Mission Impossible: Tour - Trail - Park Mission Impossible: Tour - Trail - Park Mission Impossible: Tour - Trail - Park

Superenduros 2013 über 4000 Euro

Mission Impossible: Tour - Trail - Park

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 8 Jahren

Wir sind noch immer auf der Suche nach dem einen Bike, das alles kann. Diesmal nahmen wir sieben Superenduros unter die Lupe – ohne auf den Preis zu achten – und scheuchten sie über Felsenpfade, Drops und Singletrails.

Wolfgang Watzke Maximaler Fahrspaß mit den Superenduros - das wollten die FREERIDE-Tester

Superenduro – was soll das eigentlich sein? Obwohl wir den Herstellern eine detaillierte Testanforderung schickten, zeigen sich die Firmen irritiert. Jeder scheint sich seine ganz eigene Definition zusammenzuschustern. Dementsprechend bunt gemischt kommt das Testfeld daher. Merida schickt zum Beispiel sein neu entwickeltes "One-Sixty" mit straffen 160er-Federwegen ins Rennen und Intense das "Uzzi", einen unzerstörbar wirkenden Boliden mit 180er-Stahlfederfahrwerk und 16 Kilo Gewicht – zwei komplett unterschiedliche Bikes. "Sind das wirklich Superenduros?", fragten wir uns und runzelten die Tester-Stirnen. "Na ja, die Hersteller wissen schließlich, was wir damit machen wollen", sagten wir uns und begannen zu testen. Man muss kein Hellseher sein, um das Ergebnis zu erraten. Specializeds Enduro "Evo", ebenfalls mit 180er- Stahlfederfahrwerk, sattem Gewicht und langem Radstand, fuhr die Konkurrenz bergab in Grund und Boden. Ähnlich dominant flupperte das Intense mit High-Speed ins Tal, während der Rest des Testfelds hinterher stolperte. Moment mal!

Wir vergleichen Äpfel mit Birnen! Das ist, als würde ich mit einem Raketenwerfer zum Pistolenduell antreten. Diese Bikes sind ausgewachsene Freerider! Dafür lassen sie sich nur mit äußerster Kraft den Berg hochtreten und mühsam durch ebene Trails kurven. Wir zogen die Notbremse und schmissen die Großkaliber aus dem Testfeld. Das Specialized Enduro "Evo" ersetzten wir durch das leichte "Enduro S-Worx Carbon" mit Luftfederelementen.


Superenduro: unsere Definition

Wir wollen mit einem Bike maximalen Fahrspaß bergab, springen und Drops wagen – darum geht es uns Freeridern schließlich. Da auf die wenigsten Berge Gondeln shutteln, wollen wir aber auch aus eigener Kraft jeden Berg erstrampeln können – das fordert eine gute Geo, eine Variostütze, eine ausgereifte, wippfreie Kinematik und/oder einen schnell zu bedienenden Plattform-Dämpfer. Da wir auch über unsere welligen Hometrails flitzen wollen, gilt zudem: je leichter, desto besser. Das verstehen wir unter einem Superenduro! Szene-Größe und RockShox-Mann Elmar Keineke bringt es auf den Punkt: "Wenn ich mir ein Bike für alles raussuchen müsste – wäre es in meinen Augen ein Superenduro." Na, also!


Die Testergebnisse dieser Superenduros findet Ihr im PDF-Download:

• Cannondale Claymore 1
• Merida One-Sixty 1800
• Morewood Jabula
• Poligon Collosus Axx
• Rocky Mountain Slayer 70
• Scott Genius LT 10
• Specialized Enduro SW

Themen: 4000 EuroSuperendurosTest

  • 0,00 €
    Superenduros über 4000 Euro

Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test: Teile im Härtetest
    Teile in Gefahr: Bike Zubehör im Check

    04.05.2017Die FREERIDE-Tester sind ständig im Einsatz und lassen bei ihren Missionen die Teile zittern. Danach können wir euch ehrlich sagen, was das Zeug wirklich kann: Soll man’s kaufen ...

  • Kurz-Test 2019: Mountainbike-Griffe
    Griffig: 6 MTB-Griffe im Schnell-Check

    24.11.2019Griffe – sie sind das am meisten unterschätzte Teil am Bike! Dabei bestimmen sie doch, wie das Rad in der Hand liegt. Hier sechs Gummis, die uns gefallen.

  • Test 2017: Enduro Reifen
    6 Enduro Reifen im Vergleich

    11.01.2018Wir haben sechs Enduro Reifen auf trockenem Untergrund, bei Nässe und Schlamm gefahren. Wir sagen, welches die besten Schlappen sind von Enduro bis Gravity.

  • Neuheiten-Test 2013
    Getestet: Bikes und Zubehör für die neue Saison

    20.11.2012Wir waren mal wieder auf Raubzug bei der Eurobike in Friedrichshafen. Alle, die nicht bei drei auf den Bäumen waren, mussten ihre Bikes und Parts für den Neuheiten-Test hergeben. ...

  • Kurztest 2020: Specialized Demo Shorts
    Große Liebe: Specialized Demo Shorts

    08.05.2020Ich bin ein Problemhosen-Typ. Mal rascheln sie, mal reiben sie, zwicken oder beengen – ich habe meine liebe Not mit Bikeshorts. Nicht mit der Demo.

  • Einzeltest 2019: Ortema Rückenprotektor
    Rückenprotektor Ortema Ortho-Max Light

    03.12.2019Held Siegfried musste den Drachen aufspießen und in dessen Blut baden. Ich dagegen helfe jedem Salamander über die Straße und schnalle mir stattdessen lieber den Ortema-Protektor ...

  • Test 2016 Trailbikes: Ghost Slamr X LC 10
    Drag-Racer: Ghost Slamr X LC 10 im Test

    09.08.2016Das Ghost Slamr X sorgte bei den Testern für hitzige Diskussionen: Was unterscheidet ein Trailbike von einem Allmountain? Reicht eine gute Beschleunigung?

  • Federgabel-Test ROCKSHOX Boxxer WC
    ROCKSHOX Boxxer WC im Doppelbrückengabeln-Vergleich 2014

    12.09.2014Mit insgesamt sieben Einstellparametern gewinnt die „Boxxer WC“ den Knöpfchenpokal. Zum Glück ist der Tuning-Guide von RockShox sehr klar und die vorgeschlagene Grundeinstellung ...

  • Neuheiten 2015: Schon getestet
    Scott Gambler 710

    01.10.2014Das MacGyver-Bike unter den Downhillern: Laufradgröße, Lenkwinkel, Tretlagerhöhe, Radstand – alles variabel. Die Kinematik ist auch neu. Was das alles bringt? Siehe unten.