Rose Uncle Jimbo 3 im Test Rose Uncle Jimbo 3 im Test Rose Uncle Jimbo 3 im Test

Test 2015 Enduro Bikes: Rose Uncle Jimbo 3

Rose Uncle Jimbo 3 im Test

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 6 Jahren

Das neue "Uncle Jimbo" ist das beste Enduro-Bike, das Rose je gebaut hat. Dank moderner Geometrie und harmonischem Fahrwerk gelingt ein Mix aus Laufruhe und Wendigkeit.

Franz Faltermaier Test 2015 Enduro Bikes: Rose Uncle Jimbo 3

Hier wurde nicht renoviert oder geface-liftet – Ingenieur Max Sistenich, der seit Kurzem Bikes für den Groß-Versender aus Bocholt zeichnet, konstruierte das "Uncle Jimbo" komplett neu. So schob er die ehemals runden Rohre des Enduro-Klassikers aus der Rose-Palette kräftig durch die Ölquetsche. Dem Oberrohr des neuen Onkels verpasste Sistenich einen markanten Knick, sparte damit Material und fixierte die Dämpfer-Wippe tiefer im Bike am Sitzrohr. Tendierte der Vorgänger eher Richtung Allmountain, ist das neue "Uncle Jimbo" ein potentes Enduro. Die Geometrie ist modern, statt wie früher eng, hoch und etwas stelzig. Jetzt steht man tief im Rad. Auf den Highspeed-Passagen vertrug das Rose trotz knappem Radstand erstaunlich viel Speed. Gemeinsam mit Giant und Bionicon zählte es zu den Downhill-Experten des Testfelds. Das Fox-Fahrwerk arbeitete gut ausbalanciert und tatkräftig, so dass man das Gas gerne stehen ließ. Das Rose hält gut die Spur, wirkte jederzeit sicher, lenkpräzise und kontrolliert. Angenehm: das breite Race-Face-Cockpit. Besondere Eyecatcher sind die gelben, nicht zu steifen Crossmax-Laufräder. Bei Nässe sollte man den wenig profilierten Hinterreifen tauschen – Rutschgefahr! Doch nicht nur in der Downhill-Wertung kann das "Uncle Jimbo" punkten, gleichzeitig gelingt dem Bike eine sehr gute Mischung aus Laufruhe und Wendigkeit. Ist es nicht genau das, was man sich von einem Enduro wünscht? Potent bergab und dennoch agil und verspielt. In der Ebene stürmt das Rose mit Elan vorwärts. Hier machen sich steiler Sitzwinkel und (selbst mit offener Druckstufe) wippneutraler Hinterbau bemerkbar. Gerade auf langen Touren und Trailritten in gewelltem Gelände profitiert man von diesem Vortrieb.

Fazit: Das neue "Uncle Jimbo" ist das beste Enduro-Bike, das Rose je gebaut hat. Dank moderner Geometrie und harmonischem Fahrwerk gelingt ein Mix aus Laufruhe und Wendigkeit.


STÄRKEN Geometrie, Fahrwerk, Ausstattung
SCHWÄCHEN Hinterreifen hat wenig Grip, Züge klackern

Franz Faltermaier Race-Einfluss: Rose stattet sein Top-Modell des "Uncle Jimbo" mit den Mavic "Crossmax"-Komplettlaufrädern aus. Der schmale Hinterreifen ist wenig profiliert und bei Nässe sehr rutschig.

Franz Faltermaier Schick: das Kabel-Management mit innenverlegten Zügen. Allerdings vergaßen die Rose-Monteure bei diesem Exemplar etwas Schaum – daher klackerten die Züge in der Alu-Chassis.  

FREERIDE Magazin Test 2015 Enduro Bikes: Rose Uncle Jimbo 3

FREERIDE Magazin Test 2015 Enduro Bikes: Rose Uncle Jimbo 3

FREERIDE Magazin Die Zahl (maximal 10 Punkte) gibt den Gesamteindruck der Tester wieder und ist keine Addition von Downhill- und Uphill-Punkten.


Herstellerangaben


Vertrieb   Rose Versand GmbH   www.roseversand.de
Material/Größen   Alu/S, M, L, XL
Preis/Gewicht ohne Pedale*   3799 Euro/13,7 kg


Messdaten  


Federweg vorne/hinten   130-160 mm/165 mm
Hinterbausystem Viergelenker


Ausstattung 


Gabel/Dämpfer   Fox 36 Talas RC2/Fox Float X CTD 
Kurbeln/Schaltung   eThirteen TRSr/SRAM XO1
Bremsanlage  SRAM Guide RSC
Laufräder  Mavic Crossmax Enduro Systemlaufradsatz, vo. Mavic Crossmax Charger 2,4, hi. Crossmax Roam XL 2,2 II Reifen

Lars Scharl Diesen Artikel finden Sie in FREERIDE 2/2015 - das Heft können Sie hier bestellen > FREERIDE IOS App (iPad) FREERIDE Android App 

Gehört zur Artikelstrecke:

8 Enduro Allrounder im Vergleich


  • Test 2015: Enduro Bikes
    8 Enduro Allrounder im Vergleich

    23.02.2016Sie sind die Arbeitstiere im Gravity-­Stall: Enduro-Bikes. Mit modernen Fahrwerken entwickeln sie enormen Fahrspaß bergab. Gleichzeitig sind sie vortriebsstark genug, um auf ...

  • Test 2015 Enduro Bikes: Bionicon Edison Evo
    Bionicon Edison Evo im Test

    22.02.2016Ausgewogene Geometrie, potentes Fahrwerk, sinnvolle Ausstattung – mit dem "Edison Evo" gelingt dem bayerischen Hersteller Bionicon ein Glanzstück.

