben eine Wette mit ...

  • Heftvorschau FREERIDE Magazin
    Fresh! Die neue FREERIDE ist da.

    03.03.2021Die neue FREERIDE liegt ab 10. März am Kiosk: Enduros ++ E-Freerider ++ Helme ++ Brage Vestavik ++ City-Fahrtechnik ++ Klassik-Bikes und vieles mehr…

  • Test 2016: Downhill Bikes bis 4000 Euro
    6 preiswerte Downhill Racer im Vergleich

    03.12.2016Dass moderne Worldcup-Bikes sauschnell sind, ist klar. Aber wieviel Formel 1 bleibt mit einem Preislimit ohne Highend-Komponenten? Kann ein Discount-Down­hiller schnell sein? ...

  • Test 2018: Freeride-Bikes 3.0
    Dreier-Duell: Canyon, Cube, YT im Shootout

    19.05.2019Das Image der reinen Spezialisten will die neue Freerider-Generation loswerden. Nur Abfahren war gestern – stattdessen protzen sie mit der Attitude: Wir können alles! ...

  • Test Big Bikes 2012
    12 Downhill-Boliden fürs Grobe

    01.06.2012Ihr habt gemeckert – und wir haben verstanden: Vorerst keine Superenduros mehr, sondern Big Bikes sollten wir testen. Haben wir hiermit gemacht. Zwölf Downhiller bis 4000 Euro ...