Schweiz: Davos Schweiz: Davos Schweiz: Davos

Spotguide

Schweiz: Davos

  • Rob J Heran
 • Publiziert vor 9 Jahren

Die Schweizer Region besitzt Kultstatus unter Freeridern – bisher allerdings nur im Winter, bei den Ski-Freeridern nämlich. Und im Sommer? „Ich hätte solche Supertrails hier nie erwartet“, berichtet Bike-Profi Rob J nach dem FREERIDE-Spotcheck. Sein Fazit: Da muss man hin!

Hansueli Spitznagel Erlebnis Berg: Hier oben kann man nur ehrfürchtig in die Runde schauen, staunen, genießen – und tief durchatmen. Über 3000 Meter ragen die Graubündner Alpen in den blauen Himmel. Sie tragen Namen wie Schwarzhorn, Weissfluh, Jakobshorn.

FREERIDE sucht den Supertrail! Diese Mission jagt uns durch die Bikereviere Europas. Diesmal nahmen wir das Schweizer Skigebiet Davos-Klosters unter die Lupe. Schon lange hörten wir Gutes von dem Revier in den Graubündner Alpen. Es sollte sich besonders gut zum Freeriden eignen, hieß es. Spätestens als die Gemeinde Klosters bekannt gab, einen Trail namens "A-Line" zu bauen, wurden wir hellhörig. Die berühmte "A-Line" des Vorbild- Bikeparks Whistler kopieren zu wollen, ist ein selbstbewusstes Vor-haben. Da wir das Original lieben, konnten wir es kaum erwarten, die Schweizer "A-Line" unter die Reifen zu nehmen. Hauptaugen-merk legten wir jedoch auf die Naturtrails rund um Davos, die man easy per Gondel erreichen kann. Die Trailtest-Crew bestand aus Freeride-Profi Rob J, Österreichs Freeride-Amazone Angie Hohenwarter und Freeride-Styler Julien Fournier aus der Schweiz.

Wer hat’s erfunden? Leckere Kräuterbonbons, die beste Schoki der Welt, Luxus-Uhren mit Feinmechanik klein wie Mikrochips – die Schweizer sind bekannt für ihren Hang zur Perfektion. Das Mini-Volk weiß auch mit Geld umzugehen und dieses klug zu vermehren – gut für sie, schlecht für uns, denn billig sind die Ausflüge in unser Nachbarland nicht. Ihr Lockmittel: fantastische Berge. Da konnten wir nicht widerstehen – trotz der "teueren Fränklis". Die Alpen-Gemeinden Davos und Klosters (wenige Autominuten voneinander entfernt) hauen bei ihrer Selbstvermarktung besonders auf den Putz. Freerider locken sie mit diesem XXL-Angebot: "10 000 Höhenmeter Singletrail an einem Tag!". Möglich wird dieser Superlativ durch sechs hochmoderne Seilbahnen.

Mit Liften kennen sich die Davoser aus, schließlich installierten sie hier 1934 den weltweit ersten Bügelskilift. Trotz Poweraufstieghilfen ließen wir die 10 000er-Tour sein, denn die Jagd nach Höhenmetern wird schnell zu einem Wettlauf mit der Zeit, will man die Runde an einem Tag schaffen. Als dann noch Locals verrieten: "Da gibt’s noch viel besseri Trails", machten wir uns auf die Suche nach den wahren Freeride-Schätzen in den Bergen von Klosters und Davos. Pfiffig: die "Davos Klosters Inclusive Card". Wer zwei Übernachtungen bucht, fährt in den Seilbahnen kostenlos (Tageskarte sonst: 50 Franken). Nur der Biketrans-port kostet 10 Franken pro Tag. Davos erreicht man übrigens in schnellen dreieinhalb Stunden von München und Stuttgart aus, in fünfeinhalb von Frankfurt. Ideal: die gute Anbindung an die Bahn. Mit dem Zug kann man entspannt und umweltfreundlich fast direkt zum Trail rollen.


Den gesamten Spotguide gibt's als PDF-Download mit diesen Trailbeschreibungen:

• A-Linie in Klosters
• Signaltrail
• Trail über den Strelapass zur Schatzalp
• Vom Jakobshorn ins Dischmatal

Themen: DavosSchweizSpotguide

  • 0,00 €
    Schweiz: Davos

Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Graubünden: Home of Trails
    Home of Trails startet graubündenBIKE-Chat

    15.06.2020Graubünden, das Home of Trails, geht neue Wege bei der Beratung seiner Bike-Gäste. Ab Mitte Juni beantworten dir 38 erfahrene Einheimische via graubündenBIKE-Chat deine Fragen.

  • FREERIDE Ausgabe 1/19
    Die neue FREERIDE – ab 5. März am Kiosk

    27.02.2019Die erste Ausgabe in der Saison haben wir vollgepackt mit spannenden Themen: Z.b. Fahrtechnik mit Danny Teil 2, der große Enduro-Test, E-Enduros im Test, Freerider im Duell und ...

  • FREERIDE Ausgabe 3/20
    Die Sommer-Ausgabe ist da!

    10.08.2020Die Saison ist in vollem Gange und wir haben die passende Lektüre für euch. Die neue Ausgabe liegt am 12. August am Kiosk oder im AppStore. Folgende Themen könnten euch ...

  • FREERIDE Ausgabe 4/20
    Sei bereit für die neue Ausgabe FREERIDE

    09.10.2020Die letzte FREERIDE-Ausgabe 2020 liegt ab 14. Oktober am Kiosk. Themen im Heft: Neuheiten-Duelle, Spots ohne Liftunterstützung im Test, Enduros ab 3000 €, Interviews und vieles ...

  • Bikepark Test 2016: Kandersteg – Berner Oberland
    Schweizer Alpin-Spaß: Bikepark Kandersteg

    05.02.2017Neuzugang: Das Berner Oberland tut sich noch immer schwer mit der "neuen" Sportart Mountainbiken. Und so ist es der lokalen Szene zu verdanken, dass dieser Park entstand.

  • Bikepark Åre in Schweden
    Spotguide: In hohem Norden rockt ein Park

    16.12.2013Bikepark-Kenner behaupten sogar, dass die skandinavischen Parks die Spitzenreiter in Europa seien. Grund: nahezu perfekte Trails in allen Variationen. Und das Beste: Im Sommer ...

  • Spotguide
    Schweiz: Crans-Montana und Saint-Luc

    11.07.2013FREERIDE sucht die Supertrails: Diesmal verschlug es uns in den Südwesten der Schweiz, ins sonnenverwöhnte Crans-Montana und Saint-Luc. Dort gibt es zwei Bikeparks und jede Menge ...

  • Österreich-Italien-Schweiz: Spotguide Reschenpass
    Die fünf besten Trails im Drei-Länder-Eck

    17.06.2020Kaum eine Region ist so konsequent an Enduro-Fans adressiert wie die Gegend am Reschenpass. Wir suchten die fünf besten Trails. Und müssen warnen: Das zornige Terrain ist nichts ...

  • Trail-Tipps von Alban Aubert
    5 Trails, die Glückshormone freisetzen

    07.07.2020Das Leben ist zu kurz, um die Zeit mit Gurken-Trails zu verdaddeln. Daher nennen wir Euch hier Trails, die richtig Laune machen. Tipp-Geber dieses Mal: Abenteuer-Freerider Alban ...