Specialized Demo 8.1 im Test Specialized Demo 8.1 im Test Specialized Demo 8.1 im Test

Test 2016 - Downhiller: Specialized Demo 8.1

Specialized Demo 8.1 im Test

  • Chris Schleker
 • Publiziert vor 5 Jahren

Als das Demo mit asymmetrischem Sitzdom auf den Markt kam, war allen sofort klar: So was geht nur mit Carbon! Pustekuchen, geht auch mit Alu.

Wolfgang Watzke Specialized Demo 8.1

Gewaltige Pressformteile machen’s möglich. So bekommt man für weniger als den halben Preis des Topmodells die gleiche verrückte Optik. Der Viergelenk-Hinterbau ist identisch und die Geodaten sind es auch. Die Wohlfühl-Sitzposition hat Specialized schon fast gepachtet – beim Thema Agilität macht dem Demo kein anderes Bike was vor. Für spaßorientierte Bikeparkeinsätze ist es deshalb ideal. Im Race-Test kam das Demo mit dem günstigen Van RC-Dämpfer aber spürbar an seine Grenzen. Der sehr linear ausgelegte Hinterbau arbeitet zwar sensibel und fluffig, hat aber zu wenig Progression. Bei hohem Tempo und harten Schlägen geht das Heck schnell auf Block und fängt an zu springen. Die fehlende Progression macht auch der Felge das Leben schwer, weil sie viele Lastspitzen abfangen muss und schnell verbeult. Die Kinematik braucht einen hochwertigen Dämpfer mit variabler Highspeed-Druckstufe, sonst hinkt die Funktion der Konkurrenz hinterher. Gut: Die Reifen sind bei trockenen Verhältnissen griffig und rollen schnell. Im Race-Einsatz macht Größe L schon ab 1,75 Körpergröße Sinn.


Fazit: Als Spaßbike für den Park eingesetzt ist das Handling des Demo ideal. Im Race-Einsatz ist die Kombi aus (zu) linearer Kennlinie und einfachem Dämpfer grenz­wertig und das  Demo wird unruhig.


Marcus Klausmann (38): "Das Handling des Demo ist super. Man steht tief im Bike und fühlt sich sicher. Das Heck geht aber im mittleren Bereich zu schnell durch den Hub und schlägt durch, das kostet Kontrolle."


Herstellerangaben
Vertrieb
   Specialized Eurpe B.V.
www.specialized.com
Material/Größen   Alu/S, M, L, XL
Preis/Gewicht ohne Pedale   3999 Euro/17,5 kg


Messdaten  
Federweg vorn/hinten
 200 mm/200 mm
Hinterbausystem   Viergelenker
Reach  418 mm
Stack  610 mm
BB-Drop  - 10 mm


Ausstattung 
Gabel/Dämpfer
   RockShox Boxxer RC/Fox Van RC
Kurbeln/Schaltung   Truvativ Descendant/SRAM X9/X7
Bremsanlage  SRAM Guide R
Laufräder    Specialized Roval DH Systemlaufradsatz,
Reifen   Specialized Butcher 2.5/Slaughter 2.3

Wolfgang Watzke Beulenpest: Das Hinterrad des Specialized Demo überstand die zwei Testtage in Bozen nicht. Sehr viele Beulen, die in direktem Zusammenhang mit der Hinterbau-Performance stehen.

Wolfgang Watzke Specialized Demo 8.1: Komfortwunder: Der Viergelenker fährt sich extrem fluffig. Aber auch extrem linear. Ohne eine hochwertige HS-Druckstufendämpfung fehlt es dem Heck schmerzlich an Progression. 

FREERIDE Magazin Specialized Demo 8.1

FREERIDE Magazin Specialized Demo 8.1

FREERIDE Magazin Specialized Demo 8.1


FREERIDE-RANKING: Die Zahl (maximal 10 Punkte) gibt den Gesamteindruck wieder und ist keine Addition von Fun- und Race-Punkten.

Martin Söderström Diesen Artikel finden Sie in FREERIDE 2/2016 - das Heft können Sie hier bestellen > FREERIDE IOS App (iPad) FREERIDE Android App 

Gehört zur Artikelstrecke:

6 preiswerte Downhill Racer im Vergleich


  • Test 2016 - Downhiller: Norco Aurum A 7.1
    Norco Aurum A 7.1 im Test

    02.12.2016Das Norco Aurum 7.1 besitzt die Tretlagerhöhe eines Allmountain-Bikes und der Stack-Wert eines 29-Zöllers. Bis auf die extremen Werte ist der Kanadier kein außergewöhnlicher ...

