Konfliktpaar: YT Jeffsy / Banshee Spitfire Konfliktpaar: YT Jeffsy / Banshee Spitfire Konfliktpaar: YT Jeffsy / Banshee Spitfire
Seite 2:

Duell 2016/2017: YT gegen Banshee

Testergebnis: YT Jeffsy CF Pro 2017

  • Laurin Lehner
 • Publiziert vor 5 Jahren

„Aggressive Trailbikes“ – Die Kategorie aus leichten, vortriebsstarken Bikes mit Freeride-Geo soll da auftrumpfen, wo Enduros träge und übermotorisiert wirken – nämlich auf welligen Singletrails.


Duellant 1: YT Jeffsy CF Pro - Modell 2017

Die Optik von Jeffsy ist durchgestylt, das Set-up kinderleicht, die Ausstattung erstklassig und der Preis entsprechend hoch – das CF Pro ist das Top-Modell der Jeffsy-Palette. Alleine die Carbon-Laufräder kosten 2000 € und kaschieren die normalerweise höhere Schwungmasse der 29-Zöller. Das Fox-Fahrwerk arbeitet hervorragend und lässt sich dank effizienter Plattform auf Tretpassagen gut beruhigen; da schaukelt nix. Der Hinterbau besitzt einen Flipchip. Wer will, kann damit den Lenkwinkel flach trimmen und das Tretlager absenken. Wir wollen! Man sitzt im Jeffsy drin, statt drauf – das fühlt sich gut an und gibt Sicherheit. Ein Blick aufs Datenblatt beweist: Der BB-Drop beträgt satte minus 35 Millimeter. Wir rauschen also mit dem Rad durch die Isartrails, ziehen es locker aufs Hinterrad, lassen das Heck in Turns schwänzeln, bunnyhoppen über die Baumstämme, schanzen über Dreckhügel – alles klappt und wir kommen zu dem Schluss: Dieses 29er-Bike hat Freeride im Blut. Wir kennen die Argumente der 29-Zoll-Hasser: in schnellen Kurvenwechseln zu träge, Aufstellkräfte in Anliegern, Probleme beim Backflip – okay, wer sein Trailbike als Slopestyler einsetzt, sollte tatsächlich kleine Laufräder fahren.

Ortswechsel: Fleckalm-Trail in Kirchberg; Enduro-Gelände. Hier spielt das Jeffsy seine 29er-Trumpfkarte aus. Das gute Überrollverhalten der großen Räder gepaart mit einem leistungsfähigen Fahrwerk verleihen ihm Enduro-Qualitäten. Es ist schnell, sicher und laufruhig. In raschen Kurvenwechseln lässt sich das Bike gut von einen Turn in den nächsten schaukeln. Von Aufstellkräften spüren wir nix. Einzig in Spitzkehren wirkt es etwas sperriger und bei Blitzdrops über Geländestufen muss man darauf achten, dass der Popo dem Hinterrad nicht zu nahe kommt.

Daniel Simon YT Jeffsy CF Pro: Beweist, dass 29 Zoll und Spieltrieb kein Widerspruch sind. Zumindest in der teuren Ausstattung mit den DT Swiss Carbon-Laufrädern hat uns Jeffsy als aggressives Trailbike sehr gut gefallen. 


Herstellerangaben
Vertrieb
  YT Industries, www.yt-industries.com
Material/Größen   Carbon/S,M,L,XL
Preis/Gewicht ohne Pedale   4499 Euro/12,1 kg


Messdaten  
Federweg vorne/hinten
   140 mm/140 mm
Hinterbausystem   Viergelenker


Ausstattung 
Gabel/Dämpfer
Fox Float /Fox Float DPS
Kurbeln/Schaltung   Race Face Next SL/SRAM XO1
Bremsanlage  SRAM Guide Ultimate
Laufräder  DT Swiss XMC 1200 29 Systemlaufradsatz
Reifen   Onza Ibex 29x2,4 FRC


TRAIL   6 von 6 Punkten
DOWNHILL   4 von 6 Punkten

Daniel Simon YT Jeffsy CF Pro

Daniel Simon YT Jeffsy CF Pro

FREERIDE Magazin YT Jeffsy CF Pro


Performance: Die Performance-Punkte beziehen sich ausschließlich auf das jeweilige Duell. Sie sind nicht mit anderen Duellen vergleichbar.

