Rückenstärkung auf dem Enduro Rückenstärkung auf dem Enduro Rückenstärkung auf dem Enduro

Rucksack Evoc FR Enduro Team

Rückenstärkung auf dem Enduro

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 8 Jahren

Wie oft ich in der letzten Zeit das Wort "Enduro" tippeln musste, geht auf keine Kuhhaut! Auch der Rucksack von Evoc ist natürlich für den Trendsektor gedacht.

Daniel Simon Rucksack Evoc FR Enduro Team im FREERIDE-Test

Mir war’s recht, denn ich brauchte einen Rucksack mit integriertem Rückenprotektor, die sind bei Rennen in Italien vorgeschrieben. 16 Liter fasst der "FR Enduro". Im Haupfach ist ein Extrafach für die Trinkblase integriert. Zwei Netztaschen seitlich, eine Schlüsseltasche am breiten Bauchgurt und zwei kleinere Reißverschlussaußenfächer runden das Packmonster ab. Dazu gibt’s noch das Helmfach und clevere Knieschützergurte im Boden. Evoc bietet den "FR Enduro" in drei Längen an, damit der Protektor zur Körperlänge passt. Dank des breiten Hauptgurtes am Bauch sitzt der Evoc fest am Rücken. Voll bepackt wird er aber etwas wurstig rund und rutscht auch leicht gen Helm, wenn’s sehr steil wird.

Das Taschenmanagement ist gut, speziell die untere Außentasche hat viele kleine Fächer für Werk- und Flickzeug. Auch an einen Autoschlüsselhalter haben die Jungs gedacht. Das kleine Fach vorne im Bauchgurt ist ideal für ein Multitool – da kommt man immer ran. Das Helmfach passt für Halbschalen und Integralhelme. Einziges Problem im Renneinsatz: Wenn man mit zwei Helmen unterwegs ist, wird es bei einem Defekt schwierig, ans Fach unter der Helmtasche zu gelangen. Da mussten wir mehr als einmal alles abklipsen und den Helm wegfummeln, um an Pumpe und Flickzeug zu gelangen.

Das erste (Vorserien-)Dauertestmodell hatte noch den falschen Klettstoff am Gurt. Nach zwei Monaten klettete da nix mehr. Das serienreife Modell tat anschließend klaglos und kletteifrig seinen Dienst. Bis heute funktionieren noch alle Reißverschlüsse einwandfrei und die Nähte sind wie neu.


PLUS Rückenprotektor integriert, Verarbeitung, Taschenmanagement
MINUS  Passform bei voller, Last nicht ideal


FAZIT Sehr gut verarbeiteter Rucksack mit integriertem Rückenprotektor und gutem Taschenmanagement. Die Passform ist vollbepackt nicht ganz ideal. Die Detaillösungen machen ihn aber zu einem sehr guten Begleiter für Tagestouren und Rennen.


Gewicht 1190 Gramm
Größen S, M/L, XL
Preis 150 Euro
Info www.evocsports.com

Themen: EvocRucksackTest


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2016 – High-End-Enduros: Ibis Mojo HD 3
    Ibis Mojo HD 3 im Test

    10.11.2016Das Ibis ist der Exot im Test. Das Bikelabel aus Santa Cruz, Kalifornien wurde bei uns erst bekannt, als Topracer Brian Lopes auf Ibis wechselte und sich auch Downhill-Göttin ...

  • FREERIDE Ausgabe 4/20
    Sei bereit für die neue Ausgabe FREERIDE

    09.10.2020Die letzte FREERIDE-Ausgabe 2020 liegt ab 14. Oktober am Kiosk. Themen im Heft: Neuheiten-Duelle, Spots ohne Liftunterstützung im Test, Enduros ab 3000 €, Interviews und vieles ...

  • Alutech Sennes FR 2014
    Leichte Freerider 2014: Fanes on Steroids

    12.09.2014Vorsicht Täuschung! Die Formensprache der norddeutschen Kleinschmiede ist konsequent. Man muss schon dreimal hinschauen, um die Unterschiede des „Sennes“ zum Enduro „Fanes“ zu ...

  • Test 2016: Mountainbike Helme
    18 Enduro Helme im TÜV Crash-Test

    05.12.2016Die Enduro-Welle hat auch die Bikehelm-Entwicklung erfasst. Jetzt gibt’s Fullface-Helme und schicke Halbschalen speziell für Enduro-Piloten. Doch sind die wirklich sicher? Wir ...

  • Test Freerider 2015: Cube Fritzz 180 HPA SL
    Fischers Fritze: Test Cube Fritzz

    24.08.2015"Hanzz" ist tot, lang lebe "Fritzz"! Mit überarbeiteter Geo übernimmt die 180er-Version des Enduros das Freeride-Segment für Cube.

  • Test 2014: 8 Gravity-Lenker und Vorbauten im Labortest
    Brechstangen

    13.10.2014Massiver Drop, Vollgas-Geballer, Steinfeld-Geblockere, Sturz – ein Freeride-Cockpit kriegt immer Prügel. Deshalb haben wir acht Lenker mit Vorbauten unter simulierten ...

  • Test 2016 - Downhiller: Bulls Wild Core
    Bulls Wild Core im Test

    02.12.2016Das Bulls Wild Core tritt sehr selbstbewusst wie ein Matador in die Testarena.

  • Kurztest 2020: Flatpedal Tatze MC-Air
    Flatpedal Tatze MC-Air im Praxis-Check

    18.05.2020Die MC-Air von Tüftler Armin Hofreiter reizten mich optisch weniger. Das Versprechen, was mir Armin gab, dagegen sehr.

  • Dauertest: Radon Jab 9.0
    Stealth-Fighter: Radon Jab 9.0

    28.11.2019Das Jab bezirzte mich durch sein irres Gewicht (12,9 kg) und seinen ausgeprägten Spieltrieb. Es verleitet mich regelrecht, jede Kurve mit maximaler Schräglage zu nehmen und an ...