Leichte Freerider 2014: Peitsche reloaded Leichte Freerider 2014: Peitsche reloaded Leichte Freerider 2014: Peitsche reloaded

Fusion Whiplash 2014

Leichte Freerider 2014: Peitsche reloaded

  • FREERIDE Magazin
 • Publiziert vor 7 Jahren

Wow, dieses Bike ist ein bisschen wie eine Zeitreise in die guten alten Freeridetage – als Droppen und Shredden so hip waren wie heute Endurofahren. Das Fusion „Whiplash“ war damals DIE Reverenz.

Daniel Simon

Der Floatlink-Hinterbau ließ sich gut und wippfrei pedalieren und trotzdem war das Bike bergab eine Macht. Doch dann kam der Stillstand und das "Whiplash" verschwand einfach – zusammen mit der Marke Fusion. Nun ist es wieder da, aber wiedererkannt hätten wir das Bike nicht. Eine Optik die, na sagen wir mal, polarisiert. Geblieben ist der schwimmend aufgehängte Dämpfer, der von oben und unten gedrückt wird. Fusion ist mittlerweile eine kleine  Versandmarke,  die  das  Bike  nach  Wunsch  aufbaut.  Unseres  kam  mit  Luftdämpfer  und fast ausgestorbener "Totem"-Luftgabel. Das Gewicht liegt trotz Monsteroptik im grünen Bereich. Bergauf spürten größere Tester den  Effekt des stark geknickten Sitzrohres. Zieht man den Sattel weit aus, sitzt man zurückversetzt über der Nabe und tritt von hinten.

Aber der Hinterbau ist immer noch so gut wie früher – trotz 200 Millimetern Hub wippt er kaum und braucht keine Plattform. Bergab macht das "Whiplash" dann ganz auf Mini-Downhiller. Es liegt sehr gut, man steht
tief  im  Bike  und  fühlt  sich  auf  Anhieb  sicher.  Die  "Totem"  federt  satt,  bei Highspeed und in Kompressionen merkt man aber, dass die Druckstufenkartusche einer "Pike" eine Entwicklungsstufe weiter ist. Der Hinterbau
liefert wieder die faszinierende Kombi aus guter Schluckfreudigkeit und direktem Feedback. Mit gutem Pop kann man über Wurzeln abziehen und  dann  durch  Felspassagen  bollern.  Das  "Vivid"-Heck  bleibt  immer stabil im Hub und kommt nie spürbar ans Federwegslimit. Top! Die Avid-Bremsen wanderten etwas im Druckpunkt und wirkten im Vergleich zu einer "XT" schwammig.

FREERIDE Magazin Fusion Whiplash


Fazit: Das  Floatlink  des  Fusion  ist  immer  noch  voll  konkurrenzfähig.  Die Geo legt den Fokus klar auf Bergabeinsätze. Kein Bergaufsprinter wie das Liteville, dafür bergab fast auf dem Niveau von Alutech und Specialized.


Dieser Test ist in der FREERIDE-Ausgabe 2/2014 erschienen. 

Ausgabe hier kaufen!

Gehört zur Artikelstrecke:

Was können leichte Freerider besser als Enduros?


  • Alutech Sennes FR 2014
    Leichte Freerider 2014: Fanes on Steroids

    12.09.2014Vorsicht Täuschung! Die Formensprache der norddeutschen Kleinschmiede ist konsequent. Man muss schon dreimal hinschauen, um die Unterschiede des „Sennes“ zum Enduro „Fanes“ zu ...

  • Cube Hanzz SL 26 2014
    Leichte Freerider 2014: Würfelbecher

    12.09.2014Das „Hanzz“ ist ein alter Bekannter – schon zu einer Zeit, als Freerider noch stahlfeder­ bestückte 18-Kilo ­Brummer waren, gehörte das Cube zum Testfeld.

  • Fusion Whiplash 2014
    Leichte Freerider 2014: Peitsche reloaded

    12.09.2014Wow, dieses Bike ist ein bisschen wie eine Zeitreise in die guten alten Freeridetage – als Droppen und Shredden so hip waren wie heute Endurofahren. Das Fusion „Whiplash“ war ...

