Schweizer Alpin-Spaß: Bikepark Kandersteg Schweizer Alpin-Spaß: Bikepark Kandersteg Schweizer Alpin-Spaß: Bikepark Kandersteg

Bikepark Test 2016: Kandersteg – Berner Oberland

Schweizer Alpin-Spaß: Bikepark Kandersteg

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 5 Jahren

Neuzugang: Das Berner Oberland tut sich noch immer schwer mit der "neuen" Sportart Mountainbiken. Und so ist es der lokalen Szene zu verdanken, dass dieser Park entstand.

Veranstalter Kandersteg: Schweizer Wertarbeit: Beim großen Wallride zeigten die Zimmermänner, was sie drauf haben. Nervenstarke können rausspringen.

Kandersteg liegt am Ende des Kandertals, umgeben von Felswänden. Das heißt: wenig Sonnenstunden, kühler als anderswo, der Schnee bleibt lange pulvrig und schmilzt langsam. Das begrenzt die Saison. Dazu kommt im September ein Fahrverbot wegen der Jagdsaison.

Zugegeben: Das Kandertal ist nicht gerade ums Eck. Von Basel aus dauert es knappe 2 Stunden, von Süden aus muss man das Auto auf den Zug verladen. Dafür gibt’s das volle Schweiz-Erlebnis mit allem, was das Klischee bietet. Das fängt schon mit der Fahrt in der hochmodernen, rot-weißen Gondel an. Da wurde mit schweizer Scharfsinn ein maßgeschneidertes Aufhängesystem für die Bikes ersonnen – die Räder klemmen unterm Gondelboden. Das hebt den Komfort und die Kapazität der Gondel.


Die Strecken

Das Gelände ist hochalpin, felsig und rau, doch die Trailbauer suchten den geschmeidigsten Weg ins Tal. Es geht von 1936 Metern runter auf 1216, das heißt: satte 720 Höhenmeter und eine Gesamtlänge von 4,7 Kilometern. Bei diesen Daten verzeiht man gerne, dass es hier nur eine Strecke gibt. Einzelne kurze Abschnitte führen durch Geröll, doch der Hauptteil der Abfahrt windet sich über Erdboden ins Tal. Vorsicht: Bei Nässe wird’s schnell rutschig und die Erde klebt die Reifen zu !

Laut Betreiber gibt’s 105 Steilwandkurven – das fällt auch sofort auf, guckt man sich die Clips auf Youtube an: Der Trail gleicht einem Slalom-Parcours. 25 Jumps bespaßen den Biker, davon sind 10 als Double gebaut – das wird manchen Parknovizen schrecken, zumal einige recht groß ausfallen und die Landung nicht immer ideal ist. Doch alle Sprünge können umfahren werden. Diese "Chickenlines" sind unmissverständlich mit einem Plastikhuhn gekennzeichnet, das an einen Pfeil gefesselt ist.

Super: Eine Jumpline aus Table-Jumps erzeugt gute Airtime und verwandelt ein Flachstück in eine Spielwiese. Drops in verschiedenen Höhen folgen. Ein weiteres Highlight: ein Drop über einen Baumstamm. Bitte mehr davon! Beeindruckend ist, wie massiv die Stunts gebaut sind etwa der riesige Wallride über eine Brücke mit wildem Bergbach und Fangnetz. Kurzum: Uns hat der Kandersteg-Trail Spaß gemacht, die Kurven sind gut gebaut, die Strecke so-
lide angelegt. Der Trail ist abwechslungsreich, keine typische Downhill-Rennstrecke, sondern eine Free­ride-Abfahrt mit Gelegenheiten zum Spielen. Wer einen vollständigen Park mit unterschiedlichen Trails erwartet, wird dagegen enttäuscht.

Veranstalter Kandersteg: Die Jumpline mit vier Table-Sprüngen weiter unten im Trail spendiert mit steilen Absprüngen satte Airtime – gut so.


Infos


Strecken   1 Abfahrt (4,7 km/720 hm)
Lift   Gondelseilbahn
Saisonbeginn   Anfang Juni
Öffnungszeiten  8.00 – 17.00 Uhr (alle 30 Minuten)
Tageskarte Erwachsener  39 CHF
Bikeverleih  ja
Fahrtechnikschule  ja
Infotelefon  nein
E-Mail
freeridetrail@gmx.ch


Entfernungen
Stuttgart 
4,5 Stunden
München   5,5 Stunden
Frankfurt  5,5 Stunden
Berlin  10 Stunden
Innsbruck  5 Stunden
Basel  2 Stunden


CHARAKTER 
Freeride 
  3 von 4 Punkten
Slopestyle   1 von 4 Punkten
Downhill   3 von 4 Punkten


SCHWIERIGKEIT
Anfänger 
  0 von 4 Punkten
Fortgeschrittene   4 von 4 Punkten
Könner   3 von 4 Punkten


Fazit: Der Freeride-Trail Kandersteg ist lang und abwechslungsreich, das macht ihn für Downhill-Bolzer genauso spannend wie für Parkeinsteiger. Tipp: Aufs Wetter achten! Bei Nässe wird’s hier schnell anspruchsvoll.


FREERIDE-Urteil   6,5 von 10 Punkten


Web:  
www.freeridetrail.ch

Veranstalter Kandersteg: Farbklecks: Der Buntstifte-Drop ist gut gebaut,  nicht zu hoch und daher für viele Biker lustig. Solche Gimmicks machen Spaß!

Martin Söderström Diesen Artikel finden Sie in FREERIDE 2/2016 - das Heft können Sie hier bestellen > FREERIDE IOS App (iPad) FREERIDE Android App 

Gehört zur Artikelstrecke:

Diese 6 Bikeparks sollte man besucht haben


  • Bikepark Test 2016: Brandnertal in Vorarlberg
    Newcomer: Bikepark Brandnertal

    05.02.2017Der Bikepark Brandnertal in Vorarlberg hat erst 2014 seine Strecken eröffnet – damit ist er der Youngster unter den getesteten Parks.