  • Test 2016 - Downhiller: Specialized Demo 8.1
    Specialized Demo 8.1 im Test

    02.12.2016Als das Demo mit asymmetrischem Sitzdom auf den Markt kam, war allen sofort klar: So was geht nur mit Carbon! Pustekuchen, geht auch mit Alu.

  • Test 2016: Downhill Bikes bis 4000 Euro
    6 preiswerte Downhill Racer im Vergleich

    03.12.2016Dass moderne Worldcup-Bikes sauschnell sind, ist klar. Aber wieviel Formel 1 bleibt mit einem Preislimit ohne Highend-Komponenten? Kann ein Discount-Down­hiller schnell sein? ...

  • Test 2016 - Downhiller: Bulls Wild Core
    Bulls Wild Core im Test

    02.12.2016Das Bulls Wild Core tritt sehr selbstbewusst wie ein Matador in die Testarena.

  • Test 2016 - Downhiller: Canyon Sender CF 7.0
    Canyon Sender CF 7.0 im Test

    02.12.2016Im Winter wurde gemunkelt, Loic Bruni könne zu Canyon wechseln. Das roch nach einem neuen Bike. Bruni ist bei Specialized gelandet, ein neues Abfahrtsgerät hat Canyon trotzdem am ...

  • Test 2016 - Downhiller: Commencal Supreme DH V4
    Commencal Supreme DH V4 Race im Test

    02.12.2016Sieht man das Bulls, ist man beeindruckt. Sieht man das Commencal, erkennt man: Es geht noch beeindruckender.

  • Test 2016 - Downhiller: Lapierre DH 727
    Lapierre DH 727 im Test

    02.12.2016Der vierte Vertreter der Motolink-Generation in diesem Test. Lapierre setzt auf einen normal-tiefen Drehpunkt und quetscht mittels doppelt übersetzter Hebelage einen günstigen Fox ...

Themen: 4000 EuroDemoDownhillerSpecializedTest


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017: Enduro Gabeln
    Welche Enduro Gabel ist die beste?

    19.12.2017Sieben Enduro Gabeln von DVO, Formula, Fox, Intend, Marzocchi, Öhlins und Rockshox im Vergleich.

  • Test Big Bikes 2012
    12 Downhill-Boliden fürs Grobe

    01.06.2012Ihr habt gemeckert – und wir haben verstanden: Vorerst keine Superenduros mehr, sondern Big Bikes sollten wir testen. Haben wir hiermit gemacht. Zwölf Downhiller bis 4000 Euro ...

  • Propain Tyee 2020
    Neu: Das Propain Tyee 2020

    15.01.2020Der Bodensee-Versender hat sein Enduro Tyee komplett neu aufgelegt. Konstrukteur und CEO Robert Krauss beantwortet im Video fünf Fragen zu dem neuen Bike.

  • Test 2020: Flat-Pedale
    6 Flat-Pedale im FREERIDE-Check

    12.03.2020Damit beim Biken auf mit Flat-Pedalen die gute Beziehung zwischen Bike und Biker klappt, haben wir 6 Flat-Pedale in der Praxis ausprobiert.

  • Kurztest 2020: Trickstuff 223er-Bremsscheiben
    Bremskraft: Trickstuff Bremsscheiben 223 mm

    28.05.2020Wer schnell unterwegs ist, muss kräftig bremsen können – und wir sind schnell unterwegs. Besonders mit unserem Dienst-Bigbike Canyon Sender auf den Ballerstrecken der Bikeparks. ...

  • Test 2016 Trailbikes: Propain Twoface 3.1
    Trailsänfte: Propain Twoface 3.1 im Test

    09.08.2016Twoface – bei dem Namen denkt man an Batman. Irgendwas Cooles jedenfalls. Die lila Farbe des Testbikes machte das zwar etwas zunichte, aber über Geschmack soll man nicht streiten.

  • Test: Federgabeln 2014
    6 Doppelbrückengabeln im Vergleich

    28.02.2014Wenn’s schnell bergab gehen soll, sind Doppelbrückengabeln das Maß aller Dinge. Sie schlucken selbst harte Schläge, sind die Formel-1-Klasse des Bikesports – und echte Imageträger.

  • Einzeltest 2019: Knieschoner von Kali
    Trittfest: Knieprotektor Kali Strike Knee

    05.12.2019Leichte Trail-Schoner sollen Schutz und Komfort kombinieren. Super Sache! Wir haben die leichten Kali Strike Knee (333 g) ausprobiert.

  • Reifen Schwalbe Magic Mary
    Magic Mary mag hinten keine Noppen

    20.11.2013Der "Magic Mary" ist bei Schwalbe der neue Allrounder für abfahrtsorientierte Biker. Besonders als Vorderreifen empfehlenswert.