Polygon Colossus N9 XX1 im Test Polygon Colossus N9 XX1 im Test Polygon Colossus N9 XX1 im Test

Test Carbon-Enduros 2015: Polygon Collosus N9 XX1

Polygon Colossus N9 XX1 im Test

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 6 Jahren

Schon 2013 zeigte das asiatische Bike-Label erste Prototypen ihres Carbon-Enduros. Jetzt ist das leichte Bike mit dem schwergewichtigen Namen serienreif.

Wolfgang Watzke Gabel-Verwechslung: Im Testbike steckte die Fox 34 statt der 36er. Die 36 führt besser und arbeitet komfortabler – das hebt die Bergab-Performance und das ursprüngliche Testurteil von 7,5 auf 8 Punkte.

Es bedient sich einer eigens entwickelten Hinterbau-Kinematik. Die Konstruktion wirkt etwas umständlich – viele Wippen, viel Geröhr – und polarisiert wie vor Jahren die verschachtelten Marin-Bikes. Dass das Bike schnell sein kann, bewies Enduro-Profi Jamie Nicoll mit seinem 3. Platz bei der Trans-Provence. Draufsetzen, wohlfühlen? Nicht beim Polygon. An die Geometrie unseres Testbikes mussten wir uns erst gewöhnen. Hohes Tretlager, niedrige Front (da ließen wir die Spacer gerne drin), kürzester Reach, kürzester Radstand – in Größe M fällt das Bike im Gegensatz zur Testkonkurrenz sehr kompakt aus. Der flache Lenkwinkel rückt den Fahrer bei ausgezogener Sattelstütze nach hinten, dadurch tritt man nach vorne. Modern ist anders. Dabei arbeitet der Hinterbau sehr antriebsneutral, selbst bei offener Zugstufe. Im Testbike war fälschlicherweise statt der Fox 36 eine Fox 34 verbaut mit Absenk-Option und Dreifach-Druckstufe mit Fernbedienung. Erfahrungsgemäß entwickelt die 36 mehr Komfort. Die Leistung gedrückt hat das schmale Cockpit mit 74er-Lenker. Wir tauschten aus und schon flupperte das Collosus zwei Klassen besser über den Latscher Downhill. Das Fahrwerk liegt erstaunlich satt auf. Dass das Polygon bei Highspeed dennoch früher unruhig wird und die Konkurrenz ziehen lassen muss, liegt eher an der Geometrie des Bikes. Man sitzt mehr auf als im Bike und die gedrungene Fahr­position zwingt den Fahrer schneller nach hinten. Unser Tipp für Medium-Fahrer: unbedingt das Polygon in Large ausprobieren.


Fazit: Das Polygon ist ein Bike mit eigenwilliger Geometrie. Es klettert gut und zeigt eine solide Abfahrtsleistung. In unserem hochkarätigen Testfeld konnte es allerdings nicht mit der Konkurrenz mithalten.


Stärken Hinterbau
Schwächen Geometrie, Cockpit

Wolfgang Watzke Ruhigstellen per Knopfdruck: Die Fox 34 des Polygon-Testbikes ließ sich mit Druckstufen-Fernbedienung am Lenker beruhigen. In Serie soll aber die potentere Fox 36 verbaut sein.

Wolfgang Watzke Carbon-Rohre, wohin man schaut. Der Hinterbau des Polygon besitzt eine futuristische Optik und arbeitet sehr wippresistent bei Beschleuningung, besonders im Trail-Modus des Fox-Dämpfers.


HERSTELLERANGABEN


Vertrieb   Polygon,  www.polygonbikes.com
Material/Größen   Carbon/S, M, L, XL
Preis/Gewicht ohne Pedale   5199 Euro/13,7 kg


MESSDATEN  


Federweg vorne/hinten  130-160 mm/160 mm
Hinterbausystem   Float Link


AUSSTATTUNG 


Gabel/Dämpfer   Fox 36 Talas CTD Kashima Fox Float X CTD Kashima
Kurbeln/Schaltung   SRAM XX1/SRAM XX1
Bremsanlage  Shimano XT
Laufräder     E13 TRS Race Systemlaufradsatz
Reifen  Schwalbe Hans Dampf Evo Trail Star 2,35

FREERIDE Magazin Test Carbon-Enduros 2015: Polygon Collosus N9 XX1

FREERIDE Magazin Test Carbon-Enduros 2015: Polygon Collosus N9 XX1 (FREERIDE-RANKING: Die Zahl (maximal 10 Punkte) gibt den Gesamteindruck wieder und ist keine Addition von Downhill- und Bikepark-Punkten.)

Sven Martin Diesen Artikel finden Sie in FREERIDE 3/2015 - das Heft können Sie hier bestellen > FREERIDE IOS App (iPad) FREERIDE Android App 

Gehört zur Artikelstrecke:

Edelboliden: 6 Carbon-Enduros im Vergleich


  • Test Carbon-Enduros 2015: Polygon Collosus N9 XX1
    Polygon Colossus N9 XX1 im Test

    30.04.2016Schon 2013 zeigte das asiatische Bike-Label erste Prototypen ihres Carbon-Enduros. Jetzt ist das leichte Bike mit dem schwergewichtigen Namen serienreif.

