Hüftsack: Leatt Hipbag mit Trinkblase Hüftsack: Leatt Hipbag mit Trinkblase Hüftsack: Leatt Hipbag mit Trinkblase

Kurztest 2021: Hipbag Leatt Hydration DBX Core 2.0

Hüftsack: Leatt Hipbag mit Trinkblase

  • Andi Meier
 • Publiziert vor einem Monat

Die Hip Pack liefert mit fünf Litern Volumen viel Stauraum und ein gutes Taschen-Management.

Nicht jeder mag Rucksäcke für die schnelle Hausrunde oder im Bikepark, ich auch nicht. Tools, Schlauch, Riegel, Pumpe und Smartphone müssen trotzdem irgendwie mit. Daher fahre ich seit einer gewissen Zeit Hipbags. Seit Anfang des Jahres nehme ich den Leatt Hip Pack mit 2-Liter-Trinkblase mit auf Enduro-Tour.

In die Bag passt jede Menge rein (sogar zusätzlich das Erste-Hilfe-Set, die Dämpferpumpe und eine Regenjacke), und sie ist gut gepolstert. Die zwei seitlichen Taschen sind ideal für Autoschlüssel und Tool. Das Innenmaterial aus Neon macht es einem einfach, alles zu finden. Top! Der Tragekomfort hängt davon ab, wie schwer man die Tasche bepackt. Hat man die Trinkblase komplett befüllt und sonst auch alles dabei, dann schaukelt sich die Tasche schnell auf. Mit weniger Gewicht sitzt sie angenehm. Mit der Trinkblase stand ich auf Kriegsfuß, denn ich bekam einen nassen Rücken. Dann fand ich irgendwann den Haarriss in der Blase. Außerdem lässt sich der Blasen-Zip-Verschluss nur sehr friemelig verschließen – besonders mit Handschuhen. Das Problem hatte ich mit anderen Hipbags zuvor nicht. Trägt man zusätzlich einen Rückenprotektor, wird das Tragegefühl etwas eigenartig.

Gewicht ohne Trinkblase: 785 Gramm

Preis: 80 € >> z.B. bei Maciag-Offroad erhältlich *

STÄRKEN: Polsterung, Stauraum, Verarbeitung der Bag

SCHWÄCHEN: Verarbeitung Trinkblase, kein gepolstertes Handy-Fach

Fazit:

Die Hip Pack liefert mit fünf Litern Volumen viel Stauraum und ein gutes Taschen-Management. Eine gepolsterte Handy-Tasche fehlt. Die Trinkblase (2 l) unseres Exemplars hatte Qualitätsprobleme.

FREERIDE Testabteilung

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: HipbagHüfttascheLeattTest


Die gesamte Digital-Ausgabe 4/2020 können Sie in der FREERIDE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Einzeltest 2020: Evoc Racebelt
    Rucksack-Alternative: Evoc Racebelt

    17.07.2020Ich weiß nicht, wie es Euch geht, doch ich fahre gerne ohne Rucksack. Deswegen probierte ich den Racebelt aus. Auch da kriegt man Schlauch, Pumpe und Tool unter.

  • Test 2020: Touren-Rucksäcke für Biker
    Packstation: 6 Touren-Rucksäcke im Praxistest

    08.12.2020Wer zum Mikro-Abenteuer mit dem Mountainbike ausrückt, braucht einen Touren-Rucksack. Darin lassen sich Schlafsack, Jacke und Proviant verstauen. Sechs Modelle im Vergleichstest.

  • Test 2010: Helmkameras im Vergleich
    Helmkameras im Test

    04.09.2010GoProHD, Contour HD, Oregon, Drift und Vio treten beim Vergleichstest gegeneinander an. Welche lässt sich einfach montieren? Welche überzeugt in Sachen Bedienung und welche hat ...

  • Testsieger 2019 in der Kategorie Marathon-Bikes
    Best of Test: Die 5 besten Marathon-Fullys von 2019

    12.12.2019Marathon-Fullys sind im Grunde Race-Hardtails mit hinten eingebauter Federung. Geometrie und Ausstattung beider Bike-Kategorien sind sehr ähnlich.

  • YT Industries Wicked 650B

    24.07.2013Aufgrund der Reifen- und Schlauchwahl kann das YT sein mögliches Potenzial nur ansatzweise entfalten.

  • Test 2017: Super-Enduros beim Megavalanche Race Alpe d'Huez
    Härtetest: 7 Premium-Enduros im Renneinsatz

    22.12.2017Das Megavalanche-Rennen in Alpe d’Huez gilt als Wiege des Enduro Sports. Welches Bike schaffte den Höllenritt über Schnee-, Geröll- und Wurzelfelder am besten? Der härteste ...

  • Test 2016 Trailbikes: Stevens Jura ES
    Stevens Jura ES im Test

    06.09.2016Das Jura läuft im Katalog der Hamburger unter der Bezeichnung "Marathon" und geht – bezogen auf die Testgruppe – auch bei der Geometrie eigene Wege.

  • Test 2015: GT Sanction Pro
    Enduro-Test: GT Sanction Pro

    15.12.2014Das Schwergewicht in diesem Enduro-Test macht keinen Hehl aus seiner Vorliebe und richtet sich mit seinem robusten, sehr steifen Alu-Rahmen in erster Linie an die Freunde des ...

  • Test 2020: Bike-Handschuhe für kaltes Wetter
    10 Paar MTB-Winterhandschuhe im Vergleich

    27.02.2020Je dicker die Handschuhe gefüttert sind, desto schlechter wird meist der Griff am Lenker. Wer auch bei Frost biken möchte, kommt um Kompromisse nicht herum.

  • Test 2016 – Trailbikes: Canyon Nerve AL 7.0
    Canyon Nerve AL 7.0 im Test

    27.11.2016Sie haben gefühlt bereits 20 Testberichte des Canyon Nerves gelesen? Mag sein, ein ähnlich preisgünstiges Modell hatten wir jedoch zuletzt 2012 ins Visier genommen.

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Kreidler Straight 2.0
    Kreidler Straight 2.0 im Test

    20.12.2016Wer auf der Suche nach Mainstream ist, findet ihn bei Kreidler nicht. Das Straight 2.0 ist in allen Punkten außergewöhnlich. Die Produkt-Manager haben hier ein überraschendes Bike ...