Test: US-Downhiller

Edle Big-Bikes aus USA

  • Christian Schleker
 • Publiziert vor 8 Jahren

Für 8500 Euro bekommt man so einiges heutzutage. Einen nagelneuen Kleinwagen zum Beispiel. Oder ein „Aroundtheworld“-Ticket. Oder ein Fahrrad. Ja, richtig gehört.

„Another one bites the dust“: Tester Laurin Lehner versenkt sich und das Trek „Session 9.9“ im Staub von Portes du Soleil. Nichts passiert, aber um eine Erfahrung reicher: Edelbikes fahren auch nicht von selbst.

Wir haben mal bewusst den Vernunftsfilter ausgeschaltet und vier der edelsten Downhiller aus den USA angefragt, die es aktuell zu kaufen gibt. Ein sehr exklusiver Vergleichstest.

Eigentlich tut man sich mit so einem Edelbike einiges an: Neid und Missgunst in der Liftschlange zum Beispiel. Oder hämische Blicke und Kopfschütteln, wenn man nicht mit Lichtgeschwindigkeit durch jede noch so fiese Felswüste ballert. Das Bike, das man unterm Hintern hat, ist schließlich das Beste vom Besten. Dann sollte man bitte selber auch so sein, sonst ist man ein neureicher Poser. Oder ein Bling-Bling-Fuzzie. Oder Schlimmeres. Gaaanz ruhig.

Bei Preisen, die an der 8000er-Grenze kratzen, oder diese sogar überschreiten, kochen Emotionen hoch. Auch bei uns. Einige hitzige Redaktionskonferenzen gingen der Testfeldbestellung voraus. Warum sollten wir solche Wahnsinnsräder überhaupt testen? Was gibt’s an superedlen Topausstattungen schon zu mäkeln? Wer kann sich sowas denn leisten? Tja, wer? Theoretisch nur ganz wenige, trotzdem sieht man in Bikeparks eine Menge von diesen Geschossen. Alles Lotteriegewinne? Wohl kaum. Aber wer es sich leisten kann, oder will, darf sein Geld unserer Meinung nach gerne für solche Edelprodukte ausgeben. Selbst wenn er fährt wie Oma Kasupcke. Besser, als es für Autos hinzublättern. Oder für Uhren. Pfff, Uhren... Wo war ich? Ach ja: Jedenfalls haben wir unsere Skrupel über Bord geworfen und vier Räder im Gesamtwert von 29 498 Euro bestellt.


Die Testergebnisse dieser Bikes gibt's im PDF-Download:

• GT Fury Carbon Worldcup
• Intense M9 Pro
• Turner DHR
• Trek Session 9.9

Themen: DownhillDownhillerGTIntenseTestTrekTurner

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. FREERIDE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    US-Downhiller

Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Federgabel-Test X-Fusion RV-1 DH
    X-Fusion RV-1 DH im Doppelbrückengabeln-Vergleich 2014

    12.09.2014

  • Einzeltest 2019: Ducati Mig RR
    Italian Stallion: E-Enduro Ducati Mig RR

    18.12.2019

  • Bikepark-Test: Samerberg (Deutschland)
    Bikepark Samerberg im großen Vergleichstest

    30.12.2015

  • Neuer Carbon Downhiller
    YT „Tues CF”

    19.02.2015

  • Test 2016: Bike Bags für die Reise von Evoc und B-Box
    Duell Hard- gegen Softcase: Evoc vs. B-Box

    25.11.2016

  • Test 2019: Premium-Marke Unno Dash
    Exklusives Bike: Unno Dash im Einzeltest

    22.11.2019

  • Test 2015: Gelenkprotektor Poc Joint VPD 20
    Knieprotektor Poc Joint VPD 20 im Test

    15.07.2015

  • Kurztest 2020: Flatpedal Tatze MC-Air
    Flatpedal Tatze MC-Air im Praxis-Check

    18.05.2020

  • Test: 5 Vario-Sattelstützen im Vergleich
    Welche Vario-Stütze ist die beste?

    11.04.2016