Dowhnhilller Made in Germany Dowhnhilller Made in Germany Dowhnhilller Made in Germany

Test Big Bikes 2013

Dowhnhilller Made in Germany

  • Christian Schleker
 • Publiziert vor 8 Jahren

Deutsche Bikes sind gar nicht so leicht aufzutreiben. Zumindest wenn es darum geht, ein Testfeld zusammenzustellen, das das Siegel „Made in Germany“ wirklich verdient. Fünf Bikes haben wir gefunden.

Frühlingsgefühle: Gibt’s was Schöneres, als mit dicken Brummern bei T-Shirt-Wetter bergab zu brettern? Uns fällt jedenfalls nix ein ...

Erstmal ein bisschen Frontalunterricht: Heute denkt ihr bei "Made in Germany" sofort an Qualität, stimmt’s? Das war mal anders. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hatten die Deutschen das Image, das aktuell den Chinesen an der Backe klebt: Ideenklauer, die billige Kopien guter Produkte exportierten. Damit man als Kunde keinen Schund angedreht bekam, wurde damals extra eine Kennzeichnungspflicht eingeführt. Auf allen Produkten musste das Herkunftsland angegeben werden. Als Abschreckung quasi: "Made in Germany?" Obacht! Nur weil unsere Vorfahren mit einer großen Qualitätsoffensive gegensteuerten, gilt der Herkunftsnachweis heute als Auszeichnung. Und deshalb dürfen sich auch nur solche Produkte mit dem Siegel schmücken, bei denen die "entscheidenden Arbeitsschritte" in Deutschland ausgeführt werden.

Was heißt das fürs Bike? Das ist kompliziert. Viele Hersteller meinen, die Endmontage eines komplett aus dem Fernost-Katalog zusammenbestellten Fahrrades sei so ein "entscheidender" Schritt. Wir nicht. Viele Kunden meinen, wenn der Rahmen, nicht hier geschweißt wurde, sei das Bike keins aus Deutschland. Das sehen wir etwas differenzierter. Klar, wenn ein Downhiller wie das Nicolai "Ion 20" in Lübbrechtsen gezeichnet, geschnitten, verschweißt und mit hausgemachten Frästeilen zum fahrbaren Prototypen zusammengesetzt wird, entspricht das der Idealvorstellung der "Made in Germany"-Idee. Aber so eine Fertigungstiefe ist nicht zwingend und für viele Kleinhersteller auch gar nicht möglich. Wir meinen: Entscheidend für die Funktion ist die Entwicklung. Und die muss hier stattfinden.


Die Testergebnisse dieser Big Bikes aus Deutschland findet Ihr im PDF-Download:

• Alutech Sennes
• Last Herb 294 Race
• Nicolai Ion 20
• Propain Rage 5
• Zonenschein Archimedes DH

Themen: AlutechBig BikesDownhillerLast HerbNicolaiPropainTestZonenschein

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. FREERIDE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Big Bikes 2013

Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Einzeltest: Nukeproof Pulse Pro
    Downhill-Sänfte von Sam Hill

    20.12.2013

  • Test 2016 Trailbikes: Propain Twoface 3.1
    Trailsänfte: Propain Twoface 3.1 im Test

    09.08.2016

  • Bikepark Test 2016: Hindelang - Deutschland
    Old Schooler: Bikepark in Hindelang

    05.02.2017

  • Superenduros 2012 mit 180 mm Federweg
    Alleskönner für Bikeparks und Touren

    26.03.2012

  • Neuheiten 2015: Schon getestet
    Alutech Tofane 29 2015

    30.09.2014

  • Test 2014: 8 Gravity-Lenker und Vorbauten im Labortest
    Brechstangen

    13.10.2014

  • Test Freerider 2015: NS Soda Evo Air
    Hüpfburg: Test NS Soda Evo Air

    24.08.2015

  • Big Bikes

    31.10.2007

  • Superenduros 2013 unter 4000 Euro
    Nix ist unmöglich: Supenduros

    29.03.2013