Mondraker Summum Carbon Pro im Test Mondraker Summum Carbon Pro im Test Mondraker Summum Carbon Pro im Test

Test 2015 Big Bikes: Mondraker Summum Carbon Pro

Mondraker Summum Carbon Pro im Test

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 5 Jahren

"Das Teil ist so leicht wie ein Enduro – irre!" Als FREERIDE-Tester Laurin Lehner das Mondraker zum ersten Mal fährt, ist er komplett von den Socken.

Lars Scharl Massig Reserven: Big Bikes begeistern mit fluffigem Fahrkomfort und einer hohen Fehlertoleranz. Fischi ist das egal, er will nur möglichst schnell sein – und da ist er beim leichten Mondraker an der richtigen Adresse.

Und wirklich: Der spanische Bolide in Vollcarbon-Bauweise wiegt sensationelle 14,8 Kilo und ist damit fast 3 Kilo (!) leichter als das Testfeld-Dickerchen von Scott. Weltmeister Danny Hart soll mit diesem traumhaft schönen und sündhaft teuren Downhiller zu neuer Höchstform finden. Wir tun uns erst mal schwer, das richtige Set-up zu finden. Das Heck sackt tief ein, hängt im Federweg und produziert Durchschläge und Platten. Gibt’s doch nicht! Wir wechseln die Federhärte von der gelieferten 400 auf 450. Noch immer hängen wir zu tief im Federweg. Also muss die 500er her. Dennoch: Der Charakter des Mondraker ist eigenwillig; das Fahrwerk ist heterogen. Vorn straff und linear und hinten sehr sensibel mit feinstem Ansprechverhalten, doch jetzt stark progressiv. Damit man die Feinfühligkeit des Hinterbaus überhaupt nutzen kann, muss man viel Gewicht aufs Vorderrad bringen. Das schaffen, gerade auf anspruchsvollen Kursen, nur sehr gute Fahrer. Fischi hat damit kein Problem und lobt das Fliegengewicht: "Das Bike hat Enduro-Handling – super!" Positioniert man sich aber wie gewohnt zentral, sackt das Heck zu tief und schon etwas in die Progression des Dämpfers. Die Folge: wenig Federweg, bockig, plattenanfällig (gerade mit den verbauten Diät-Reifen von Schwalbe).


Fazit: Das Mondraker ist ein eigenwilliges Rad und definitiv nichts für jeden. Es braucht Gewöhnung und will sehr aktiv gefahren werden. In den Händen eines Könners wird’s zur Race-Waffe.


Stärken Gewicht, Handling, Optik
Schwächen Hinterbau-Set-up

Daniel Simon Das leichte Gewicht ist fast schon verdächtig! Ob das alles hält? Wir wollen nicht spekulieren. Tatsache dagegen: Das Mondraker hat das luftige Handling eines Enduros.

Daniel Simon Hier ist kurz schon lang! In der 460er-Einstellung kriegt das Mondraker die Spurtreue eines Containerschiffs. Das war selbst Woldcupper Fischbach zu viel des Guten.

Daniel Simon Raffiniertes Konzept: "Forward Geometrie" nennt Mondraker seine ganz eigene Idee für ein noch besseres Handling und direkteres Steuern. Tatsächlich ist das lange Bike erstaunlich handlich.


HERSTELLERANGABEN


Vertrieb   Blue Factory,  www.mondraker.com
Material/Größen   Carbon/S, M, L
Preis/Gewicht ohne Pedale   8099 Euro/14,8 kg


MESSDATEN


Federweg vorn/hinten   200 mm/205 mm
Hinterbausystem   VPP Float Link


AUSSTATTUNG 


Gabel/Dämpfer   Fox 40 RC2 Fit/Fox DHX RC4
Kurbeln/Schaltung   SRAM XO/SRAM XO1 DH
Bremsanlage  Formula RO
Laufräder  DT Swiss FR 1950 Systemlaufradsatz
Reifen   Schwalbe Magic Mary Super Gravity VertStar 2,35

FREERIDE Magazin Test 2015 Big Bikes: Mondraker Summum Carbon Pro

FREERIDE Magazin Test 2015 Big Bikes: Mondraker Summum Carbon Pro (FREERIDE-RANKING: Die Zahl (maximal 10 Punkte) gibt den Gesamteindruck wieder und ist keine Addition von Downhill- und Bikepark-Punkten.)

Sven Martin Diesen Artikel finden Sie in FREERIDE 3/2015 - das Heft können Sie hier bestellen > FREERIDE IOS App (iPad) FREERIDE Android App 

Gehört zur Artikelstrecke:

5 Big Bikes aus Carbon und Alu im Test


  • Test: Edle Big Bikes
    5 Big Bikes aus Carbon und Alu im Test

    22.04.2016Die Crème de la Crème unter den Big Bikes. Kosten – egal! Fünf Edelboliden. Sind die Superflitzer tatsächlich erste Sahne? Downhill-Worldcupper Johannes Fischbach half uns bei der ...