  • Test Carbon-Enduros 2015: Radon Slide Carbon X01
    Radon Slide Carbon X01 im Test

    30.04.2016Das Slide rollte mit dem Selbstvertrauen eines Navy-Generals in den Test, die Brust voller Orden.

  • Test: Carbon-Enduros
    Edelboliden: 6 Carbon-Enduros im Vergleich

    01.05.2016Für euch nur das Beste! Wir haben diesmal sechs High-End-Enduros aus der schwarzen Wunderfaser ausgesucht. Doch sind die Kohlefaser-Allrounder wirklich die ultimativen ...

  • Test Carbon-Enduros 2015: Canyon Strive CF 9.0
    Canyon Strive CF 9.0 Race im Test

    30.04.2016Was steckt wohl unter dem Verhüterli? Die Frage beschäftigte uns – und die ganze Bike-Szene. Denn wo Enduro-Ass Fabien Barel 2014 mit seinem neuen Prototypen auftauchte, war der ...

  • Test Carbon-Enduros 2015: Conway WME 1027
    Conway WME 1027 im Test

    30.04.2016Mit großem Marketing-Tam-Tam kündigte Conway letztes Jahr sein Enduro-Projekt an. Der Slogan: We make Enduro. Was klang wie eine Wahlkampf-Parole, funktionierte aber tatsächlich.

  • Test Carbon-Enduros 2015: Santa Cruz Nomad C
    Santa Cruz Nomad C im Test

    30.04.2016Hier haben wir ihn: Den Bugatti der Enduro-Bikes. Der Anblick des Nomads beschleunigt den Puls, doch hört man den Preis, dann schießen einem Tränen in die Augen.

Themen: Carbon-EnduroPolygonTest


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Liteville 601 2014
    Leichte Freerider 2014: Rohdiamant

    12.09.2014Auch beim Liteville erkennt nur der Experte die Neuerungen auf den ersten Blick. Das „601“ hat eine neue Hinterbaukinematik bekommen – zu erkennen ist das an der geänderten ...

  • Test Freerider 2015: Kona Process 167
    Modellathlet: Test Kona Process 167

    24.08.2015Das neue "Process 167" von Kona hätten wir sehr gerne auch gegen das "Enduro Evo" von Specialized antreten lassen. Das wäre ein heißer Kampf geworden.

  • Test 2016 – E-Bikes: Cube Stereo 160 Hybrid 160
    Cube Stereo 160 Hybrid 160 HPA im Test

    29.11.2016Die Cube-Ingenieure verpassten ihrem bewährten Enduro Stereo einen kraftvollen Bosch-Antrieb. Der Motor steckt elegant im Alu-Rahmen und auch der Akku schmiegt sich eher dezent ...

  • Duell 2016: Rose gegen Radon
    Versender-Duell: Rose Soul / Radon Swoop

    20.02.2017Der klassische Freerider wandelte sich vom Liebling zum Exoten. Nur wenige Hersteller bieten hubstarke, robuste Abfahrtsbikes mit Einfachbrückengabel an. Dabei ist der Freerider ...

  • Dauertest: Canyon Spectral CF 8.0 EX
    Lange Liebe: Canyon Spectral CF 8.0 EX

    03.12.2019Das Trailbike Canyon Spectral wurde zum Dauertest wider Willen – ich fuhr es und fuhr es, und irgendwann wollte ich es nicht mehr hergeben.

  • Kurztest 2020: Flatpedale Syntace Number Nine Titan
    Edel-Dinger: Syntace Flatpedale Nr. Nine

    24.05.2020Gibt es das perfekte Pedal? Dem Edelpedal Number Nine gab ich eine Chance. Und wurde nicht enttäuscht.

  • Kurztest 2020: Trickstuff 223er-Bremsscheiben
    Bremskraft: Trickstuff Bremsscheiben 223 mm

    28.05.2020Wer schnell unterwegs ist, muss kräftig bremsen können – und wir sind schnell unterwegs. Besonders mit unserem Dienst-Bigbike Canyon Sender auf den Ballerstrecken der Bikeparks. ...

  • Test 2016 Trailbikes: Alutech ICB 2.0
    Mehrheitsbeschluss: Alutech ICB 2.0 im Test

    09.08.2016Im MTB-News-Forum wurde über jedes Detail dieses Bikes demokratisch abgestimmt. Das ICB 2.0 ist damit sozusagen der Durchschnittswert dessen, was die Forumsmitglieder bei einem ...

  • Kurztest: Mini-Pumpen
    Klein, aber fein: Pump-Wunder im Taschenformat

    02.10.2013Wer platt hat, muss pumpen! Mit welcher Mini-Pumpe funktioniert’s am leichtesten? Sechs Kleinkaliber im Schnellcheck.