Helm Kali Avatar II Helm Kali Avatar II Helm Kali Avatar II

Neuheiten 2012

Helm Kali Avatar II

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 10 Jahren

Schon dieses Jahr begeisterte uns der „Avatar“-Helm mit seinen unglaublichen 853 Gramm (Größe M). Für 2012 legt der kalifornische Schutzausrüster noch eins drauf: Der Helm wurde durch Vollcarbon-Bauweise weiter abgespeckt.

Colin Stewart Helm Kali Avatar II

Damit ist das Gewicht des "Avatar II" fast schon galaktisch niedrig. Mit nur 754 Gramm (Größe L) ist der Kali einer der leichtesten Integralhelme auf dem Markt. Verglichen mit anderen Fullface-Helmen spürt man das sofort. Der Helm belüftet gut, trägt sich dank der seidigen Polsterung sehr angenehm, wirkt hochwertig verarbeitet und wird mit Doppel-D-Ring sicher am Kopf fixiert.

Drückt man den Helm allerdings mit den Händen zusammen, flext die Carbon-Schale sichtbar. Bei anderen Helmen geht das nur mit enormem Kraftaufwand. Kein Grund zur Sorge, sagt der Hersteller, der Helm habe alle Sicherheitstests und auch die hohen amerikanischen Prüfverfahren ohne Beanstandung durchlaufen. Das kann gut sein, denn steif heißt bei Helmen nicht unbedingt sicher. Dennoch werden wir in einem der nächsten Hefte beim TÜV-Crashtest checken, welche G-Kraftwerte die flexende Carbonschale tatsächlich durchlässt.


Fazit: Sehr schicker, hochwertig gearbeiteter Fullface-Helm in Carbonbauweise mit Rekordgewicht. Damit empfiehlt sich der "Avatar II" besonders für Freerider und Enduroisten, die auch auf Touren nicht auf Vollschutz verzichten wollen.


Größen: XS-XL


Gewicht: 754 Gramm (Large)


Preis: 299 Euro

FREERIDE Magazin

Themen: HelmeKaliTest


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test: Federgabeln 2014
    6 Doppelbrückengabeln im Vergleich

    28.02.2014Wenn’s schnell bergab gehen soll, sind Doppelbrückengabeln das Maß aller Dinge. Sie schlucken selbst harte Schläge, sind die Formel-1-Klasse des Bikesports – und echte Imageträger.

  • Test Reifen: Maxxis / Schwalbe / Continental
    System-Check: 1 Reifenmodell - 3 Karkassen

    03.03.2017Maxxis Minion DHF 2.5 - ein Reifenmodell, drei Karkassen. Wir checken in der Praxis die Unterschiede. Downhill, Double Down und Exo Protection mit Schlauch, Milch, Procore – ...

  • Federgabel-Test ROCKSHOX Boxxer WC
    ROCKSHOX Boxxer WC im Doppelbrückengabeln-Vergleich 2014

    12.09.2014Mit insgesamt sieben Einstellparametern gewinnt die „Boxxer WC“ den Knöpfchenpokal. Zum Glück ist der Tuning-Guide von RockShox sehr klar und die vorgeschlagene Grundeinstellung ...

  • Einzeltest 2019: Overall Endura MT 500 One-Piece
    Regenoverall von Endura im Hardcore-Test

    18.11.2019Der Endura-Regenoverall machte mich in den ersten Wochen dieses nassen Wetters glücklich. Regenwetter verlor seinen Schrecken.

  • Einzeltest 2020: Sprindex Stahlfederdämpfer
    Vario-Stahlfeder von Sprindex im Praxistest

    18.07.2020Die Idee ist gut. Denn das größte Manko an Stahlfederdämpfern ist neben dem Mehrgewicht die fehlende Verstellmöglichkeit. Das wollte der US-Federhersteller Sprindex ändern.

  • Duell 2016/2017: YT gegen Banshee
    Konfliktpaar: YT Jeffsy / Banshee Spitfire

    28.02.2017„Aggressive Trailbikes“ – Die Kategorie aus leichten, vortriebsstarken Bikes mit Freeride-Geo soll da auftrumpfen, wo Enduros träge und übermotorisiert wirken – nämlich auf ...

  • Kurztest 2020: Rückleuchte Xlite 100
    Bremslicht: Xlite 100 im FREERIDE-Check

    23.05.2020Die Xlite ist Rückleuchte und Bremslicht zugleich, so verspricht es zumindest der Hersteller. Wir probierten die Leuchte aus.

  • Test 2015 Big Bikes: Mondraker Summum Carbon Pro
    Mondraker Summum Carbon Pro im Test

    21.04.2016"Das Teil ist so leicht wie ein Enduro – irre!" Als FREERIDE-Tester Laurin Lehner das Mondraker zum ersten Mal fährt, ist er komplett von den Socken.

  • Test 2016 Trailbikes: Propain Twoface 3.1
    Trailsänfte: Propain Twoface 3.1 im Test

    09.08.2016Twoface – bei dem Namen denkt man an Batman. Irgendwas Cooles jedenfalls. Die lila Farbe des Testbikes machte das zwar etwas zunichte, aber über Geschmack soll man nicht streiten.