Müsing Petrol 7 im Test Müsing Petrol 7 im Test Müsing Petrol 7 im Test

Test 2015 Enduro Bikes: Müsing Petrol 7

Müsing Petrol 7 im Test

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 6 Jahren

Ein schickes, gut ausgestattetes Enduro, das bergab viel Sicherheit gibt und das Lastenheft souverän abhakt – ohne herauszustechen. Auf Trailrides wirkt es eher gehemmt und wenig verspielt.

Franz Faltermaier Test 2015 Enduro Bikes: Müsing Petrol 7

Das Bike-Label aus dem Westerwald ist neu im Enduro-Business, doch ein Veteran des Bikesports. Schon in den 1980ern baute der Maschinenbau-Ingenieur Bernd Müsing Mountainbikes. Um eine schlagkräftige Enduro-Flotte aufzubauen, engagierte Müsing Ex-Rose-Konstrukteur Andreas Heimerdinger. Im "Petrol 7" schwappt die Gensuppe des "Beef Cake" – das ist dem Bike deutlich anzusehen. Auch die Fahreigenschaften des "Petrol" erinnern sehr an das "Beef Cake". Das Bike mit seinem angenehm breiten Cockpit fährt sicher und schnell bergab. Die hervorragende Fox-Gabel mit 170 Millimetern arbeitet zuverlässig und verliert nie die Nonchalance, selbst wenn sich der Trail in einen Steinbruch verwandelt. Der lange Hinterbau (längste Kettenstreben im Test) bringt Ruhe ins Fahrwerk. Die hohe Front ist gerade auf sehr steilen Strecken angenehm, allerdings fällt es damit schwerer, Druck aufs Vorderrad zu bekommen. Das Handling erinnert eher an einen Freerider – im Vergleich zu den handlichen Bikes von Kona, Giant oder Rose, lässt sich das Müsing weniger spielerisch von einem Turn in den nächsten umlegen. Ursache der fehlenden Spritzigkeit ist der Hinterbau. Mit offener Druckstufe spricht er zwar komfortabel an, rückt dann den Federweg aber zu bereitwillig raus. Es fehlt die Endprogression. Der degressive Charakter führt dazu, dass das "Petrol" bei groben Drops durchschlägt, in Kurven in die Knie geht und generell etwas träger wirkt. Wir fuhren den Dämpfer daher lieber mit halb geschlossener Druckstufe. Tipp: die Luftkammer des Dämpfers verkleinern. Kurzum: Das Müsing lieferte eine solide Performance ab, gehörte aber nicht zu den Favoriten.


Fazit: Ein schickes, gut ausgestattetes  Enduro, das bergab viel Sicherheit gibt und das Lastenheft souverän abhakt – ohne herauszustechen. Auf Trailrides wirkt es eher gehemmt und wenig verspielt.


STÄRKEN Gabel, Gewicht, Verarbeitung
SCHWÄCHEN Heck taucht weg   (Tuning nötig)

Franz Faltermaier Gute Führung: Die Fox-Gabel in Kombination mit den voluminösen "Trailking"-Reifen von Conti hielten das Müsing Petrol im ruppigen Terrain gut in der Spur und brachten Ruhe in die Abfahrt.

Franz Faltermaier Dem Hinterbau des Müsing fehlt etwas die Endprogression. Dadurch rückt der Dämpfer den Federweg zu bereitwillig raus. Wir fuhren die Druckstufe daher meist im "Trail"-Modus.

FREERIDE Magazin Test 2015 Enduro Bikes: Müsing Petrol 7

FREERIDE Magazin Test 2015 Enduro Bikes: Müsing Petrol 7

FREERIDE Magazin Die Zahl (maximal 10 Punkte) gibt den Gesamteindruck der Tester wieder und ist keine Addition von Downhill- und Uphill-Punkten.


Herstellerangaben


Vertrieb   Müsing GmbH   www.muesing-bikes.de
Material/Größen   Alu/S, M, L
Preis/Gewicht ohne Pedale*   4690 Euro/13,6 kg


Messdaten  


Federweg vorne/hinten 170 mm/165 mm
Hinterbausystem Viergelenker


Ausstattung 


Gabel/Dämpfer   Fox 36 Float RC2/Fox Float X CTD
Kurbeln/Schaltung   SRAM XX1/SRAM XX1
Bremsanlage  Shimano XT
Laufräder  DT-Swiss EX 1501 Spline Systemlaufradsatz, Continental Trail-King 2,4 Reifen

Lars Scharl Diesen Artikel finden Sie in FREERIDE 2/2015 - das Heft können Sie hier bestellen > FREERIDE IOS App (iPad) FREERIDE Android App 

Gehört zur Artikelstrecke:

8 Enduro Allrounder im Vergleich


  • Test 2015: Enduro Bikes
    8 Enduro Allrounder im Vergleich

    23.02.2016Sie sind die Arbeitstiere im Gravity-­Stall: Enduro-Bikes. Mit modernen Fahrwerken entwickeln sie enormen Fahrspaß bergab. Gleichzeitig sind sie vortriebsstark genug, um auf ...

  • Test 2015 Enduro Bikes: Bionicon Edison Evo
    Bionicon Edison Evo im Test

    22.02.2016Ausgewogene Geometrie, potentes Fahrwerk, sinnvolle Ausstattung – mit dem "Edison Evo" gelingt dem bayerischen Hersteller Bionicon ein Glanzstück.