  • Test 2015 Enduro Bikes: Devinci Spartan RR
    Devinci Spartan RR im Test

    22.02.2016Ein tolles, vortriebsstarkes Enduro mit breitem Einsatzbereich, dennoch blieb es im Vergleich zu den charakterstarken Alpha-Tierchen wie Kona oder Giant etwas farblos.

  • Test 2015 Enduro Bikes: GT Sanction Pro
    GT Sanction Pro im Test

    22.02.2016Das GT ist kein Spaßbike und schon gar kein Bike für alles. Das hohe Gewicht und die spezielle Geometrie schränken den Einsatz­bereich ein.

  • Test 2015 Enduro Bikes: Giant Reign 1
    Giant Reign 1 im Test

    22.02.2016Das Giant belegte mit seinem satten Fahrwerk Platz 1 in der Downhill-Wertung, zeigte sich gleichzeitig aber verspielt und wendig.

  • Test 2015 Enduro Bikes: Kona Process 153 DL
    Kona Process 153 DL im Test

    22.02.2016nser Enduro-Testsieger! Es gab zwar Bikes, die besser bergab bolzten, doch keines besitzt die Allroundfähigkeit des Kona. Das "153" begeistert uns mit seiner Spritzigkeit.

  • Test 2015 Enduro Bikes: Mondraker Dune XR
    Mondraker Dune XR im Test

    22.02.2016Das leichte Mondraker gefiel allen Testern mit seinem breiten Einsatzbereich, der direkten Lenkung und dem energischen Vortrieb. Nur wer maximalen Komfort bergab sucht, wird nicht ...

  • Test 2015 Enduro Bikes: Müsing Petrol 7
    Müsing Petrol 7 im Test

    22.02.2016Ein schickes, gut ausgestattetes Enduro, das bergab viel Sicherheit gibt und das Lastenheft souverän abhakt – ohne herauszustechen. Auf Trailrides wirkt es eher gehemmt und wenig ...

  • Test 2015 Enduro Bikes: Rose Uncle Jimbo 3
    Rose Uncle Jimbo 3 im Test

    22.02.2016Das neue "Uncle Jimbo" ist das beste Enduro-Bike, das Rose je gebaut hat. Dank moderner Geometrie und harmonischem Fahrwerk gelingt ein Mix aus Laufruhe und Wendigkeit.

Themen: EnduroRoseTestUncle Jimbo


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Bikepark Test 2016: Brandnertal in Vorarlberg
    Newcomer: Bikepark Brandnertal

    05.02.2017Der Bikepark Brandnertal in Vorarlberg hat erst 2014 seine Strecken eröffnet – damit ist er der Youngster unter den getesteten Parks.

  • Test: Superenduros 2014
    9 Versenderbikes im Vergleichstest

    10.03.2014Kein anderes Gravity-Bike besitzt so einen breiten Einsatzbereich wie das Superenduro. Bergtouren, Trailfahrten, Bikeparkeinsätze – alles ist möglich. In der Lesergunst steht ...

  • Test 2015 Enduro Bikes: Mondraker Dune XR
    Mondraker Dune XR im Test

    22.02.2016Das leichte Mondraker gefiel allen Testern mit seinem breiten Einsatzbereich, der direkten Lenkung und dem energischen Vortrieb. Nur wer maximalen Komfort bergab sucht, wird nicht ...

  • Test 2016 – High-End-Enduros: Alutech Fanes 5.0
    Alutech Fanes 5.0 V.3C im Test

    10.11.2016Jubelschreie aus Testerkehlen sind selten in einem so hochkarätigen Testfeld. Das Alutech ließ uns allerdings vor Euphorie aufjubeln – uns alle.

  • Test 2018: Giant Reign Advanced 0 Carbon
    Schon gefahren: Giant Reign Advanced 0 C.

    31.01.2018Vor zwei Jahren erkämpfte sich das Giant Reign im FREE­RIDE-Test einen Spitzenplatz und begeistert seither mit seinem satten Fahrwerk. 2018 kommt ein neues Reign. Es soll alles ...

  • Vario-Stützen im Kurz-Test
    Welche Vario-Stütze muss man haben?

    27.05.2013Variostützen versüßen den Fahrspaß – vorausgesetzt sie funktionieren zuverlässig! Fünf Stützen im Schnellcheck.

  • Heftvorschau FREERIDE Magazin 4/21
    Die neue FREERIDE 4/21 ist raus

    12.10.2021Die neue FREERIDE 4/21 liegt ab 13. Oktober am Kiosk: Enduros ++ Red Bull Hardline ++ Bike-Träger ++ E-Freerider ++ Der Drop-Report ++ Trails ++ Neuheiten ++ Teile in Gefahr ++

  • Cube Hanzz SL 26 2014
    Leichte Freerider 2014: Würfelbecher

    12.09.2014Das „Hanzz“ ist ein alter Bekannter – schon zu einer Zeit, als Freerider noch stahlfeder­ bestückte 18-Kilo ­Brummer waren, gehörte das Cube zum Testfeld.

  • Test-Duell 2015: Bergamont Straitline gegen Scott Voltage
    Bergamont Straitline vs. Scott Voltage FR 720

    29.02.2016Falllinie gegen Stromstoß – Scotts „Voltage“ hat das Potenzial für ein sehr gutes Big BikeAber die Gabel ist Murks. Da hat das ausgewogenere Bergamont leichteres Spiel.