Hüftsack: Leatt Hipbag mit Trinkblase Hüftsack: Leatt Hipbag mit Trinkblase Hüftsack: Leatt Hipbag mit Trinkblase

Kurztest 2021: Hipbag Leatt Hydration DBX Core 2.0

Hüftsack: Leatt Hipbag mit Trinkblase

  • Andi Meier
 • Publiziert vor einem Jahr

Die Hip Pack liefert mit fünf Litern Volumen viel Stauraum und ein gutes Taschen-Management.

Nicht jeder mag Rucksäcke für die schnelle Hausrunde oder im Bikepark, ich auch nicht. Tools, Schlauch, Riegel, Pumpe und Smartphone müssen trotzdem irgendwie mit. Daher fahre ich seit einer gewissen Zeit Hipbags. Seit Anfang des Jahres nehme ich den Leatt Hip Pack mit 2-Liter-Trinkblase mit auf Enduro-Tour.

In die Bag passt jede Menge rein (sogar zusätzlich das Erste-Hilfe-Set, die Dämpferpumpe und eine Regenjacke), und sie ist gut gepolstert. Die zwei seitlichen Taschen sind ideal für Autoschlüssel und Tool. Das Innenmaterial aus Neon macht es einem einfach, alles zu finden. Top! Der Tragekomfort hängt davon ab, wie schwer man die Tasche bepackt. Hat man die Trinkblase komplett befüllt und sonst auch alles dabei, dann schaukelt sich die Tasche schnell auf. Mit weniger Gewicht sitzt sie angenehm. Mit der Trinkblase stand ich auf Kriegsfuß, denn ich bekam einen nassen Rücken. Dann fand ich irgendwann den Haarriss in der Blase. Außerdem lässt sich der Blasen-Zip-Verschluss nur sehr friemelig verschließen – besonders mit Handschuhen. Das Problem hatte ich mit anderen Hipbags zuvor nicht. Trägt man zusätzlich einen Rückenprotektor, wird das Tragegefühl etwas eigenartig.

Gewicht ohne Trinkblase: 785 Gramm

Preis: 80 € >> z.B. bei Maciag-Offroad erhältlich *

STÄRKEN: Polsterung, Stauraum, Verarbeitung der Bag

SCHWÄCHEN: Verarbeitung Trinkblase, kein gepolstertes Handy-Fach

Fazit:

Die Hip Pack liefert mit fünf Litern Volumen viel Stauraum und ein gutes Taschen-Management. Eine gepolsterte Handy-Tasche fehlt. Die Trinkblase (2 l) unseres Exemplars hatte Qualitätsprobleme.

FREERIDE Testabteilung

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: HipbagHüfttascheLeattTest


Die gesamte Digital-Ausgabe 4/2020 können Sie in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Einzeltest 2020: Evoc Racebelt
    Rucksack-Alternative: Evoc Racebelt

    17.07.2020Ich weiß nicht, wie es Euch geht, doch ich fahre gerne ohne Rucksack. Deswegen probierte ich den Racebelt aus. Auch da kriegt man Schlauch, Pumpe und Tool unter.

  • Test 2020: Touren-Rucksäcke für Biker
    Packstation: 6 Touren-Rucksäcke im Praxistest

    08.12.2020Wer zum Mikro-Abenteuer mit dem Mountainbike ausrückt, braucht einen Touren-Rucksack. Darin lassen sich Schlafsack, Jacke und Proviant verstauen. Sechs Modelle im Vergleichstest.

  • Test MTB Hosen 2015: Löffler Bike-Hose Basic Gel
    Radhosen Test: Löffler Bike-Hose Basic Gel Damen

    13.01.2016Hier finden Sie die Testergebnisse und weitere Informationen zur Radhose Löffler Bike-Hose Basic Gel für Damen.

  • Test 2016 – Plus-Hardtails: Specialized Fuse Comp
    Specialized Fuse Comp im Test

    07.02.2017Specialized zieht das Trailbike-Motto konsequent durch. 130 Millimeter Federweg, versenkbare Sattelstütze und gute Reifen lassen die Intentionen der Produkt-Manager erahnen.

  • Test 2018: Storck Adrenic Pro
    Storck Adrenic Pro XT im Test

    23.01.2018Mit 11,4 Kilo setzt sich das edle Storck Adrenic Pro ganz klar an die Spitze des Gewichts-Rankings und macht damit klar, wo seine Prioritäten liegen: lange MTB-Touren, gerne mit ...

  • Test 2017 – Enduros: Centurion Trailbanger 2000.27
    Centurion Trailbanger 2000.27 im Test

    09.05.2017Centurion schickt mit dem Trailbanger ein gut abgestimmtes Enduro in den Test. Nur die Fahrposition ist gewöhnungsbedürftig

  • Test 2022: Trailbikes zwischen 4300 und 4800 Euro
    Vielseitig und sportlich: die 7 besten Trailbikes im Test

    10.05.2022Wer sich für einen sportlichen Alleskönner interessiert, kommt an diesen Bikes nicht vorbei. Preis, Einsatzbereich und Marktrelevanz treffen genau ins Schwarze.

  • Test 2016 – Plus-Hardtails: Norco Torrent 7.2
    Norco Torrent 7.2 im Test

    07.02.2017Der Versuch, das Norco aufs Hinterrad zu ziehen, endet fast mit nem Abgang. Die kurzen Kettenstreben bewirken, dass schon ein leichtes Ziehen am Lenker reicht, um im Manual über ...

  • Kreidler Dice Big 7.0

    25.02.201426 Zoll adé! Auch bei Kreidler rollen 2014 Hardtails nur noch auf 27,5- oder 29-Zoll-Laufrädern. Dass 27,5er-Bikes sich noch am Anfang ihrer Entwicklung befinden, wird auch beim ...

  • Test 2022: KTM Prowler Exonic
    Sportliches All-Mountain-Bike: KTM Prowler Exonic

    28.11.20212017 wurde das All Mountain Prowler mit der aktuellen Rahmenform erstmals auf der Eurobike gezeigt. Seitdem markiert es das langhubigste Fully in der MTB-Palette von KTM.

  • Test: Fahrrad Montageständer
    3 Montageständer im Kurztest

    18.02.2017Montageständer erleichtern Ihnen jeden Handgriff am Rad und gehören zur Schrauber-Session. BIKE hat drei Modelle von 130 bis 400 Euro im Testlabor und natürlich in der Werkstatt ...