6 Enduros im Labor- und Bikepark-Test 6 Enduros im Labor- und Bikepark-Test 6 Enduros im Labor- und Bikepark-Test

Test 2020: Enduros von 4000 bis 5000 Euro

6 Enduros im Labor- und Bikepark-Test

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 10 Monaten

Wenn es um Enduros für 4000–5000 Euro geht, stehen Canyon, Giant, Propain, Radon, Specialized und YT auf dem Wunschzettel der BIKE- und FREERIDE-Leser ganz weit oben. Wir haben die Bestseller zum Test in den Bikepark Geißkopf und ins Labor gebeten.

Wenn Dir das Leben Steine in den Weg legt, spring’ einfach drüber. Klar, nicht alle Hürden im Leben lassen sich so leicht bewältigen wie auf dem Bike. Doch manchmal meint es das Leben auch gut mit einem. Wie z. B. mit diesem Test. Denn laut Leserumfrage stehen die Marken unserer Test-Bikes auf der Most-wanted-Liste nämlich ganz weit oben. Also Bitteschön:

Um den finanziellen Rahmen nicht gänzlich zu sprengen, zogen wir das Preis-Limit bei 5000 Euro. Während sich die beiden Fachhandelsmarken Giant und Specialized am oberen Ende des Preisbereichs bewegen, kosten das Radon Jab und das YT Capra nur 3999 Euro. Canyon Strive und das neue Propain Tyee liegen dazwischen. Wer Enduros testet, sollte auch definieren, was ein Enduro ist. Doch siehe da: Bereits bei vier unterschiedlichen Testern gibt es fast ebenso viele Sichtweisen in Bezug auf das Lastenheft eines Enduros.

Wolfgang Watzke Parkeinsatz: Um unseren Testkandidaten ordentlich auf den Zahn zu fühlen, ging es auf die Freeride- und Downhill-Strecke im Bikepark Geißkopf. Die Touren-Tauglichkeit wurde im Münchner Umland getestet.

Fakt ist, dass sich die Kategorie im Laufe der letzten Jahre gewandelt hat. Durch das Engagement vieler Marken in der Enduro World Series und den Input ihrer gesponsorten Athleten haben sich die Alleskönner von damals spezialisiert. Anspruchsvolle Wertungsprüfungen auf Downhill-Worldcup-Niveau erfordern nämlich besonderes Material. Größere Laufräder für mehr Reserven in ruppigem Geläuf, extrem flache Lenkwinkel und ein langer Reach für noch mehr Laufruhe und Souveränität, wenn bergab jede Sekunde zählt, sind die Folge. Durch die harten Anforderungen ans Material wuchsen zwangsläufig auch die Gewichte, um defektfrei ins Ziel zu kommen.

Wer damals auf der Suche nach einem abfahrtslastigen Alleskönner war, griff zum Enduro. Mittlerweile werden diese ursprünglichen Anforderungen jedoch von den meisten All Mountains besser erfüllt. Ab einem gewissen Gewicht bleibt nämlich die Touren-Tauglichkeit auf der Strecke. Unsere Test-Bikes pendelten sich bei durchschnittlich 14,6 Kilo ein, mit Ausreißern nach oben und unten. Während das Radon Jab mit nur 13,7 Kilo nach wie vor ein wirklicher Alleskönner ist, sollte beim Specialized Enduro mit zwei Kilo mehr besser ein Lift in der Nähe stehen. Prüfen Sie also bitte genau, welche Art von Enduro Ihnen zusagt, damit sich das auserwählte Wunsch-Bike am Ende nicht doch als Frosch entpuppt.

Test 2020: Enduros von 4000 bis 5000 Euro

15 Bilder

Wenn es um Enduros für 4000–5000 Euro geht, stehen Canyon, Giant, Propain, Radon, Specialized und YT auf dem Wunschzettel der BIKE- und FREERIDE-Leser ganz weit oben. Wir haben die Bestseller zum Test in den Bikepark Geißkopf und ins Labor gebeten. 


Alle Infos aus dem Labor- und Praxistest dieser sechs Enduros erfahrt Ihr im Testbericht. Den gesamten Artikel mit allen Testergebnissen, technischen Daten und Noten zu diesen gibt es als PDF unten im Download-Bereich:

  • Canyon Strive CF 9.0
  • Giant Reign Advanced Pro 1
  • Propain Tyee CF29
  • Radon Jab 10.0 HD
  • Specialized Enduro Comp
  • YT Capra Pro 29

Themen: 160 mmBikeparkEduroEnduroTest 2020

  • 1,99 €
    Enduros

Die gesamte Digital-Ausgabe 1/2020 können Sie in der FREERIDE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2020: E-Enduros
    6 E-Enduros mit Wumms im FREERIDE-Test

    22.07.2020Enduros sind die neuen Freerider: Man kommt nur mäßig den Berg hoch, runter sind sie dafür eine Macht! Stabil, schnell, haltbar. Wie geil wäre es, die Dinger würden auch bergauf ...

