Leichte Freerider 2014: Fanes on Steroids Leichte Freerider 2014: Fanes on Steroids Leichte Freerider 2014: Fanes on Steroids

Alutech Sennes FR 2014

Leichte Freerider 2014: Fanes on Steroids

  • FREERIDE Magazin
 • Publiziert vor 7 Jahren

Vorsicht Täuschung! Die Formensprache der norddeutschen Kleinschmiede ist konsequent. Man muss schon dreimal hinschauen, um die Unterschiede des „Sennes“ zum Enduro „Fanes“ zu erkennen.

Daniel Simon Sieht aus wie das "Fanes", fährt bergauf wie das "Fanes", ist bergab aber noch satter unterwegs – und damit in unseren Augen das bessere Bike.

Größter Unterschied: Das Gusset am Steuerrohr, ein Indiz für die Doppelbrückentauglichkeit des Rahmens. Denn hauptsächlich hat Alutech das Bike als Downhiller entwickelt, der im letzten Jahr prompt die 10 Punkte im Shootout deutscher Big Bikes abgesahnt hat (siehe Heft  3/2013).  Weil  der  Rahmen  sehr  leicht  geriet,  entschied  sich  Konstrukteur  Jürgen  Schlender,  das  "Sennes"  auch  in  einer  Freeride-Version  anzubieten.  Mit  Luftdämpfer,  Stahlfeder-Fox "36  RC2",  1x11-Schaltung  und  Teleskopstütze  ist  es  exakt  so  schwer  wie  der  Firmenbruder, bietet aber am Heck wahlweise 180 oder 200 Millimeter Hub und ein in allen Größen gleich kurzes Sitzrohr.

In Zeiten langhubiger Teleskopstützen ist das konsequent. So können auch kleinere Fahrer das Bike nach dem Reach auswählen.  Bergauf  arbeitet  der  Hinterbau  antriebsneutral  und  mit  umgelegtem CS-Hebel am Dämpfer wippfrei. Der steile Sitzwinkel und das lange Oberrohr sorgen für guten Vortrieb. Das Bike fühlt sich hier wie
ein normales Enduro an. Aber richtig ab geht das "Sennes", wenn die Schwerkraft  zupackt.  Dann  saugt  sich  das  Fahrwerk  am  Boden  fest und  bietet  maximalen  Komfort.  Der  Unterschied  zum  vollwertigen Downhiller  ist  gering,  der  zum  Enduro  groß.  Der  Hinterbau  arbeitet linear  und  stabil  im  Hub,  die  Gabel  ist  schön  sensibel  und  schluckfreudig. Dabei will das Alutech lieber schnell gefahren, denn verspielt von links nach rechts geworfen werden. Ein anderes Handling als beim Specialized,  aber  auf  seine  Art  genauso  gut.  Flowige  Trails,  Bikeparks und  Geröllwüsten  arbeitet  das  "Sennes FR" gleichermaßen  gut  weg.

FREERIDE Magazin Alutech Sennes FR 2014


Fazit: Das "Sennes" kann Downhill und Freeride tatsächlich gleich gut. In dieser Ausstattung ein perfektes Bike für alles von der ausgedehnten Bergtour bis zum Brutaloeinsatz im Park. Top Fahrwerk, top Handling.


Dieser Test ist in der FREERIDE-Ausgabe 2/2014 erschienen. 

Ausgabe hier kaufen!

Gehört zur Artikelstrecke:

Was können leichte Freerider besser als Enduros?


  • Alutech Sennes FR 2014
    Leichte Freerider 2014: Fanes on Steroids

    12.09.2014Vorsicht Täuschung! Die Formensprache der norddeutschen Kleinschmiede ist konsequent. Man muss schon dreimal hinschauen, um die Unterschiede des „Sennes“ zum Enduro „Fanes“ zu ...

  • Cube Hanzz SL 26 2014
    Leichte Freerider 2014: Würfelbecher

    12.09.2014Das „Hanzz“ ist ein alter Bekannter – schon zu einer Zeit, als Freerider noch stahlfeder­ bestückte 18-Kilo ­Brummer waren, gehörte das Cube zum Testfeld.

  • Fusion Whiplash 2014
    Leichte Freerider 2014: Peitsche reloaded

    12.09.2014Wow, dieses Bike ist ein bisschen wie eine Zeitreise in die guten alten Freeridetage – als Droppen und Shredden so hip waren wie heute Endurofahren. Das Fusion „Whiplash“ war ...

