Augenöffner: Specialized Turbo Levo Comp Augenöffner: Specialized Turbo Levo Comp Augenöffner: Specialized Turbo Levo Comp

Dauertest: Specialized Turbo Levo Comp

Augenöffner: Specialized Turbo Levo Comp

  • Laurin Lehner
 • Publiziert vor 7 Monaten

Laurin Lehner verguckte sich in das E-Trailbike Specialized Levo und fuhr damit mehr Trails denn je zuvor. Ein Erklärungsversuch...

Dauertest: Specialized Turbo Levo Comp

Kennt Ihr die Theorie zum Schönheitsideal? Sie besagt, dass Mann aus allen Frauen unterbewusst einen Durchschnitt zieht. Früher waren das alle Mädchen im Dorf. Die Folge: ein recht realistischer Optik-Anspruch, was die Partnerwahl angeht. Heute ist das anders. Im Fernsehen, der Werbung und Instagram sind wir fast nur mit Schönheiten konfrontiert. Noch schlimmer: mit Schönheiten, die es dank Bildbearbeitung so gar nicht gibt. Zieht man also den Durchschnitt von all den Adriana Limas und Megan Fox’, ergibt das ein Problem: Plötzlich ist nur noch die Schönste schön genug.

Mir erging es so mit dem Specialized Levo bei unserem E-Bike-Test in Heft 1/19. Darin kürten wir Tester das Levo zur Schönheitsprinzessin. Kein anderes Bike hatte so elegante Kurven, einen so wohlgeformten Körper. Dagegen wirkte die Konkurrenz gewöhnlich und klobig. Dass die inneren Werte des Levo nicht die besten waren, nahm ich in Kauf. Zum Beispiel die eher straff arbeitende Revelation-Gabel von Rockshox oder das wenig potente Heck. Also löste ich mir das Levo als Dauertestrad aus dem Testfeld und trennte mich seit dem von ihm nur noch ungern.

Die 40-Minuten-Strecke zur Arbeit und zurück legte ich ab sofort nur noch mit dem Levo zurück, erfreute mich an der schicken sandfarbenen Lackierung und dem still surrenden Brose-Motor. Egal, bei welchen Wetter, ich griff zum Levo, statt mit der S-Bahn oder dem Auto zu fahren. So richtig entflammte meine Liebe aber, als ich auch selbst auf meinen Hometrails nur noch mit dem Levo fuhr.

Und hier erschloss sich mir die Faszination E-Bike erst richtig. Denn die Hemmschwelle im verregneten November und Dezember im Wald auf Trail-Jagd zu gehen, verpufft dank zugkräftigem E-Antrieb. Ich erkundete neue Gegenden, die ich aus Bequemlichkeit nie erreicht habe. Ich fuhr mehr und intensiver als je zuvor. Und schneller. Denn dank seines tiefen Schwerpunkts und massigen Gewichts liegt das Levo satt auf dem Trail. An seine Behäbigkeit gewöhnte ich mich dagegen nur ungern. Ob Bunny-Hops oder Auffahrten auf Holzstämme – all das funktioniert mit einem Bio-Bike viel besser.

Dennoch: Das Turbo Levo ist für mich aktuell das schönste E-Mountainbike auf dem Markt, der Brose-Motor in meinen Augen immer noch Benchmark. Zugegeben: Das Fahrwerk stößt bei groben Abfahrten an Grenzen, und die langen Kettenstreben machen Manual-Fahrten zum Kraftakt, doch das kann ich verkraften. Das Levo werde ich nur ungern zurückgeben – es ist einfach so verdammt schön!


PLUS Motorfunktion (leise), Reifen, Einsatzbereich


MINUS Fahrwerk, lange Kettenstreben, Lackabplatzer

FAZIT: Das schicke Turbo-Levo besitzt einen starken, leisen Motor und begeisterte durch seinen großen Einsatzbereich.


Laurin Lehner, FREERIDE Redakteur, hat das Levo zu Beginn missbraucht, um ins Büro zu pendeln, ohne danach duschen zu müssen – und weil er es so schön fand. Dann entdeckte er die wahren Vorzüge eines E-Mountainbikes und geht den Kollegen seither auf die Nerven mit seinen Missionierungsversuchen.

Laurin Lehner, FREERIDE Redakteur


Specialized Turbo Levo Comp


Federweg: 150 mm / 150 mm
Lenkwinkel: 66°
Reach / Stack: 431 mm / 609 mm
Gewicht: 21,7 Kilo
Preis: 5700 Euro


Diesen Artikel finden Sie in FREERIDE 4/2019 -  das Heft können Sie hier bestellen > FREERIDE IOS App (iPad) FREERIDE Android App 

Themen: DauertestLevoSpecialized


Die gesamte Digital-Ausgabe 4/2019 können Sie in der FREERIDE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Specialized Enduro 2020
    NEU: Das Specialized Enduro 2020

    14.08.2019

  • Einzeltest 2020: Specialized Turbo Kenevo Expert
    E-Freerider Specialized Kenevo im Fahrtest

    07.03.2020

  • Dauertest: Ghost Hybride SlamR XS 5.7 + LC
    E-Freerider: Ghost Hybride SlamR XS 5.7

    03.01.2020

  • FREERIDE Ausgabe 4/20
    Sei bereit für die neue Ausgabe FREERIDE

    09.10.2020

  • Test Big Bikes 2012
    12 Downhill-Boliden fürs Grobe

    01.06.2012

  • Test-Duelle 2013
    Freerider gegen Superenduros gegen Race-Enduros

    28.08.2013

  • Dauertest: Canyon Sender CF 9.0
    Parkbike Nr. 1: Canyon Sender CF 9.0

    11.05.2020

  • Dauertest Liteville 301 MK11
    Wettkampfgeschoss mit drei Laufradgrößen

    31.10.2013

  • Test 2014: 3 edle Downhiller
    Wa(h)re Liebe: Specialized Demo 8 S-Works

    12.10.2014

  • Test-Duell 2020: Specialized gegen Saracen
    Specialized Demo versus Saracen Myst

    09.07.2020

  • Einzeltest 2020: Specialized Turbo Kenevo Expert
    E-Freerider Specialized Kenevo im Fahrtest

    07.03.2020