Publikumslieblinge: 6 Enduros im Vergleich Publikumslieblinge: 6 Enduros im Vergleich Publikumslieblinge: 6 Enduros im Vergleich

Test 2021: Enduros bis 3700 Euro

Publikumslieblinge: 6 Enduros im Vergleich

  • Laurin Lehner
 • Publiziert vor 2 Monaten

Laut Leserumfrage liegen Enduros bis 4000 Euro am höchsten in Eurer Gunst. Daher haben wir sechs Modelle in dieser Preisklasse bestellt und verglichen.

Was hätten wir für so ein Bike gegeben“, seufzt Freeride-Erfinder Richie Schley und meint damit die Enduros aus dem Jahr 2020. Und der Kanadier ergänzt: „Diese Bikes sind sicherer, schneller und geländegängiger als die fetten Freerider, mit denen wir vor Jahren die haarsträubenden Stunts für unsere Action-Filme wagten.“

Damit meint der Profi-Biker die flachen Geometrien, tiefen Schwerpunkte, breiten Cockpits und vor allem schluckfreudige Fahrwerke moderner Enduros. Mit anderen Worten: Enduros waren noch nie so gut wie jetzt und noch nie so schnell – bergab! Unsere Test-Bikes zeigten ganz unterschiedliche Charaktere: Während Cube und Bulls die Kategorie Enduro noch klassisch definieren, nämlich als Bikes für jeden Einsatzbereich, nehmen YT, Propain und Giant den Downhill ins Visier, sprich: Sie sind besonders robust und laufruhig und daher leider auch schwer. Das muss man wissen, denn das Gewicht beschneidet den Einsatzbereich. Zwar sind uns die Abfahrtsqualitäten sehr wichtig – wir gewichten bei der Bewertung den Downhill mit 70 Prozent, die Touren-Fähigkeit mit nur 30 Prozent – dennoch fällt manches Gesamtgewicht schlichtweg zu hoch aus. Der Brummer im Testfeld (YT) wiegt satte 15,6 Kilo ohne Pedale. Damit wird jeder Uphill zur Qual, ja selbst gewellte Trails werden damit zur Mühsal, denn das Bike muss immer wieder beschleunigt werden. Das muss man wissen auf der Suche nach dem richtigen Enduro.

Wolfgang Watzke FREERIDE-Tester bei der Arbeit

Kurzum: Bei der Kauf­entscheidung muss sich der Käufer fragen, was er mit dem Bike vornehmlich machen möchte. Will er mit dem Bike oft die zahme Hausrunde fahren und eher selten in den Bikepark, liegt er mit Cube oder Bulls richtig. Auf Shuttle-Touren und Bikepark-Missionen machen dagegen die Abfahrtsspezialisten YT, Propain oder Giant am meisten Spaß.

Eins haben alle Bikes gemein – alle rollen sie auf den großen 29-Zoll-Laufrädern. Das erzeugt Laufruhe und ein hervorragendes Überrollverhalten. Ob Carbon als Rahmenmaterial (Canyon, YT, Cube, Bulls) oder Alu (Propain, Giant) macht in dieser Preisklasse keinen wirklichen Unterschied und ist daher eher Geschmackssache.

Diese Enduros haben wir getestet:

Test 2021: Enduros bis 3700 Euro

9 Bilder

Den Vergleichstest der sechs Enduros zwischen 3000 und 4000 Euro zwischen aus FREERIDE 4/2020 könnt ihr bequem unter dem Artikel als PDF herunterladen. Der Test kostet 1,99 Euro.

Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in FREERIDE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: EnduroTest

  • 1,99 €
    Enduros bis 3700 Euro

Die gesamte Digital-Ausgabe 4/2020 können Sie in der FREERIDE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2020: E-Enduros
    6 E-Enduros mit Wumms im FREERIDE-Test

    22.07.2020Enduros sind die neuen Freerider: Man kommt nur mäßig den Berg hoch, runter sind sie dafür eine Macht! Stabil, schnell, haltbar. Wie geil wäre es, die Dinger würden auch bergauf ...

