Bionicon Edison Evo im Test Bionicon Edison Evo im Test Bionicon Edison Evo im Test

Test 2015 Enduro Bikes: Bionicon Edison Evo

Bionicon Edison Evo im Test

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 6 Jahren

Ausgewogene Geometrie, potentes Fahrwerk, sinnvolle Ausstattung – mit dem "Edison Evo" gelingt dem bayerischen Hersteller Bionicon ein Glanzstück.

Franz Faltermaier Test 2015 Enduro Bikes: Bionicon Edison Evo

Mit dem bayerischen Bike-Hersteller Bionicon stehen wir etwas auf Kriegsfuß. In der Vergangenheit konnten wir uns in der Theorie zwar mit ihrer ganz eigenen Idee der Geometrie-Verstellung anfreunden, nicht aber mit der Funktion ihrer hauseigenen Federelemente. Daher wurden wir hellhörig, als Bionicon jetzt ein Bike mit RockShox-Fahrwerk auf den Markt schob. Das "Edison Evo" kann man als "Enduro-Freerider" mit 180-Millimeter-Doppelbrückengabel bekommen, aber auch als leichtes 160er-Enduro wie unser Testmodell. Der Rahmen in Raw-Look ist auffällig liebevoll verarbeitet (elegante Schweißnähte, nachgearbeitete Lagerabdeckungen). Schon auf den ersten Trail-Metern macht sich die gelungene Geometrie bemerkbar. Es verwundert nicht, dass sich das Bionicon sehr ähnlich wie das Giant fährt. Radstand, Kettenstreben, Lenkwinkel – die Werte der Bikes sind fast identisch. Das RockShox-Fahrwerk ist ausgewogen und arbeitet sehr gut mit komfortabler Kennlinie. Besonders in den polterigen Bolzabschnitten des "Tschilli"-Trails erntete die Schluckfreudigkeit des Bionicon zustimmendes Nicken der Tester. Vollgas bergab? Kein Problem! Die Sicherheit bei Highspeed wird durch kleine Abzüge bei der Spritzigkeit erkauft. Das "Edison" zirkelt nicht so wendig und verspielt wie etwa das Kona durch die Turns und verlangt etwas mehr Armzug, will man es aufs Hinterrad ziehen. Dennoch gelingt die Mischung aus Laufruhe und Agilität gut. Die angenehme Position mit dem steilen Sitzwinkel lässt das Bike willig durch gewellte Trails stürmen – hier kann das Bionicon sogar mehr punkten als Konkurrent Giant.


Fazit: Ausgewogene Geometrie, potentes Fahrwerk, sinnvolle Ausstattung – mit dem "Edison Evo" gelingt dem bayerischen Hersteller Bionicon sein bisher bestes Enduro-Bike. Super!


STÄRKEN Fahrwerk, DH-Performance
SCHWÄCHEN keine

Franz Faltermaier Perfekte Lösung: Um ein Kettenspringen unter allen Umständen zu vermeiden, sichert Bionicon mit seiner eigenen, federleichten Führung.

Franz Faltermaier Detailverliebt: Der Bionicon-Rahmen in Raw-Look ist schön verarbeitet mit mustergültigen Schweißraupen und liebevollen Details. Selbst Mini-Kabelführungen wurden ans Steuerrohr gebrutzelt.

FREERIDE Magazin Test 2015 Enduro Bikes: Bionicon Edison Evo

FREERIDE Magazin

FREERIDE Magazin Die Zahl (maximal 10 Punkte) gibt den Gesamteindruck der Tester wieder und ist keine Addition von Downhill- und Uphill-Punkten.


Herstellerangaben


Vertrieb   Bionicon www.bionicon.com
Material/Größen   Alu/S, M, L, XL, XXL
Preis/Gewicht ohne Pedale*   3600 Euro/13,5 kg


Messdaten


Federweg vorne/hinten   160 mm/160 mm
Hinterbausystem Viergelenker


Ausstattung


Gabel/Dämpfer   RockShox Pike RC/RockShox Monarch Plus RC3
Kurbeln/Schaltung   SRAM X1 1400 H/SRAM XO1
Bremsanlage  SRAM Guide RSC
Laufräder  DT-Swiss E 1700 Spline 2 Systemlaufradsatz, vo. Schwalbe Magic Mary Evo TS hi. Hans Dampf Evo TS 2,35 Reifen

Lars Scharl Diesen Artikel finden Sie in FREERIDE 2/2015 - das Heft können Sie hier bestellen > FREERIDE IOS App (iPad) FREERIDE Android App 

Gehört zur Artikelstrecke:

8 Enduro Allrounder im Vergleich


  • Test 2015: Enduro Bikes
    8 Enduro Allrounder im Vergleich

    23.02.2016Sie sind die Arbeitstiere im Gravity-­Stall: Enduro-Bikes. Mit modernen Fahrwerken entwickeln sie enormen Fahrspaß bergab. Gleichzeitig sind sie vortriebsstark genug, um auf ...

  • Test 2015 Enduro Bikes: Bionicon Edison Evo
    Bionicon Edison Evo im Test

    22.02.2016Ausgewogene Geometrie, potentes Fahrwerk, sinnvolle Ausstattung – mit dem "Edison Evo" gelingt dem bayerischen Hersteller Bionicon ein Glanzstück.

