Italien: Bozen Italien: Bozen Italien: Bozen

Trailguide

Italien: Bozen

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 13 Jahren

Die steilen Berghänge rund um Bozen sind sonnenverwöhnt und stecken voller spannender Trails. Doch der wirkliche Grund, nach Bozen zu fahren, sind die Gondelbahnen. Nirgends wird's einem leichter gemacht.

In D-Land versinkt alles in Schmodder, während in Südtirol die Sonne vom blauen Himmel strahlt. Wer genau hinschaut, sieht den Redaktions-Learjet unten vorm Hangar parken.

Diese Wetterlage ist im Frühjahr typisch: Bei uns alles grau in grau und Regen, auf der Alpensüdseite dagegen blauer Himmel, Sonne. Doch selbst, wenn bei uns das Wetter nicht rumschmuddelt, hält dennoch der Winter die höher gelegenen Trails im eisigen Griff, während in tieferen Regionen der Matsch regiert. An Freeriden ist also nicht zu denken. Wer biken will, kann nur in den Süden flüchten. Unser Tipp: die schneefreie Sonnenregion Bozen/Meran (zirka drei Autostunden von München entfernt). Hier, mitten in Südtirol, heizt die Sonne mit Glück schon so ein, dass man bereits im März in Shirt und Short biken kann. Es wird hier nämlich wesentlich wärmer als am südlicher gelegenen Gardasee, wo das kalte Seewasser wie eine gigantische Kühlanlage wirkt.

Doch das wäre alles nicht so spektakulär, gäbe es in der Region nicht all die tollen Gondelbahnen. Sie laufen das ganze Jahr über, um die Bevölkerung hinauf in die kleinen Bergdörfer zu transportieren – sie sind gewissermaßen die Südtiroler S-Bahn. Davon profitieren natürlich auch wir Freerider, denn die Seilbahnen transportieren Bikes ohne Probleme und das zu kleinen Preisen. In Bozen selbst befinden sich drei Seilbahnen, im 20 Minuten entfernten Meran sogar sechs Gondelbahnen.

Die Berghänge sind ähnlich steil wie am Gardasee und mit schmalen Klettersteigen und Karrenwegen durchzogen – ideal zum Freeriden. Doch nicht nur die Trails begeistern, auch die Städte Bozen und Meran. Bozen ist mit 100 000 Einwohnern Südtirols Landeshauptstadt und gleichzeitig Uni- Stadt, sprich: junge Leute, lässige Stimmung. Besonders viel Flair besitzt die historische Altstadt mit vielen Cafés, Restaurants, Bars und Marktständen in kleinen engen Gassen. Die Preise sind zivil und das Lebensgefühl südländisch – was will man mehr fürs Après-Biken, als mit einem Bierchen in der Hand auf dem Kornplatz das bunte Treiben beäugen?


Im Trailguide gibt's alle Infos zu diesen Trails unten im PDF-Download:
• Firmian-Trail
• Jenesien Nr. 2
• Kohlern 4er
• Katzenleiter/Meran
• Longfall
• Taser-Trails

Themen: BozenItalien

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. FREERIDE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Italien: Bozen

Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Trailguide
    Italien: Bozen

    10.03.2008

  • MTB Trails in Europa und Kanada
    Glück pur: 5 Trails, die du fahren musst!

    27.07.2019

  • Italien: Tschilli-Supertrail im Vinschgau
    Den Trail musst du fahren: Tschilli-Trail

    04.08.2016

  • Abenteuer
    Italien: Abruzzen

    06.07.2011

  • Spotguide
    Italien: Livigno

    10.08.2008

  • Abenteuer
    Italien: Mezzocorona

    15.03.2013

  • FREERIDE Trail Guide: Sonnen-Trails
    Pfadfinder: Die 9 besten Sonnen-Trails

    30.04.2020

  • Trentino: die besten Hotspots für Gravity-Biker
    Dolce Vita: Ab in die Sonne!

    08.06.2016

  • Trail-Tipps von Weltenbummler Daniel Schäfer
    Glücksbringer: Diese Trails musst Du fahren

    08.06.2019