  • 1
    Duell 2016/2017: YT gegen Banshee
    Konfliktpaar: YT Jeffsy / Banshee Spitfire
  • 2
    Duell 2016/2017: YT gegen Banshee
    Testergebnis: YT Jeffsy CF Pro 2017
  • 3
    Duell 2016/2017: YT gegen Banshee
    Testergebnis: Banshee Spitfire

Themen: BansheeDuellJeffsySpitfireTestYT


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2015: Gelenkprotektor Dainese Trail Skins
    Knieprotektor Dainese Trail Skins im Test

    15.07.2015Dünner Protektor, bietet wenig Schutz, darum gibt es schlechte Werte im TÜV-Labor.

  • Heftvorschau FREERIDE Magazin 3/21
    Fresh! Die neue FREERIDE 3/21 ist raus

    08.08.2021Die neue FREERIDE liegt ab 11. August am Kiosk: Big-Bikes ++ Enduros ++ Freerider ++ Bikeparks ++ Federgabeln ++ Report: Northshore ++ Fahrtechnik ++ Test Knie-Protektoren

  • Test Big Bikes 2013
    Dowhnhilller Made in Germany

    15.07.2013Deutsche Bikes sind gar nicht so leicht aufzutreiben. Zumindest wenn es darum geht, ein Testfeld zusammenzustellen, das das Siegel „Made in Germany“ wirklich verdient. Fünf Bikes ...

  • Test 2015 Big Bikes: Mondraker Summum Carbon Pro
    Mondraker Summum Carbon Pro im Test

    21.04.2016"Das Teil ist so leicht wie ein Enduro – irre!" Als FREERIDE-Tester Laurin Lehner das Mondraker zum ersten Mal fährt, ist er komplett von den Socken.

  • Neuheiten 2012
    Helm Kali Avatar II

    09.11.2011Schon dieses Jahr begeisterte uns der „Avatar“-Helm mit seinen unglaublichen 853 Gramm (Größe M). Für 2012 legt der kalifornische Schutzausrüster noch eins drauf: Der Helm wurde ...

  • Test 2016 – High-End-Enduros: Orbea Rallon X-Team
    Orbea Rallon X-Team im Test

    10.11.2016Das spanische Label Orbea existiert schon lange. Seit 1860 fertigten die Gebrüder Casimiro unter dem Namen Orbea Revolver für die spanische Armee, ab 1930 Fahrräder und seit den ...

  • Test-Duell 2015: Solid Strike gegen Votec VD
    Solid Strike Elite Pro vs. Votec VD Elite

    26.02.2016Dampfwalze gegen Spielkumpel – Das Solid ist der bessere Downhiller, das Votec der bessere Allrounder. Sehr gut sind beide. Unentschieden.

  • Alutech Sennes FR 2014
    Leichte Freerider 2014: Fanes on Steroids

    12.09.2014Vorsicht Täuschung! Die Formensprache der norddeutschen Kleinschmiede ist konsequent. Man muss schon dreimal hinschauen, um die Unterschiede des „Sennes“ zum Enduro „Fanes“ zu ...

  • Freeride-Schuhe Five Ten Freerider VXI Elements
    Trockenraum für Freeride-Füße

    02.12.2013Die Schuhspezialisten aus Kalifornien surfen auf der Erfolgswelle. Fast jeder Gravity-Biker setzt auf das Schuhwerk mit der Wundersohle. Die neueste Entwicklung ist der so ...