  • Test 2015 Enduro Bikes: Devinci Spartan RR
    Devinci Spartan RR im Test

    22.02.2016Ein tolles, vortriebsstarkes Enduro mit breitem Einsatzbereich, dennoch blieb es im Vergleich zu den charakterstarken Alpha-Tierchen wie Kona oder Giant etwas farblos.

  • Test 2015 Enduro Bikes: GT Sanction Pro
    GT Sanction Pro im Test

    22.02.2016Das GT ist kein Spaßbike und schon gar kein Bike für alles. Das hohe Gewicht und die spezielle Geometrie schränken den Einsatz­bereich ein.

  • Test 2015 Enduro Bikes: Giant Reign 1
    Giant Reign 1 im Test

    22.02.2016Das Giant belegte mit seinem satten Fahrwerk Platz 1 in der Downhill-Wertung, zeigte sich gleichzeitig aber verspielt und wendig.

  • Test 2015 Enduro Bikes: Kona Process 153 DL
    Kona Process 153 DL im Test

    22.02.2016nser Enduro-Testsieger! Es gab zwar Bikes, die besser bergab bolzten, doch keines besitzt die Allroundfähigkeit des Kona. Das "153" begeistert uns mit seiner Spritzigkeit.

  • Test 2015 Enduro Bikes: Mondraker Dune XR
    Mondraker Dune XR im Test

    22.02.2016Das leichte Mondraker gefiel allen Testern mit seinem breiten Einsatzbereich, der direkten Lenkung und dem energischen Vortrieb. Nur wer maximalen Komfort bergab sucht, wird nicht ...

  • Test 2015 Enduro Bikes: Müsing Petrol 7
    Müsing Petrol 7 im Test

    22.02.2016Ein schickes, gut ausgestattetes Enduro, das bergab viel Sicherheit gibt und das Lastenheft souverän abhakt – ohne herauszustechen. Auf Trailrides wirkt es eher gehemmt und wenig ...

  • Test 2015 Enduro Bikes: Rose Uncle Jimbo 3
    Rose Uncle Jimbo 3 im Test

    22.02.2016Das neue "Uncle Jimbo" ist das beste Enduro-Bike, das Rose je gebaut hat. Dank moderner Geometrie und harmonischem Fahrwerk gelingt ein Mix aus Laufruhe und Wendigkeit.

Themen: BioniconEdisonEnduroTest


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • FREERIDE Saisonstart-Angebot
    Gewonnen: Mondraker Dune R

    26.07.2017Der glückliche Gewinner unserer FREERIDE Saisonstart-Verlosung wurde gezogen. Das Mondraker Dune R im Wert von 3.990 Euro geht an…

  • Bikepark-Test: Bischofsmais (Deutschland)
    Bikepark Bischofsmais im großen Vergleichstest

    22.12.2015Der Park im Bayerischen Wald kann höhenmetermäßig nicht mit den großen Alpen-Parks mithalten. Dafür glänzt er mit vielseitigen und durchdachten Strecken.

  • Test 2015: Gelenkprotektor Seven Controll Knee
    Knieprotektor Seven Controll Knee im Test

    15.07.2015Hart und trotzdem weich gepolstert, gleitet gut bei Bodenkontakt. Der Preis ist jedoch hoch.

  • Einzeltest 2020: Evoc Racebelt
    Rucksack-Alternative: Evoc Racebelt

    17.07.2020Ich weiß nicht, wie es Euch geht, doch ich fahre gerne ohne Rucksack. Deswegen probierte ich den Racebelt aus. Auch da kriegt man Schlauch, Pumpe und Tool unter.

  • Test: Mini-Pumpen für Bikes
    Luftige Begleiter: 6 Mini-Pumpen im Check

    22.05.2019Wer auf dem Trail seinen Reifen plattfährt, braucht schnell Luft. Sechs Mini-Pumpen für unterwegs im Check.

  • Bremsen-Duell 2013
    Gretchenfrage: Avid Code oder Shimano Saint

    15.03.2013Faust würde wohl antworten: „Was ist das denn für’ne Frage? Andere Mütter haben doch auch kräftige Töchter!“ Stimmt, aber wir sind hier nicht bei Goethe. Und deshalb machen wir ...

  • Test 2019: Reifen-Kombis für den Trail-Einsatz
    5 Reifen-Kombis im Labor- und Praxistest

    04.01.2020Bei der Bereifung von Trailbikes lautet die Devise: geringer Rollwiderstand statt maximaler Pannenschutz. Wir haben Trail-Kombis in der Praxis und im Labor getestet.

  • Test 2016 Trailbikes: Specialized Stumpj. FSR
    Animateur Specialized Stumpj. FSR Expert

    09.08.2016Auf das Specialized freuten wir uns besonders, denn die Maße des Carbon-Flitzers ließen auf ein richtiges Fun-Bikes schließen.

  • Einzeltest 2019: Lenker Syncros Hixon IC SL 780
    Mantarochen: Syncros Hixon MTB-Lenker

    23.12.2019Das Ding ist superleicht (275 g bei 805 mm) und hat wenig Schrauben. Problem: Wem die Lenkerposition nicht gefällt, der kann nix verstellen.