Kalifornien ist Trail-Paradies und Ursprungsland des Mountainbikens. Grund für Wade Simmons, seinen Buddy Richie Schley im Sunshine-State zu besuchen. Dass es allerdings so chaotisch werden würde, hatte niemand geahnt.

  • So kann der Tag zu Ende gehen: Wir drei machen einen "Train" und hüpfen im letzten Licht über einen Kicker in Idyllwild, einem kalifornischen Naturparadies, wo von der Dürre noch nicht viel zu spüren ist.
  • Richie Schley, nicht der beste Schwimmer, fand einen kleinen Freund, an den er sich wäh-rend der Pool-Party im Ace Hotel von Palm Springs klammerte.
  • Ein Orginal aus Idyllwild. Hier in sind alle auf Outdoor eingestellt.
  • Auch ich brauche nach einem sonnigen Tag auf dem staubigen "Chiquita San Juan"-Trail eine Abkühlung. Cowboy-Style mit Handpumpe.
  • Kleine Spielereien - noch haben wir über die Hälfte des "Palm Canyon Epic"-Trails vor uns.
  • Palmen, Wüstengebirge und ewige Sonne - das ist Palm Springs im Süden Kaliforniens. Und jetzt wird das Wasser richtig knapp. Bitter.
  • Auch so kann Kalifornien aussehen - ohne Beach, Babes und Muscle-Cars. Richie schlitzt durch einen Singletrail hoch oben am Mount Wilson. Namensgeber Benjamin Wilson, ein Winzer aus L.A., erkundete als erster Weißer 1852 den Berg auf der Suche nach Holz für seine Weinfässer - doch er fand nur Krüppelbäume und kehrte wieder um.
  • Lifeguard und rettete Girls, die sich - oh Wunder - im hüfttiefen Pool auch gerne retten ließen, aber Reißaus nahmen, als die Kamera ins Spiel kam.
  • So habe ich mir die California-Trails vorgestellt: handtuchbreit, knochentrocken und menschenleer.
  • Looking good: Dieses Gap auf dem "Chiquita San Juan"-Trail war kniffelig. Schwer, hier zu tricksen. Gully schaffte es dennoch!