  • Test 2017: Enduro Reifen
    6 Enduro Reifen im Vergleich

    11.01.2018Wir haben sechs Enduro Reifen auf trockenem Untergrund, bei Nässe und Schlamm gefahren. Wir sagen, welches die besten Schlappen sind von Enduro bis Gravity.

  • Test 2019: Einsteiger-Bikes gegen Edel-Enduros
    9 Enduros von 2200 bis 8700 Euro im Test

    26.11.2019Erstmals treten Enduros aller Preisklassen gegeneinander an. Wir wollten sehen, wie sich Einsteiger-Bikes gegen sündteure Edelräder schlagen. Das Ergebnis dieses ­ungleichen ...

  • Test 2018: Enduros
    Alleskönner: 9 Enduros im Vergleich

    07.05.2019Wie keine andere Bikeklasse wollen Enduros grenzenlosen Fahrspaß in jedem Gelände garantieren. No Limits versprechen diese Alleskönner. Wir haben neun Enduros auf ihr Versprechen ...

  • Test 2020: Enduro-Bikes von 3.999 bis 10.999 Euro
    Die 7 spannendsten Enduro-Bikes im Test

    22.04.2020Früher waren Enduros Alleskönner-Bikes für jedes Gelände. Jetzt werden diese Enduro-Bikes zu Spezialisten. Was ist nur mit den Enduros los? Wollen die es noch mal wissen? ...

  • Test 2019: E-Enduros
    Kraftbeweis: 4 E-Enduros im Vergleich

    30.11.2019Easy! Ja, wir testen vier E-Enduros. Weil wir sehen wollten, wieviel Freeride in dem Motorkonzept steckt. Vollgas bergab, Vollgas bergauf. Hört sich nach Spaß an. Und um Spaß ...

  • Enduro-Europameisterschaft 2015 in Kirchberg
    Schlamm und Schnee bei der ersten Enduro-EM

    22.06.2015Anneke Beerten (NED) und Jérôme Clementz (FRA) gewinnen die Elite-Klasse der Enduro European Championships. Sie sind damit die ersten Europameister im Enduro überhaupt.

  • Bikepark Leogang: Saisoneröffnung 2016
    Fan-Weekend und Airtime Camp in Leogang

    10.02.2016Vom European Downhill Champion bis zum Freeride-Star - im #homeofsports Salzburger Hof Leogang geben sich in der Bike-Saison 2016 wieder die Größen der Szene die Klinke in die ...

  • Schweiz: Spotguide Lenzerheide – Bikepark Shoreline
    Bikepark: Shoreline

    21.03.2016Warum fährt man auf einer gebauten Strecke? Genau! Man wünscht sich, was ein Naturtrail kaum bieten kann: eine hohe Stunt-Dichte.

  • Labor- und Praxistest 2021: Enduro-Bikes ab 4.500 Euro
    Königsklasse: 7 Highend-Enduros für Race und Tour im Test

    16.01.2021Preislich und konzeptionell bewegen sich Highend-Enduros am absoluten Limit. Im Testfeld gibt es dennoch spannende Ansätze und neue Impulse zu entdecken.

  • Alutech Green Days 2016 in Nauders am Reschenpass
    Abfahrtsorientiertes Testival im Dreiländereck

    30.04.2016Das Nauders am Reschenpass ein Enduro-Hot-Spot ist, ist schon länger kein Geheimnis mehr. Bei den Alutech Green Days kann man mit neuen Bikes und Liftunterstützung die Trails in ...

  • Test 2020: Koba Trailtool ND 29
    Enduro mit All-Mountain-Genen: Koba Trailtool ND 29

    05.01.2020Das Koba Trailtool ND 29 ist eher ein potentes All Mountain Bike statt ein sänftenartiges Enduro und es mag knackige Abfahrten.

  • 3-Länder-Enduro: Trailspaß in Nauders und Reschen

    04.09.2013Im Dreiländereck rund um den Reschenpass treffen sich sich Österreich, Italien und die Schweiz und eröffnen ein traumhaftes Mountainbike-Revier. Die Region lädt am 7. und 8. ...

  • Norco Range 2

    15.07.2011Solides, sauber verarbeitetes Enduro mit eher günstiger Ausstattung. Fahrwerk und Handling liegen auf einem durchschnittlichen Niveau.

  • Erster Test: Bike-Neuheiten 2014 im Labor- und Praxistest

    03.09.2013Mit Spannung erwartet, auf harten Trails getestet. Wir haben zehn der heißesten Bikes für 2014 schon vor Markteinführung in Labor und Praxis gecheckt.