  • Test 2015 Enduro Bikes: Devinci Spartan RR
    Devinci Spartan RR im Test

    22.02.2016Ein tolles, vortriebsstarkes Enduro mit breitem Einsatzbereich, dennoch blieb es im Vergleich zu den charakterstarken Alpha-Tierchen wie Kona oder Giant etwas farblos.

  • Test 2015 Enduro Bikes: GT Sanction Pro
    GT Sanction Pro im Test

    22.02.2016Das GT ist kein Spaßbike und schon gar kein Bike für alles. Das hohe Gewicht und die spezielle Geometrie schränken den Einsatz­bereich ein.

  • Test 2015 Enduro Bikes: Giant Reign 1
    Giant Reign 1 im Test

    22.02.2016Das Giant belegte mit seinem satten Fahrwerk Platz 1 in der Downhill-Wertung, zeigte sich gleichzeitig aber verspielt und wendig.

  • Test 2015 Enduro Bikes: Kona Process 153 DL
    Kona Process 153 DL im Test

    22.02.2016nser Enduro-Testsieger! Es gab zwar Bikes, die besser bergab bolzten, doch keines besitzt die Allroundfähigkeit des Kona. Das "153" begeistert uns mit seiner Spritzigkeit.

  • Test 2015 Enduro Bikes: Mondraker Dune XR
    Mondraker Dune XR im Test

    22.02.2016Das leichte Mondraker gefiel allen Testern mit seinem breiten Einsatzbereich, der direkten Lenkung und dem energischen Vortrieb. Nur wer maximalen Komfort bergab sucht, wird nicht ...

  • Test 2015 Enduro Bikes: Müsing Petrol 7
    Müsing Petrol 7 im Test

    22.02.2016Ein schickes, gut ausgestattetes Enduro, das bergab viel Sicherheit gibt und das Lastenheft souverän abhakt – ohne herauszustechen. Auf Trailrides wirkt es eher gehemmt und wenig ...

  • Test 2015 Enduro Bikes: Rose Uncle Jimbo 3
    Rose Uncle Jimbo 3 im Test

    22.02.2016Das neue "Uncle Jimbo" ist das beste Enduro-Bike, das Rose je gebaut hat. Dank moderner Geometrie und harmonischem Fahrwerk gelingt ein Mix aus Laufruhe und Wendigkeit.

Themen: EnduroMüsingPetrolTest


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Parkbikes
    Billig Parken: Günstige Bikes für den Bikepark

    15.11.2012Parkbikes haben ein Problem, oder besser gesagt zwei: Sie sind eingezwängt zwischen den 180er Enduros und den Downhillbikes. Beide Klassen sind bikeparktauglich und beliebt.

  • Reifen Hutchinson Cougar 2,4"
    Zahnloser Löwe

    07.11.2013Hutchinson schickte uns ungefragt eine Kiste voller Reifen ins Büro. Wir verteilten sie großzügig. Einen Satz des Freeride-Reifens "Cougar" bekam unser Reifenquäler Hans.

  • Test 2015: Gelenkprotektor Seven Controll Knee
    Knieprotektor Seven Controll Knee im Test

    15.07.2015Hart und trotzdem weich gepolstert, gleitet gut bei Bodenkontakt. Der Preis ist jedoch hoch.

  • Test 2017: Quarq ShockWiz Mess-System
    SRAM Fahrwerkscomputer: Leichtes Set-up?

    02.11.2017Downhill-Profis nutzen schon länger Messsysteme an ihren Federelementen, um das Fahrwerk optimal ans Gelände anzupassen. Jetzt bringt SRAM ein Gerät für Freizeitbiker auf den ...

  • Bikepark-Test: Semmering (Österreich)
    Bikepark Semmering im großen Vergleichstest

    02.01.2016Eine Autostunde von Wien entfernt liegt der Zauberberg. Ein 1340 Meter hoher Mittelgebirgs­hügel in Österreich.

  • Bikepark-Test: Lac Blanc (FRA)
    Bikepark Lac Blanc im großen Vergleichstest

    24.12.2015Im Bikepark in den Vogesen, etwa eine Autostunde von Freiburg entfernt, wurde viel richtig gemacht. Schon nach der ersten Abfahrt merkt man: Hier waren Trail-Bauer am Werk, die ...

  • Einzeltest 2020: Pedale Shimano Saint PD M828
    Panzerplatten: Shimano Pedale Saint im Test

    04.07.2020Shimanos Pedale Saint haben sich im Test als sehr robust erwiesen - auch bei harten Einsätzen. Leider ist das Pedal schwer.

  • Test 2019: Einsteiger-Bikes gegen Edel-Enduros
    9 Enduros von 2200 bis 8700 Euro im Test

    26.11.2019Erstmals treten Enduros aller Preisklassen gegeneinander an. Wir wollten sehen, wie sich Einsteiger-Bikes gegen sündteure Edelräder schlagen. Das Ergebnis dieses ­ungleichen ...

  • Test 2017: Alutech Sennes 29
    Downhill-Monster made in Germany: Sennes 29

    10.11.2017Alutech-Chef Jürgen Schlender hat’s getan! Ein 29-Zoll-Downhill-Monster made in Germany. Das geht doch eigentlich gar nicht? Ging wohl doch. Wie fährt sich das? Wer braucht so ...