Vixa – Die Füchsin Vixa – Die Füchsin Vixa – Die Füchsin

Frauen-Freerider Norco Vixa

Vixa – Die Füchsin

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 12 Jahren

Kosenamen sind oft peinlich, tun aber keinem weh. Außer ein kanadischer Bike-Konstrukteur gibt seinem neuen Frauenbike den Namen „Füchsin“ und bedenkt nicht dabei, wie „Vixa“ in deutschen Ohren klingt.

Wolfgang Watzke Mentale Stütze: das „Vixa“ gibt der Pilotin Selbstvertrauen. Testfahrerin Ulrike mit Spaß in anspruchsvollem Gelände.

Vixa.... Aber gut, einmal herzlich gelacht und ab auf den Trail. Geometrie und Ausstattung sind frauenspezifisch: kürzeres Oberrohr, kleinere Rahmengrößen, Lady-Sattel. Der ist für Einsätze jenseits von "Brötchen holen" deutlich zu breit. Heftig: das "Vixa" ist mit 16,5 Kilo ziemlich vollschlank. Das sorgt bergauf für regen Schweißfluss. Immerhin: Die Luftgabel ist absenkbar. Der Dämpfer ohne Lockout wippt im Wiegetritt stark, im Sitzen glücklicherweise kaum. Beim Downhill dann pure Freude: Finger von den Bremsen und laufen lassen.

Die Federwege liegen zwar auf Enduro-Niveau, für unsere Testfahrerin Ulrike war das "Vixa" aber genau richtig. Plötzlich sind hohe Kanten fahrbar, an denen die Testerin bisher scheiterte. Einzig die geringe Verstellbarkeit der Sattelstütze ist ein Manko. Warum Norco keine Teleskopstütze verbaut, ist unverständlich. Umso mehr, da sie letztes Jahr noch Standard war? Jedenfalls haben wir das Teil nachgerüstet und fortan war das "Vixa" im Bikepark und auf Freeride-Touren ein prima Begleiter. Fitness vorausgesetzt, denn das Gewicht zehrt! Dafür findet man im Lift schnell Anschluss – wenn man denn möchte: "Wie heißt dein Rad?"


Noten und technische Daten findet Ihr unten im PDF-Download.

Themen: EinzeltestFrauenbikeFreeriderLADYBIKENorcoVixa

  • 0,00 €
    Norco Vixa Frauen-Freerider

Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Neuheiten 2012
    Norco Aurum 1 DH

    01.12.2011Die Bikeschmiede aus Vancouver entwickelte in Zusammenarbeit mit Ben Reid einen komplett neuen Downhiller. Und um die New-School-Qualitäten auch optisch sichtbar zu machen, ...

  • FREERIDE Ausgabe 4/20
    Sei bereit für die neue Ausgabe FREERIDE

    09.10.2020Die letzte FREERIDE-Ausgabe 2020 liegt ab 14. Oktober am Kiosk. Themen im Heft: Neuheiten-Duelle, Spots ohne Liftunterstützung im Test, Enduros ab 3000 €, Interviews und vieles ...

  • Test Freerider 2015: Rose Soulfire 3
    Reine Seele: Test Rose Soulfire 3

    24.08.2015Das "Soulfire" erinnert mit seiner massiven Wippe, die sich auf dem Unterrohr abstützt, an Bikes wie das "601" von Liteville oder das "Torque" von Canyon. Keine schlechte ...

  • Test Freerider mit 180 Millimeter
    12 Freerider für Bikeparks und Downhill

    23.05.2011Nun ist’s passiert: Die 180er-Bastion ist gefallen. Freeride-Bikes bekommen Konkurrenz von leichten Enduros mit Monsterfederwegen. Muss man sich jetzt Sorgen machen? Sterben die ...

  • Produktvorstellung
    Das Ghost FRAMR 2019

    30.07.2018Der Freerider von Ghost hat einen Facelift verpasst bekommen. Christian Morgenroth klärt im Video auf.

  • Einzeltest Protektor
    Knieprotektor Ortema V8 Pro 2014

    17.02.2014Ortema ist ein Spezialist für Sportorthesen und genießt bei uns dank des hervorragenden Neckbraces einen 1A-Ruf. Für satte 1000 Euro bieten die Schwaben eine Carbonorthese mit ...

  • FREERIDE Ausgabe 2/18
    FREERIDE 2/18 – ab 15. Mai am Kiosk

    09.05.2018Fresh! Die neue FREERIDE liegt am Kiosk. Das steckt drin im neuen Heft.

  • Neuheiten 2012
    Canyon Torque FRX 9.0

    11.11.2011Das Canyon „Torque FRX“ war zuletzt etwas in die Jahre gekommen. Die kurze und hohe Geometrie war nicht mehr wirklich zeitgemäß. Genausowenig wie das Gewicht. Für 2012 hat der ...

  • Test 2014: 7 Race-Enduros im Vergleich
    Grenzposten: Norco Range Carbon 7.1 2014

    19.10.2014Auch Norco hat für 2014 Carbon als Rahmenwerkstoff entdeckt. Das "Range 7.1" gehörte optisch zu unseren Favoriten: fließende Formen, aufgeräumtes Design, sehr tiefer Schwerpunkt.