  • Test 2015 Big Bikes: Mondraker Summum Carbon Pro
    Mondraker Summum Carbon Pro im Test

    21.04.2016"Das Teil ist so leicht wie ein Enduro – irre!" Als FREERIDE-Tester Laurin Lehner das Mondraker zum ersten Mal fährt, ist er komplett von den Socken.

  • Test 2015 Big Bikes: Scott Gambler 710
    Scott Gambler 710 im Test

    21.04.2016Schwingt man sich aufs Scott, fallen jedem Freeride-Fan sofort die Mega-Whips von Teamfahrer Brendan Fairclough ein, wenn der Brite knapp unter der Wolkengrenze die Karre quer ...

  • Test 2015 Big Bikes: Specialized Demo 8 S-Works
    Specialized Demo 8 S-Works im Test

    21.04.2016"Was für eine geile Kiste!", Promi-Tester Fischi hechelt noch – gerade glühte er die Downhill-Strecke am Geißkopf mit seinen Spungkombinationen und Felskanten runter. Schneller ...

  • Test 2015 Big Bikes: Trek Session 9.9 DH
    Trek Session 9.9 DH im Test

    21.04.2016Das Trek Session war bisher immer eine sichere Bank. Es war schnell, doch wendig genug, um auch Freeridern Spaß zu machen. Kurz: eine schnelle Spaßmaschine.

  • Test 2015 Big Bikes: YT Tues CF Pro
    YT Tues CF Pro im Test

    21.04.2016Das Tues vom Versender YT zählt zu den Bestsellern unter den Big Bikes, besonders beliebt bei Park-Freeridern dank seiner ausgewogenen Geo. Schnell, doch auch schön freeridig.

Themen: Big BikesMondrakerTest


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2018: Protektoren-Rucksäcke
    Schutzpatron: 9 Backpacks im harten Check

    22.01.2019Protektoren-Rucksäcke wollen Stauraum und Schutz zugleich bieten. Die Doppelrolle macht sie zu idealen Begleitern für Gravity-Biker. Alles paletti, also? Nein, nicht ganz – leider ...

  • Test 2018: Rückenprotektoren
    9 Rückenprotektoren im Crash-Test

    18.06.2019Felsen, Steine, Wurzeln, Kanten, Schotter – wer mit dem Mountainbike stürzt, fällt selten weich. Rückenprotektoren wollen das Schlimmste verhindern. Wir haben neun Modelle auf ...

  • Test 2018: Giant Reign Advanced 0 Carbon
    Schon gefahren: Giant Reign Advanced 0 C.

    31.01.2018Vor zwei Jahren erkämpfte sich das Giant Reign im FREE­RIDE-Test einen Spitzenplatz und begeistert seither mit seinem satten Fahrwerk. 2018 kommt ein neues Reign. Es soll alles ...

  • Propain Tyee 2020
    Neu: Das Propain Tyee 2020

    15.01.2020Der Bodensee-Versender hat sein Enduro Tyee komplett neu aufgelegt. Konstrukteur und CEO Robert Krauss beantwortet im Video fünf Fragen zu dem neuen Bike.

  • Test Freerider 2015: Rose Soulfire 3
    Reine Seele: Test Rose Soulfire 3

    24.08.2015Das "Soulfire" erinnert mit seiner massiven Wippe, die sich auf dem Unterrohr abstützt, an Bikes wie das "601" von Liteville oder das "Torque" von Canyon. Keine schlechte ...

  • Bikepark-Test: Chur (Schweiz)
    Bikepark Chur im großen Vergleichstest

    23.12.2015Der noch recht unbekannte Bikepark Chur entstand auf Initiative eines Bike-Vereins und glänzt mit einer hohen Dichte an Stunt-Features.

  • Test: Superenduros 2014
    9 Versenderbikes im Vergleichstest

    10.03.2014Kein anderes Gravity-Bike besitzt so einen breiten Einsatzbereich wie das Superenduro. Bergtouren, Trailfahrten, Bikeparkeinsätze – alles ist möglich. In der Lesergunst steht ...

  • Bikepark-Test: Albstadt (Deutschland)
    Bikepark Albstadt im großen Vergleichstest

    19.12.2015Albstadt liegt mitten auf der Schwäbischen Alb. 1:20 Autostunden südlich von Stuttgart. Hier hat sich Ex-Downhill-Racer Holger Blum engagiert.

  • Test 2016: Radon Swoop 175 9.0
    Leicht-Freerider: Radon Swoop 175 9.0 im Test

    22.07.2016FREERIDE-Chefredakteur Dimitri Lehner liebt verspielte, wendige Bikes, mit denen so ziemlich alles geht. Ausgestattet mit genügend Federweg, damit er sich selbst vor höheren Drops ...