Protektor 661 Rampage Protektor 661 Rampage Protektor 661 Rampage

Neuheiten 2012

Protektor 661 Rampage

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 11 Jahren

Soft-Schoner sind seit ein paar Jahren der Renner. Zuvor hatten wir uns Hartplastik-Schienen an die Beine gestrapst, doch mit einem Mal war die Gladiatoren-Optik out und selbst Downhiller griffen nur noch zu den weichen Knieschützern – ohne Schienbeinschutz.

Colin Stewart Knieprotektor 661 Rampage im FREERIDE Hardcore-Test

Dabei spielten zwar modische Argumente sicher eine gewichtige Rolle, aber auch der viel höhere Tragekomfort der weichen Knieprotektoren. Das Manko der Kuschelschoner: Rutscht man im Freeride-Abwärtskampf vom Pedal oder ist unachtsam in Schiebepassagen, dann beißen sich die Bärentatzen gnadenlos in die dünne Knochenhaut. Das gibt meist zwar nur schmerzende Fleischwunden, ärgerlich ist es dennoch.

Der "Rampage"-Schoner will die Vorteile beider Systeme kombinieren: Bequemer Tragekomfort mit größtmöglicher Bewegungsfreiheit und maximaler Schutz fürs Schienbein. Das ist der kanadischen Firma auch gelungen. Einen Haken gibt es aber: Die Dinger rutschen. Zuerst dachten wir, es läge an der Größe, denn wir hatten sie in Large bestellt. Doch dann zupfte auch unser Large-Tester ständig die Schoner nach oben. Unserer Einschätzung nach fehlt eine untere Fixierung. Die kurzen Softschoner werden durch zwei Klettbänder gehalten, hier jedoch hängt alles an einem Klettgurt.


Fazit: Der "Rampage" will auch als Soft-Schoner maximalen Schutz liefern, der Schaumpad wurde nach unten verlängert, um auch das Schienbein zu schützen. Alles wunderbar, doch leider rutschte der Protektor ständig nach unten. Ein "No Go" für Schoner.


Größen: S, M, L, XL


Preis: 89,90 Euro

FREERIDE Magazin

Themen: 661KnieprotektorSix Six OneTest


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Slopestyler 2009 im Test
    Tops und Flops bei den Spezialisten

    08.08.20096 Spaßgeräte mit wenig Federweg, dafür viel Potential für Newschool-Freerider und solche, die es werden wollen.

  • Rose The Unchained 2014
    Big Bikes 2014: Silberpfeil

    12.09.2014„Geiles Ding!“, sagt Testfahrer Paul. Ihm gefällt der „Raw-Look“ des Rose. „Nicht schön, oder?“, meint dagegen Fischi. Die Optik des „Unchained“ mit seinen gebürsteten Alu-Rohren ...

  • Schnellcheck Trailbikes
    Vorstellung: Sechs Trailbikes im Test

    09.08.2020Die neue Generation an Trailbikes will einen besonders breiten Einsatzbereich besitzen. Daher haben wir sechs Trailbikes für euch getestet. Hier stellen wir die Bikes vor. Im Heft ...

  • Test 2016: Bike Bags für die Reise von Evoc und B-Box
    Duell Hard- gegen Softcase: Evoc vs. B-Box

    25.11.2016Softcase oder Hardcase? Wie soll man sein geliebtes Bike auf Reisen verpacken? Ein Duell.

  • Test 2015: Gelenkprotektor Seven Controll Knee
    Knieprotektor Seven Controll Knee im Test

    15.07.2015Hart und trotzdem weich gepolstert, gleitet gut bei Bodenkontakt. Der Preis ist jedoch hoch.

  • Liteville 601 2014
    Leichte Freerider 2014: Rohdiamant

    12.09.2014Auch beim Liteville erkennt nur der Experte die Neuerungen auf den ersten Blick. Das „601“ hat eine neue Hinterbaukinematik bekommen – zu erkennen ist das an der geänderten ...

  • Test 2019: Premium-Marke Unno Dash
    Exklusives Bike: Unno Dash im Einzeltest

    22.11.2019Kaum ein Hersteller designt so schöne Bikes wie die Premium-Marke Unno aus Barcelona. Doch was können die Bikes, außer gut auszusehen? Wir sind das 29er-Trailbike Unno Dash ...

  • Neuheiten 2012
    Handschuhe Oakley Factory Lite

    27.11.2011Der Oakley trifft den momentanen Trend der dünnen, leichten, kaum gepolsterten Gloves. Panzerhandschuhe sind out.

  • Test 2016 – E-Bikes: Rotwild RE+
    Rotwild RE+ im Test

    29.11.2016Rotwild schickt uns das "perfekte E-Enduro", wie die Hessen selbstbewusst versprachen.