  • Liteville 601 2014
    Leichte Freerider 2014: Rohdiamant

    12.09.2014Auch beim Liteville erkennt nur der Experte die Neuerungen auf den ersten Blick. Das „601“ hat eine neue Hinterbaukinematik bekommen – zu erkennen ist das an der geänderten ...

  • Rotwild R.G1 FS Pro 2014
    Leichte Freerider 2014: Waldarbeiter

    12.09.2014Das „R.G1“ ist laut Katalog das „abfahrtsorientierte Big Bike“ im Programm von Rotwild, das auch gut pedalierbar sein soll. Eigentlich wollten wir das Modell in der ...

  • Specialized Enduro Expert Evo 26 2014
    Leichte Freerider 2014: Freevolution

    12.09.2014Letztes Jahr war das Geheule in den Foren groß, als bekannt wurde, das Specialized das „SX Trail“ einstellt. Dabei schoben die Amis nur den Namen aufs Altenteil und brachten mit ...

  • Test 2014: Leichte Freerider
    Was können leichte Freerider besser als Enduros?

    25.06.2014Das Problem mit Süßigkeiten: Sie schmecken lecker, wenn man aber zuviel davon isst, wird einem übel. So geht’s aktuell mit dem Enduro­hype. Er kommt uns langsam zu den Ohren raus.

Themen: AlutechLeichte FreeriderTest


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Einzeltest 2019: Knieschoner Endura MT 500
    Schaumteppich: Endura MT500 Knie-Protektor

    24.12.2019Knie heilt nie – ein fieser Spruch mit hohem Wahrheitsgehalt – leider. Das Knie besitzt keinen Muskelschutz. Stürzt man, prallt Knochen auf Fels. Daher sind Schaumpolster wirklich ...

  • Test 2016: Mountainbike Helme
    18 Enduro Helme im TÜV Crash-Test

    05.12.2016Die Enduro-Welle hat auch die Bikehelm-Entwicklung erfasst. Jetzt gibt’s Fullface-Helme und schicke Halbschalen speziell für Enduro-Piloten. Doch sind die wirklich sicher? Wir ...

  • 29er Downhiller
    Auch das noch: Der erste 29 Zoll Downhiller…

    29.11.2016Es wurde schon viel gemunkelt. Jetzt präsentiert der norddeutsche Bike-Versender Alutech seinen ersten 29 Zoll Downhiller. Ist das die Zukunft?

  • Test 2017: Durchschlagschutz für Bike-Reifen
    Pannensicher: Huck Norris Reifenschoner

    06.11.2017Die Idee klingt simpel und genial: Ein Schaumstoffring soll Durchschläge auf die Felge verhindern, mehr Pannensicherheit garantieren und so niedrigere Luftdrücke zulassen. ...

  • Test 2016: Brillen für Mountainbiker
    Augen-Schmuck: 5 Trail-Brillen im Test

    27.07.2016Schutz gegen Sonne, Dreck und Zweige – das müssen Bike-Brillen eigentlich können. FREERIDE hat fünf Nasenfahrräder auf dem Trail gecheckt.

  • Kurztest 2020: Reifen Maxxis Minion DHR II 3C
    Grip-Wunder: Maxxis Minion Downhill-Reifen

    12.05.2020Der Downhill-Schlappen Maxxis Minion mit seiner zähen Karkasse bietet so viel Pannensicherheit, dass wir an einen Ersatzschlauch gar nicht denken.

  • Test 170er Gabeln
    Hasenjagd: Was können die 170er Gabeln wirklich?

    31.08.2012Konfusion in der Federwegswelt: Eine neue Gabelklasse macht sich breit: 170er Forken. Sie wollen die ideale Wahl sein für Leichtfreerider und Enduristen. Marketing-Finte oder ...

  • Test Super-Enduros 2011 mit 180 Millimeter
    Extrem-Enduros: Wir können alles!

    15.06.2011Sie sind federwegsstark wie nie zuvor, hart im Nehmen und gleichzeitig leicht und tourentauglich: Aus Super-Enduros sind „Extrem-Enduros“ geworden. 2011 ist definitiv das Jahr der ...

  • Test 2015: Freeride-Hardtails
    4 Hardtails im Systemvergleich

    02.04.2015Der Traum vom perfekten Bike: Einige Hardtails sollen alles können, vom Bikepark bis zum Marathon. Mit Unterstütung durch Marcus Klausmann gehen wir dem Mythos vom ...