14 Knie-Protektoren: Labor- und Praxistest 14 Knie-Protektoren: Labor- und Praxistest 14 Knie-Protektoren: Labor- und Praxistest

Test 2018: Knie-Protektoren

14 Knie-Protektoren: Labor- und Praxistest

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 2 Jahren

„Knie heilt nie!“, sagt man, denn Knieverletzungen sind schmerzhaft und langwierig. Moderne Knie-Pads reduzieren die Sturzenergie auf ein Minimum. Wir haben 14 Modelle in Labor und Praxis getestet.

Gleich tut’s weh!" Die Energien, die beim Downhillen auftreten, sind durchaus mit Motorrad-Fahren zu vergleichen", sagt Prüf-Ingenieurin Christiane Reckter vom TÜV Rheinland.  

Die Welt der Knieschoner ist simpel. Die Faustregel lautet: Je besser der Schoner dämpft, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass du den Sturz ohne Folgen überstehst. Gerade das Knie braucht die Knautschzone, denn wo sich andere Körperteile mit Fettgewebe, Weichteilen und Muskelsträngen polstern, prallt das Knie hart und nackt auf den Boden. Im Extremfall heißt das: Knochen knallt auf Fels. Die Folge: Prellungen, Kapsel-, Knorpel- oder Meniskusrisse, Schleimbeutel-Verletzungen oder Bruch der Kniescheibe. Das tut weh und beendet meist die Bike-Saison. Besser also: Das Knie mit einem Protektor schützen.

Doch welcher dämpft besonders gut? Das findet man nur heraus, wenn man die Protektoren einem Crashtest im Labor unterzieht, angelehnt an die Norm für Motorradprotektoren (EN 1621.1). Dabei saust ein 5-Kilo-Eisenklotz aus einem Meter Höhe auf ein Sensorenknie.



Die knallharten Testergebnisse dieser 14 Knie-Protektoren findet ihr als PDF unten im Download-Bereich:

  • Amplifi Salvo Knee Zip
  • Bluegrass Solid
  • Bluegrass Solid D30
  • Dainese Armorform Knee Guard
  • Dainese Trail Skins 2
  • Dakine Slayer Knee
  • Endura MTR Knee Guard
  • Ion K-Pact Zip
  • O’Neal Dirt Knee
  • O’Neal Sinner Hybrid
  • Ortema GP5
  • Scott Grenade Evo
  • 661 Rage Hard knee
  • Seven IDP Transition Knee Guard

14 Knie-Protektoren im Labor- und Praxistest

14 Bilder

"Knie heilt nie!", sagt der Volksmund, denn Knieverletzungen sind schmerzhaft und oft langwierig. Dabei lassen sie sich in vielen Fällen vermeiden: Moderne Knie-Pads reduzieren die Sturzenergie auf ein Minimum. Wir haben 14 Modelle in Labor und Praxis getestet.


Diesen Artikel finden Sie in FREERIDE 1/2018 - das Heft können Sie hier bestellen > FREERIDE IOS App (iPad) FREERIDE Android App 

Themen: 661AmplifiBluegrassDaineseDakineEnduraIONKnie-ProtektorLabortestO'NealOrtemaProtektorScottSevenSixsixoneTest

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. FREERIDE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Knie-Protektoren

Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • TÜV Test 2017: Knieprotektoren für Biker
    16 Knieprotektoren für den harten Einsatz

    05.01.2018

  • Vario-Stützen im Kurz-Test
    Welche Vario-Stütze muss man haben?

    27.05.2013

  • Federgabel-Test Bos Idylle RaRe
    BOS Idylle RaRe im Doppelbrückengabeln-Vergleich 2014

    12.09.2014

  • Bikepark-Test: Bad Wildbad (Deutschland)
    Bikepark Bad Wildbad im großen Vergleichstest

    20.12.2015

  • Test 2020: Rockshox Reverb Teleskopstütze
    Aufstiegshilfe: Rockshox Reverb Variostütze

    16.05.2020

  • Test: Propain Tyee AM CF Trail
    Versenderbike: Propain Tyee AM CF Trail

    20.06.2019

  • Test 2016 – High-End-Enduros: Scott Genius LT 700 Tuned+
    Scott Genius LT 700 Tuned+ im Test

    10.11.2016

  • Test-Report: Rotwild R.G+ FS Evo
    Downhill-Bike mit Motor: Rotwild R.G+ FS

    30.01.2018

  • Labor- und Praxistest 2020: Reifen-Kombis für Enduro-Missionen
    Bodenhaltung: 8 Reifen-Kombis im Vergleich

    11.07.2020

  • Bikepark-Test: Samerberg (Deutschland)
    Bikepark Samerberg im großen Vergleichstest

    30.12.2015