Enduro: Ghost FR AMR / Commencal Meta AM Enduro: Ghost FR AMR / Commencal Meta AM Enduro: Ghost FR AMR / Commencal Meta AM
Seite 1: Duell 2016: Ghost gegen Commencal

Enduro: Ghost FR AMR / Commencal Meta AM

  • Laurin Lehner
 • Publiziert vor 4 Jahren

„Ein Bike für alles“ – das Credo der Enduro-Klasse. Effizient bergauf, volles Spaßpotenzial bergab. Das Ghost und das Commençal schienen uns die richtigen Kandidaten für unser Enduro-Duell.

Duell 2016: Ghost gegen Commencal

Es ist die beliebteste Bike-Klasse der FREERIDE-Leser. Zumindest wenn man der großen Leserbefragung glaubt. Wir haben uns zwei Enduros für etwa 3000 Euro rausgesucht. Zum einem das froschgrüne Ghost FR-AMR 7. Hier spricht der Hersteller von einem reinrassigen Enduro, das seine Fahrer zu Bestzeiten ermutigt. Als Duell-Gegner wählten wir das Commençal Meta AM V4. Dieses Bike gibt es bereits in der vierten Generation. Laut Homepage soll bei dem neuesten Modell an den Uphill-Fähigkeiten gefeilt worden sein – trotzdem lässt der Hersteller durchklingen, dass sich das Meta auf zornigen Abfahrten am wohlsten fühlt. Mmmh, wenn dieser Charakterzug bei unserem abfahrtsorientierten Test mal nicht der entscheidende Vorteil ist ...


Duellplatz

Enduros müssen überall eine gute Figur machen. Am ersten Testtag wählten wir eine Tour, wie sie "enduroiger" nicht sein könnte: 700 Höhenmeter knackig bergauf und dann bergab mit allen Trail-Facetten: technisch, verblockt, schnell, ruppig, flowig. Am zweiten Testtag mussten die beiden Bikes ihr Können im Park beweisen, denn auch das sollten Enduros draufhaben. Und last but not least, fuhren wir die beiden Duellanten auf unserer Haustrecke an der Isar: Hier schlängelt sich der Trail in der Ebene entlang mit Mini-Anstiegen und Mini-Abfahrten. Wer hier glänzen will, muss vortriebsstark und wendig sein. Zur besseren Vergleichbarkeit verpassten wir den Bikes Einheitsreifen: Maxxis Minion.


Fazit: Ob Ghost oder Commençal – beides sind sehr gute Enduros, doch mit unterschiedlichem Charakter. Das Ghost FR-AMR 7 ist die richtige Wahl für Touren-Freerider, die ein vortriebsstarkes Bike suchen mit einer solide Leistung bergab. Das Commençal Meta V4 ist dagegen eher der Mini-Freerider mit super Handling und satterem Fahrwerk. In unseren Augen: Sieg für Frankreich!

  • 1
    Duell 2016: Ghost gegen Commencal
    Enduro: Ghost FR AMR / Commencal Meta AM
  • 2
    Duell 2016: Ghost gegen Commencal
    Testergebnis: Ghost FR AMR 7
  • 3
    Duell 2016: Ghost gegen Commencal
    Testergebnis: Commencal Meta AM V4

Themen: CommencalDuellFR AMRGhostMetaTest


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Reifen Hutchinson Cougar 2,4"
    Zahnloser Löwe

    07.11.2013

  • Bikepark-Test: Wagrain (Österreich)
    Bikepark Wagrain im großen Vergleichstest

    05.01.2016

  • Test 2020: Rockshox Reverb Teleskopstütze
    Aufstiegshilfe: Rockshox Reverb Variostütze

    16.05.2020

  • Test 2015: Gelenkprotektor YT Shit Bumper
    Knieprotektor YT Shit Bumper im Test

    15.07.2015

  • Einzeltest 2019: Sattelstütze Vecnum Nivo
    Zuverlässige Stütze: Vecnum Nivo

    28.12.2019

  • Kurztest 2020: Reifen Maxxis Minion DHR II 3C
    Grip-Wunder: Maxxis Minion Downhill-Reifen

    12.05.2020

  • Kurztest 2020: MTB Griffe Sensus Lite
    Cameron Zinks Griffel: Sensus Lite Griffe

    20.05.2020

  • Bikepark-Test: Lenzerheide (Schweiz)
    Bikepark Lenzerheide im großen Vergleichstest

    25.12.2015

  • Test 2016: High-End-Enduros
    10 Edel-Enduros im Test

    11.11.2016