  • Bikepark Test 2016: La Bresse in den Vogesen
    Der Vielfältige: Bikepark La Bresse

    05.02.2017Der Bikepark La Bresse liegt tief in den Vogesen – der wilden Schwester des Schwarzwalds – und daher etwas ab vom Schuss.

  • Bikepark Test 2016: Wagrain - Österreich
    Hoffnungsträger: Bikepark Wagrain

    05.02.2017Vorreiter: Der Bikepark im malerischen Bergdorf im Salzburgerland gehörte vor Jahren zu den vielversprechenden Newcomern. Ex-Whistler-Manager Jason Roe wollte ein Mini-Whistler in ...

  • Bikepark Test 2016: 6 Bikeparks mit Spaßfaktor
    Diese 6 Bikeparks sollte man besucht haben

    06.02.2017Die FREERIDE-Kontrolleure rückten abermals aus – zum Bikepark-Test Teil 5. Wo lohnt der Ticketkauf? Wo lauern Stolperfallen und Frust? Wir haben sechs Parks geprüft und sagen ...

  • Bikepark Test 2016: Hindelang - Deutschland
    Old Schooler: Bikepark in Hindelang

    05.02.2017Vollgas-Ballern: Den Bikepark in Hindelang gibt es schon lange, doch so richtig auf dem Radar taucht er nicht auf. Das liegt vielleicht an seinem Ruf, ziemlich oldschool zu sein.

  • Bikepark Test 2016: Kandersteg – Berner Oberland
    Schweizer Alpin-Spaß: Bikepark Kandersteg

    05.02.2017Neuzugang: Das Berner Oberland tut sich noch immer schwer mit der "neuen" Sportart Mountainbiken. Und so ist es der lokalen Szene zu verdanken, dass dieser Park entstand.

  • Bikepark Test 2016: Samerberg – Deutschland
    Klein und Fein: Bikepark Samerberg

    05.02.2017Runderneuert: Der kleine Park liegt dicht an der Autobahn München-Salzburg, in den Chiemgauer Bergen, da wo Deutschland am schönsten ist.

Themen: Berner OberlandBikeparkKanderstegSchweizTest


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Der große Bikepark-Test
    20 Bikeparks im großen Vergleichstest

    19.12.2015Bikeparks haben denselben Auftrag wie Freizeitparks. Sie sollen maximale Bespaßung liefern und möglichst geringer Verletzungsgefahr. Wir haben die zwanzig beliebtesten Bikeparks ...

  • Bikepark-Test 2020
    Parklandschaft: 6 Bikeparks im Check

    04.12.2020Bikeparks sind die Turnhallen des Freeriding – sie stecken voller spaßiger Gimmicks und bieten ideale Trainingsmöglichkeiten. Wenn’s richtig läuft. Wenn’s falsch läuft, kriegt man ...

  • Test 2017: Tuning Parts für 26 Zoll Bikes
    Pfiffiges Tuning für 26 Zoll Bikes

    20.11.2017Sind 26-Zoll-Bikes jetzt tot? Von wegen! Mit pfiffigem Tuning bekommen sie ein Update auf den neuesten Stand. Wir haben Tuning- Parts getestet und zeigen, wie’s geht.

  • Frauen-Fahrtechnik: Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis
    Women’s Workshops mit Weltmeisterin Kühne

    18.07.2016Am 30. Juli, 27. August und 24. September wird UCI Masters Downhill Weltmeisterin Alice Kühne Workshops für Freeride-begeisterte Frauen abhalten. Fahrtechnik für Frauen von Frau!

  • Test Freerider mit 180 Millimeter
    12 Freerider für Bikeparks und Downhill

    23.05.2011Nun ist’s passiert: Die 180er-Bastion ist gefallen. Freeride-Bikes bekommen Konkurrenz von leichten Enduros mit Monsterfederwegen. Muss man sich jetzt Sorgen machen? Sterben die ...

  • Heftvorschau FREERIDE Magazin
    Fresh! Die neue FREERIDE ist da.

    03.03.2021Die neue FREERIDE liegt ab 10. März am Kiosk: Enduros ++ E-Freerider ++ Helme ++ Brage Vestavik ++ City-Fahrtechnik ++ Klassik-Bikes und vieles mehr…

  • Test 2016: Radon Swoop 200 Team
    Downhill: Radon Swoop 200 Team im Test

    03.08.2016Der Prototyp des neuen Swoop wurde dieses Jahr im Worldcup von Benny Strasser und Nick Beer über die härtesten Strecken der Welt gehetzt. Jetzt steht es als Team Replica auch ...

  • Kurztest 2020: Rückleuchte Xlite 100
    Bremslicht: Xlite 100 im FREERIDE-Check

    23.05.2020Die Xlite ist Rückleuchte und Bremslicht zugleich, so verspricht es zumindest der Hersteller. Wir probierten die Leuchte aus.

  • Totem-Nachfolger Rockshox Lyrik 180 im Praxistest
    Test 2016: Rockshox Lyrik 180

    18.04.2016180er-Gabeln sind nicht tot. Das beweist die 2016er-Lyric von Rock­Shox. Ist sie die ideale Wahl für Freerider?

  • Test Parkbikes
    Billig Parken: Günstige Bikes für den Bikepark

    15.11.2012Parkbikes haben ein Problem, oder besser gesagt zwei: Sie sind eingezwängt zwischen den 180er Enduros und den Downhillbikes. Beide Klassen sind bikeparktauglich und beliebt.