  • Test 2020: Enduros von 4000 bis 5000 Euro
    6 Enduros im Labor- und Bikepark-Test

    05.08.2020Wenn es um Enduros für 4000–5000 Euro geht, stehen Canyon, Giant, Propain, Radon, Specialized und YT auf dem Wunschzettel der BIKE- und FREERIDE-Leser ganz weit oben. Wir haben ...

  • Enduro-Spezial: Trails, Trails, Trails....
    8 Lieblingstrails für Enduro-Biker

    30.08.2019Enduro-Trails gibt es viele, doch nur wenige erobern unser Herz. Hier zeigen wir Euch unsere Top-Favoriten. Acht Trails, die Du gefahren sein musst.

  • Test 2019: Einsteiger-Bikes gegen Edel-Enduros
    9 Enduros von 2200 bis 8700 Euro im Test

    26.11.2019Erstmals treten Enduros aller Preisklassen gegeneinander an. Wir wollten sehen, wie sich Einsteiger-Bikes gegen sündteure Edelräder schlagen. Das Ergebnis dieses ­ungleichen ...

  • Test 2018: Enduros
    Alleskönner: 9 Enduros im Vergleich

    07.05.2019Wie keine andere Bikeklasse wollen Enduros grenzenlosen Fahrspaß in jedem Gelände garantieren. No Limits versprechen diese Alleskönner. Wir haben neun Enduros auf ihr Versprechen ...

  • Test 2020: Enduro-Bikes von 3.999 bis 10.999 Euro
    Die 7 spannendsten Enduro-Bikes im Test

    22.04.2020Früher waren Enduros Alleskönner-Bikes für jedes Gelände. Jetzt werden diese Enduro-Bikes zu Spezialisten. Was ist nur mit den Enduros los? Wollen die es noch mal wissen? ...

  • Einzeltest 2019: Helm Alpina Rootage
    Enduro-Helm Alpina Rootage im Check

    27.11.2019Alpinas Enduro-Helm punktet mit gutem Tragekomfort und einem Verstellvisier, das den Kopf gut umschließt.

  • Österreich: Spotguide Petzen
    Enduro-Spielwiese in Kärnten

    06.05.2019Am Klopeiner See legte die Enduro World Series 2018 erstmals einen Stopp ein, denn die Gegend nahe der slowenischen Grenze trumpft auf mit Superlativen. Wir checkten die Trails ...

  • Einzeltest 2020: Propain Tyee
    Enduro: Propain Tyee im FREERIDE-Check

    05.07.2020Der Bodensee-Versender hat sein Enduro Tyee neu aufgelegt. Netter Nebeneffekt: Bis auf die Rahmenkonstruktion hat der Kunde freie Wahl: egal ob Laufradgröße, Werkstoff, Fahrwerk, ...

  • Einzeltest 2019: Ducati Mig RR
    Italian Stallion: E-Enduro Ducati Mig RR

    18.12.2019Die italienische Motorrad-Edelschmiede Ducati baut jetzt auch ein E-Enduro. Ist es nur schick, oder auch gut? Wir haben das italienische Rassepferd ausprobiert und sagen Euch, was ...

  • Test 2019: E-Enduros
    Kraftbeweis: 4 E-Enduros im Vergleich

    30.11.2019Easy! Ja, wir testen vier E-Enduros. Weil wir sehen wollten, wieviel Freeride in dem Motorkonzept steckt. Vollgas bergab, Vollgas bergauf. Hört sich nach Spaß an. Und um Spaß ...

  • Kurztest 2021: Laufräder Crankbrothers Synth. End. 11 Carbon
    Luxusware: Carbon-Laufradsatz Crankbrothers Synthesis Enduro

    09.04.2021Für 2400 Euro kauft sich manch einer ein neues Enduro mit ordentlicher Ausstattung. Bei Crankbrothers gibt’s fürs gleiche Geld einen Satz Laufräder.

