Mission Impossible: Tour - Trail - Park Mission Impossible: Tour - Trail - Park Mission Impossible: Tour - Trail - Park

Superenduros 2013 über 4000 Euro

Mission Impossible: Tour - Trail - Park

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 8 Jahren

Wir sind noch immer auf der Suche nach dem einen Bike, das alles kann. Diesmal nahmen wir sieben Superenduros unter die Lupe – ohne auf den Preis zu achten – und scheuchten sie über Felsenpfade, Drops und Singletrails.

Wolfgang Watzke Maximaler Fahrspaß mit den Superenduros - das wollten die FREERIDE-Tester

Superenduro – was soll das eigentlich sein? Obwohl wir den Herstellern eine detaillierte Testanforderung schickten, zeigen sich die Firmen irritiert. Jeder scheint sich seine ganz eigene Definition zusammenzuschustern. Dementsprechend bunt gemischt kommt das Testfeld daher. Merida schickt zum Beispiel sein neu entwickeltes "One-Sixty" mit straffen 160er-Federwegen ins Rennen und Intense das "Uzzi", einen unzerstörbar wirkenden Boliden mit 180er-Stahlfederfahrwerk und 16 Kilo Gewicht – zwei komplett unterschiedliche Bikes. "Sind das wirklich Superenduros?", fragten wir uns und runzelten die Tester-Stirnen. "Na ja, die Hersteller wissen schließlich, was wir damit machen wollen", sagten wir uns und begannen zu testen. Man muss kein Hellseher sein, um das Ergebnis zu erraten. Specializeds Enduro "Evo", ebenfalls mit 180er- Stahlfederfahrwerk, sattem Gewicht und langem Radstand, fuhr die Konkurrenz bergab in Grund und Boden. Ähnlich dominant flupperte das Intense mit High-Speed ins Tal, während der Rest des Testfelds hinterher stolperte. Moment mal!

Wir vergleichen Äpfel mit Birnen! Das ist, als würde ich mit einem Raketenwerfer zum Pistolenduell antreten. Diese Bikes sind ausgewachsene Freerider! Dafür lassen sie sich nur mit äußerster Kraft den Berg hochtreten und mühsam durch ebene Trails kurven. Wir zogen die Notbremse und schmissen die Großkaliber aus dem Testfeld. Das Specialized Enduro "Evo" ersetzten wir durch das leichte "Enduro S-Worx Carbon" mit Luftfederelementen.


Superenduro: unsere Definition

Wir wollen mit einem Bike maximalen Fahrspaß bergab, springen und Drops wagen – darum geht es uns Freeridern schließlich. Da auf die wenigsten Berge Gondeln shutteln, wollen wir aber auch aus eigener Kraft jeden Berg erstrampeln können – das fordert eine gute Geo, eine Variostütze, eine ausgereifte, wippfreie Kinematik und/oder einen schnell zu bedienenden Plattform-Dämpfer. Da wir auch über unsere welligen Hometrails flitzen wollen, gilt zudem: je leichter, desto besser. Das verstehen wir unter einem Superenduro! Szene-Größe und RockShox-Mann Elmar Keineke bringt es auf den Punkt: "Wenn ich mir ein Bike für alles raussuchen müsste – wäre es in meinen Augen ein Superenduro." Na, also!


Die Testergebnisse dieser Superenduros findet Ihr im PDF-Download:

• Cannondale Claymore 1
• Merida One-Sixty 1800
• Morewood Jabula
• Poligon Collosus Axx
• Rocky Mountain Slayer 70
• Scott Genius LT 10
• Specialized Enduro SW

Themen: 4000 EuroSuperendurosTest

  • 0,00 €
    Superenduros über 4000 Euro

Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Uvex Sportstyle 706 CV
    Fehlerteufel: falsch abgebildete Brille

    30.07.2018In der neuen Ausgabe haben wir Brillen getestet. Den Preis/Leistungs-Sieg sahnte die Uvex ab, dummerweise war jedoch eine Gloryfy Brille zu sehen.

  • Test 2019: E-Enduros
    Kraftbeweis: 4 E-Enduros im Vergleich

    30.11.2019Easy! Ja, wir testen vier E-Enduros. Weil wir sehen wollten, wieviel Freeride in dem Motorkonzept steckt. Vollgas bergab, Vollgas bergauf. Hört sich nach Spaß an. Und um Spaß ...

  • Test 2015 Big Bikes: Specialized Demo 8 S-Works
    Specialized Demo 8 S-Works im Test

    21.04.2016"Was für eine geile Kiste!", Promi-Tester Fischi hechelt noch – gerade glühte er die Downhill-Strecke am Geißkopf mit seinen Spungkombinationen und Felskanten runter. Schneller ...

  • Test 2020: Flat-Pedale
    6 Flat-Pedale im FREERIDE-Check

    12.03.2020Damit beim Biken auf mit Flat-Pedalen die gute Beziehung zwischen Bike und Biker klappt, haben wir 6 Flat-Pedale in der Praxis ausprobiert.

  • Einzeltest 2020: Evoc Racebelt
    Rucksack-Alternative: Evoc Racebelt

    17.07.2020Ich weiß nicht, wie es Euch geht, doch ich fahre gerne ohne Rucksack. Deswegen probierte ich den Racebelt aus. Auch da kriegt man Schlauch, Pumpe und Tool unter.

  • Test 2015: Gelenkprotektor Dainese Trail Skins
    Knieprotektor Dainese Trail Skins im Test

    15.07.2015Dünner Protektor, bietet wenig Schutz, darum gibt es schlechte Werte im TÜV-Labor.

  • Test 2017: Trailbikes bis 4000 Euro
    5 aggressive Trailbikes im Test

    22.01.2018Diese Trailbikes sind – nach FREERIDE-Maßstäben artgerecht eingesetzt – Fahrzeuge für Individualisten mit deutlicher Tendenz zum Spielen mit dem Untergrund. Sie sind: Anders. ...

  • Test Werkzeug
    5 Minitools im Taschenformat im Freeride-Kurztest

    15.01.2014Mini-Tools sind Werkstätten in Taschenformat. Bei Panne entscheiden sie, ob der Spaß weitergeht. 5 Tools im Check.

  • Test 2016 – E-Bikes: Haibike Xduro Nduro Pro
    Haibike Xduro Nduro Pro im Test

    29.11.2016Haibike ist zweifelsfrei der Platzhirsch unter den E-MTB-Herstellern und am längsten im Geschäft.