Scott Voltage FR710 Scott Voltage FR710 Scott Voltage FR710

Neuheiten 2015: Schon getestet

Scott Voltage FR710

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 8 Jahren

Auch das neue "Voltage" ist sehr variabel. Serienmäßig rollt es auf 27,5-Zoll-Rädern, bietet aber die Option für 26 Zoll.

Hersteller Das 2015er Scott Voltage FR710 im FREERIDE-Test

Je nachdem, wie man den Dämpfer einhängt, lassen sich 170 oder 190 Millimeter Feder aus dem Heck quetschen. Dazu kurzer oder langer Radstand (410–425 Millimeter) und 62 bis 66 Grad Lenkwinkel via Steuersatzschalen. Das Bike bedient die immer kleiner werdende Nische der reinen Parkbikes mit Trickpotenzial. Das Topmodell "FR 710" mit Fox "36" und Shimano "XT"-Bremsanlage und knapp 16 Kilo Gewicht war für die sprunglastigen schwarzen Pisten des Bikeparks Châtel wie gemacht. Mit 63er-Lenkwinkel und kurzem Radstand ist es ähnlich verspielt unterwegs wie ein Specialized "Enduro Evo", bietet guten Pop bei Sprüngen, arbeitet schnell im mittleren Hub und besitzt eine straffe Progression für harte Landungen. Auch auf den Downhill-Strecken fühlte sich das Rad handlich, gut und sicher an.

Problem: Wegen großer Laufräder und langem Federweg darf man den Sattel nicht zu tief absenken, sonst schleift der Reifen bei voller Federwegsausnutzung.

Das Bike gibt es in drei Preisklassen:
"Voltage FR 710": 3 599 Euro
"Voltage FR 720": 2 499 Euro
"Voltage FR 730": 1 999 Euro


Fazit: Für Biker, die ein robustes und vielseitiges Parkbike suchen, ist das neue "Voltage" ideal. Die variable Geo macht es mit Doppelbrückengabel auch als günstigeres Downhill-Bike interessant. Ein Spaßbike mit sehr stimmiger Ausstattung.


PLUS Handling, Fahrwerk, variable Geo
MINUS nicht tourentauglich, eingeschränkter Einsatzbereich


Info  www.scott-sports.com

Themen: ScottTestVoltage


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017: Luftdruckmesser für Freeride-Reifen
    4 Mini-Manometer als Begleiter auf dem Freeride-Parcours

    31.10.2017Der richtige Luftdruck im Reifen entscheidet über Pannenschutz, Grip und Frust. Das Fingergefühl trügt oft, doch wie genau sind die Mini-Manometer? FREERIDE hat's ausprobiert.

  • Test Carbon-Enduros 2015: YT Capra CF Pro
    YT Capra CF Pro im Test

    30.04.2016Letztes Jahr feierte das Capra sein Debüt – es zischte durch den Enduro-Markt wie der Hecht durch den Karpfenteich, biss um sich und lehrte die Konkurrenz das Fürchten.

  • Duell 2016/2017: YT gegen Banshee
    Konfliktpaar: YT Jeffsy / Banshee Spitfire

    28.02.2017„Aggressive Trailbikes“ – Die Kategorie aus leichten, vortriebsstarken Bikes mit Freeride-Geo soll da auftrumpfen, wo Enduros träge und übermotorisiert wirken – nämlich auf ...

  • Bikepark-Test: Braunlage (Deutschland)
    Bikepark Braunlage im großen Vergleichstest

    21.12.2015"Hier hat sich seit Eurem letzten Test viel getan", sagt der Verleihchef vom Bikepark Braunlage. Tatsächlich wurde der Park 2013 komplett umgegraben.

  • Einzeltest 2020: Sprindex Stahlfederdämpfer
    Vario-Stahlfeder von Sprindex im Praxistest

    18.07.2020Die Idee ist gut. Denn das größte Manko an Stahlfederdämpfern ist neben dem Mehrgewicht die fehlende Verstellmöglichkeit. Das wollte der US-Federhersteller Sprindex ändern.

  • Test 2016 Trailbikes: Ghost Slamr X LC 10
    Drag-Racer: Ghost Slamr X LC 10 im Test

    09.08.2016Das Ghost Slamr X sorgte bei den Testern für hitzige Diskussionen: Was unterscheidet ein Trailbike von einem Allmountain? Reicht eine gute Beschleunigung?

  • Test 2015: Freeride-Hardtails
    4 Hardtails im Systemvergleich

    02.04.2015Der Traum vom perfekten Bike: Einige Hardtails sollen alles können, vom Bikepark bis zum Marathon. Mit Unterstütung durch Marcus Klausmann gehen wir dem Mythos vom ...

  • Test: US-Downhiller
    Edle Big-Bikes aus USA

    31.10.2012Für 8500 Euro bekommt man so einiges heutzutage. Einen nagelneuen Kleinwagen zum Beispiel. Oder ein „Aroundtheworld“-Ticket. Oder ein Fahrrad. Ja, richtig gehört.

  • Neuheiten 2012
    Helm Kali Avatar II

    09.11.2011Schon dieses Jahr begeisterte uns der „Avatar“-Helm mit seinen unglaublichen 853 Gramm (Größe M). Für 2012 legt der kalifornische Schutzausrüster noch eins drauf: Der Helm wurde ...