  • Specialized Enduro 2020
    NEU: Das Specialized Enduro 2020

    14.08.2019Das ist das neue Specialized Enduro. Modelle, Preise und Entwickler Brad Benedict im Kurz-Interview. In der neuen FREERIDE 4/19 lest ihr einen ausführlichen Testbericht – ab 16. ...

  • Test 2018: Enduro-Federgabeln
    Stoss-Stangen: 9 Enduro-Gabeln im Vergleich

    12.05.2019Es gibt viele Enduro-Gabeln, aber können kleine Firmen wie MRP oder BOS tatsächlich den Platzhirschen von Fox und RockShox das Wasser reichen? Oder verwirren sie den Biker nur mit ...

  • Praxis- und Labortest 2020: Enduro-Federgabeln
    Gedämpft & Gefedert: 5 Enduro-Federgabeln im Vergleich

    12.11.2020Unter den Enduro-Federgabeln dominieren Fox und Rockshox. Wir ließen drei Konkurrenten gegen die Platzhirsche antreten. Ein Test in Labor und Praxis.

  • Univega Ram E-90

    04.09.2006Fisch oder Fleisch? Univega schließt mit dem „RAM E-90“ die Lücke zwischen All-Mountain-Bike und Freerider. Ein echtes Enduro also?

  • Test 2013: Fahrrad-Montageständer
    9 Montageständer im Test

    11.11.2013Wer stellt sein Schätzchen noch auf Sattel und Lenker? Richtig. Wer selber am Fahrrad schraubt, braucht einen guten Montageständer. Wir haben neun Modelle von 89 bis 422 Euro ...

  • Lebenslange Garantie bei Centurion und Merida
    Enduro-Test: Centurion Trailbanger mit Note „sehr gut“

    02.10.2015Korrektur: Durch die ab sofort gültigen Garantiebestimmungen erhält das in BIKE 11/15 getestete Centurion Trailbanger EXC 2000.27 mit 112,75 Punkten das BIKE-Urteil „sehr gut“.

  • Test 2017 – Enduros: Centurion Trailbanger 2000.27
    Centurion Trailbanger 2000.27 im Test

    09.05.2017Centurion schickt mit dem Trailbanger ein gut abgestimmtes Enduro in den Test. Nur die Fahrposition ist gewöhnungsbedürftig

  • Einzeltest 2019: Orbea Rallon Carbon
    Carbon-Enduro: Orbea Rallon im Test

    13.08.2019Das Orbea Rallon war eines der ersten seiner Art. Es kombiniert viel Federweg mit großen Laufrädern. Das Herz der brandneuen Carbon-Version ist ein Stahlfederdämpfer. Bringt das ...

  • Test: Pearl Izumi X-Project 1.0
    MTB-Schuhe Pearl Izumi X-Project im Langzeit-Test

    23.05.2016Obwohl bereits der Nachfolger des Pearl Izumi X-Project 1.0 im Laden steht, bekommt man das Auslaufmodell im Internet noch in allen Größen.

  • Test 2017 – Race-Hardtails: Scott Scale RC 900 SL
    Scott Scale RC 900 SL im Test

    05.06.2017Ja, dieser Rahmen gewann bereits den Worldcup in Albstadt. Damals noch getarnt im Erlkönig-Design unter dem Hintern von Nino Schurter.

  • Test MTB-Reifen 2,6 Zoll vs. 2,35 und 2,8 Zoll
    Ist 2,6 Zoll die ideale MTB-Reifenbreite?

    29.01.2018Waren 2,8 Zoll breite MTB-Reifen eben hip, wirken sie jetzt betagt. 2,6 Zoll soll nun das neue Maß der Dinge für Touren- und Enduro-Mountainbiker sein. Unser Labor- und Praxistest ...

  • Test 2016 – MTB-Scheibenbremsen: Magura MT5
    Magura MT5 im Labor- und Praxistest

    03.11.2016Die MTB Scheibenbremse MT5 von Magura ist der günstige Bruder der Magura MT7 und kostet nur 151 Euro.