Test 2015: Leuchten Test 2015: Leuchten Test 2015: Leuchten

Helmlampen

Test 2015: Leuchten

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 6 Jahren

Traillampen ermöglichen Freeriden bei Nacht. Wir haben fünf Helmlampen getestet.

FREERIDE-Test 2015: Helmlampen

Winterzeit bedeutet Dunkelheit. Wer nach Feierabend biken will, muss Licht selbst mitbringen. Die fünf Helmlampen im Vergleich findet Ihr gleich hier:


Hope "R4 LED Vison"

Hope "R4 LED Vison"

Die Hope glänzt mit starken Details. Dank Bajonettverschluss ist die Anbringung fummelfrei und auch die optionale Lenkerhalterung überzeugte in der Praxis. Bei der Lichtleistung kamen wir im Labor allerdings statt der angegebenen 1446 Lumen nur auf 995 Lumen. Dennoch leuchtet die Hope den Trail mit ihrem warmen Licht gut aus. Die Akkulaufzeit liegt bei guten 2:30 Stunden.


Fazit: Klasse Helmlampe, allerdings recht teuer.


Lumen (Angabe/Messung**): 1446/995
Preis: 319 Euro
Gewicht*: 355 Gramm
Info www.hopetech.com


Lichtleistung *****
Akku *****
Gewicht *****

(max. 6 Sterne)


Natural Shine "Half Egg NG-Pico"

Natural Shine "Half Egg NG-Pico"

Die Leuchte von Natural Shine ist die leichteste und zugleich günstigste im Testfeld. Für 135 € bekommt man 660 Lumen Leistung. Die Beleuchtung des Trails gefiel uns allerdings nicht, dafür ist der Lichtstrahl zu punktuell. Die Montage am Helm ist friemelig und auch die Verarbeitung am Lampenkopf ist nur okay. Die Akkulaufzeit bildet mit nur 1:10 Stunden das Schlusslicht im Testfeld.


Fazit: Mittelmäßiges Einsteiger-Modell für wenig Geld.


Lumen (Angabe/Messung**): 650/660
Preis: 135 Euro 
Gewicht*: 173 Gramm
Info www.naturalshine.de


Lichtleistung ***
Akku ***
Gewicht ******

(max. 6 Sterne)


AIM "Sun Storm 1" (FREERIDE-Tipp Preis/Leistung)

AIM "Sun Storm 1"

Die AIM glänzt mit einem sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Für 198 € bekommt man eine Lampe mit langer Akkulaufzeit (3:10 Stunden), starker Leistung und effektiver Ausleuchtung. Statt der angegebenen 2200 Lumen konnten wir im Labor zwar nur 1150 Lumen messen, doch die reichen aus, um die Nacht zum Tag zu machen. Gewicht und Montage sind dagegen nur Mittelmaß.


Fazit: Sehr gute Lampe für kleines Geld.


Lumen: Angabe/Messung**: 2200/1150
Preis: 198 Euro 
Gewicht*: 487 Gramm
Info: www.blacksun2.com


Lichtleistung ******
Akku ******
Gewicht ***

(max. 6 Sterne)


Mytinysun "Head 1000 Pro"

Mytinysun "Head 1000 Pro"

Die nach oben stehende Kabelführung der "Head 1000 Pro" irritierte uns anfangs, doch mit ein paar Handgriffen kann man sie umlegen. Die Lampe zeigte auf dem Trail eine solide Leistung. Sie kann alles gut, wenn auch nichts perfekt. Die gemessenen 710 Lumen leuchten den Trail solide aus, am Wegesrand wird das Licht allerdings etwas diffus. Gewicht, Akkulaufzeit und Befestigung sind okay.


Fazit: Gelungene Lampe mit guten Features.


Lumen (Angabe/Messung**): 1100/710
Preis: 284 Euro
Gewicht*: 256 Gramm
Info:
www.mytinysun.com


Lichtleistung ****
Akku *****
Gewicht *****

(max. 6 Sterne)


Lupine "Piko 4"

Lupine "Piko 4"

Der Platzhirsch unter den Helmlampen behauptete sich auch in unserem Test. Die "Piko 4" produziert mit ihren im Labor gemessenen 1160 Lumen am meisten Licht und flutet den Trail mit einem sehr breiten Lichtkegel. Gut: Sie lässt sich auch als Komplettsystem (Akku und Lampe) problemlos am Helm tragen.


Fazit: Testsieger – die "Piko 4" hat uns am besten gefallen.


Lumen (Angabe/Messung**): 1200/1160
Preis: 268 Euro
Gewicht*: 200 Gramm
Info: www.lupine.com


Lichtleistung ******
Akku *****
Gewicht ******

(max. 6 Sterne)


* Das Gewicht umfasst: Lampe, Akku und Halterung.
** Wir checkten den angegebenen Lumen-Wert mit einer eigenen Messung im Labor.

Themen: BeleuchtungHelmlampenLampenLicht


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Helmlampen
    Test 2015: Leuchten

    23.01.2015

  • Kurztest 2020: Rückleuchte Xlite 100
    Bremslicht: Xlite 100 im FREERIDE-Check

    23.05.2020

  • Test 2017: Bike Lampen für den Dunkel-Downhill
    3 Bike-Lampen im Schnellcheck

    01.12.2017