  • Liteville 601 2014
    Leichte Freerider 2014: Rohdiamant

    12.09.2014Auch beim Liteville erkennt nur der Experte die Neuerungen auf den ersten Blick. Das „601“ hat eine neue Hinterbaukinematik bekommen – zu erkennen ist das an der geänderten ...

  • Rotwild R.G1 FS Pro 2014
    Leichte Freerider 2014: Waldarbeiter

    12.09.2014Das „R.G1“ ist laut Katalog das „abfahrtsorientierte Big Bike“ im Programm von Rotwild, das auch gut pedalierbar sein soll. Eigentlich wollten wir das Modell in der ...

  • Specialized Enduro Expert Evo 26 2014
    Leichte Freerider 2014: Freevolution

    12.09.2014Letztes Jahr war das Geheule in den Foren groß, als bekannt wurde, das Specialized das „SX Trail“ einstellt. Dabei schoben die Amis nur den Namen aufs Altenteil und brachten mit ...

  • Test 2014: Leichte Freerider
    Was können leichte Freerider besser als Enduros?

    25.06.2014Das Problem mit Süßigkeiten: Sie schmecken lecker, wenn man aber zuviel davon isst, wird einem übel. So geht’s aktuell mit dem Enduro­hype. Er kommt uns langsam zu den Ohren raus.

Themen: FusionLeichte FreeriderTest


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2019: Big Bikes
    Die 8 schnellsten Downhiller im Vergleich

    01.12.2019Die schnellsten Bikes der Welt, Worldcup-­erprobt und Ready to Race. Doch taugen diese Vollgasboliden auch für uns Hobbyfahrer? Mit dem deutschen Serienmeister Marcus Klausmann ...

  • Fusion Whiplash 2014
    Leichte Freerider 2014: Peitsche reloaded

    12.09.2014Wow, dieses Bike ist ein bisschen wie eine Zeitreise in die guten alten Freeridetage – als Droppen und Shredden so hip waren wie heute Endurofahren. Das Fusion „Whiplash“ war ...

  • Neuheiten-Test 2013
    Getestet: Bikes und Zubehör für die neue Saison

    20.11.2012Wir waren mal wieder auf Raubzug bei der Eurobike in Friedrichshafen. Alle, die nicht bei drei auf den Bäumen waren, mussten ihre Bikes und Parts für den Neuheiten-Test hergeben. ...

  • Test 2016 Trailbikes: Propain Twoface 3.1
    Trailsänfte: Propain Twoface 3.1 im Test

    09.08.2016Twoface – bei dem Namen denkt man an Batman. Irgendwas Cooles jedenfalls. Die lila Farbe des Testbikes machte das zwar etwas zunichte, aber über Geschmack soll man nicht streiten.

  • Liteville 601 2014
    Leichte Freerider 2014: Rohdiamant

    12.09.2014Auch beim Liteville erkennt nur der Experte die Neuerungen auf den ersten Blick. Das „601“ hat eine neue Hinterbaukinematik bekommen – zu erkennen ist das an der geänderten ...

  • Test 2021: MTB Regenhosen und -Anzüge
    Trockenpackung: 5 Regenhosen und -anzüge im Vergleich

    30.11.2021Ähnlich wie bei den Jacken sorgt auch bei den Regenhosen erst der richtige Schnitt dafür, dass Biker trocken durch den Regen kommen.

  • Rucksack Evoc FR Enduro Team
    Rückenstärkung auf dem Enduro

    25.11.2013Wie oft ich in der letzten Zeit das Wort "Enduro" tippeln musste, geht auf keine Kuhhaut! Auch der Rucksack von Evoc ist natürlich für den Trendsektor gedacht.

  • Test 2015: Gelenkprotektor Poc Joint VPD 20
    Knieprotektor Poc Joint VPD 20 im Test

    15.07.2015Hervorragende Dämpfungswerte und sicheres Tragegefühl. Leider ist der Poc Joint teuer. Trotzdem auf dem Weg zum Testsieger.

  • Einzeltest 2019: Knieschoner Endura MT 500
    Schaumteppich: Endura MT500 Knie-Protektor

    24.12.2019Knie heilt nie – ein fieser Spruch mit hohem Wahrheitsgehalt – leider. Das Knie besitzt keinen Muskelschutz. Stürzt man, prallt Knochen auf Fels. Daher sind Schaumpolster wirklich ...