Island Island Island

Abenteuer-Reise

Island

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 12 Jahren

Wer im Sommer nach Island fährt statt in den Süden, muss verrückt sein. Denn das Land ist rau, einsam, kalt, verregnet und sturmumtost. Doch uns konnte die wilde Urlandschaft nicht schrecken, denn wir suchten die Freeride-Trails der Wikinger.

Wasser marsch: In Island sprudeln die gewaltigsten Wasserfälle Europas. Wie hier der Gullfoss im südwestlichen Tiefland. Nach nur dreieinhalb Flugstunden gibt’s ein wirkliches Männerprogramm: Vulkane, Geysire, Sturm und Urlandschaft. Die Partystadt Reykjavik nicht zu vergessen.

Alle schauen zu mir. Mit grimmigen Gesichtern. Ihnen ist es ernst. Ja verdammt, mir ja auch, obwohl es meine Schuld ist, dass wir jetzt in diesem Geröllfeld stehen. Im gottverfluchten Niemandsland. In einem Tal ohne Namen und ohne Richtung, kein Pfad weit und breit. Ich war es, der kurzentschlossen – man könnte auch sagen: ohne Nachzudenken – in einen kaum sichtbaren Trail bog, entlang der Falllinie hinunter ins dieses Tal. Nur raus aus dem Sturm, der uns vom Berggrat zu wehen drohte. Andi folgte, dann Tom, Franz, Stephan und wider Willen auch Hannes, der aber wusste, dass das kompletter Unsinn war. Doch was hätte er auch tun sollen?

Dabei hatte alles so gut angefangen. Seit Tagen sind wir jetzt schon auf der bekanntlich schönsten Trekkingroute der Nordmeerinsel unterwegs: von Landmanndaleur nach Skogar. Reiseführer überschlagen sich in Superlativen, wenn es um diesen alten Wikinger-Pfad geht. Wir staunen trotzdem nicht schlecht, als wir über einsame Sandpisten den Ausgangspunkt der Trekkingtour erreichen. Dort herrscht eine Stimmung wie auf einem Openair-Konzert: Zelte überall, Leute sondieren ihre Ausrüstung, brechen auf oder kommen an. Wir schielen grimmig zu Hannes, der uns hierher lockte. Doch kaum erklimmen wir den ersten Hang, sind wir wieder alleine – und in einer anderen Welt. Wolkenfetzen wabern über braune Steinfelder, aus Erdlöchern blubbern heiße Dämpfe, es riecht nach Schwefel und Erde. Am Boden leuchten Moosteppiche in Phosphorgrün.

Das Raffinierte an diesem Wandertrail: sein Höhenprofil gleicht unserem Adrenalinspiegel – nur spiegelverkehrt. Nach einem kurzen, knackigen Anstieg geht’s nur noch bergab bis hinunter zum Meer. Wikingerstiefel trampelten Islands Vulkanerde. Frauen rauben, Missionare erschlagen, Hütten anzünden und dann wieder heimsegeln – das war das gängige Programm. Doch vor der Heimfahrt wollten sie baden – in den heißen Quellen von Landmannalaugar. Auf dem Bergrücken Hrafntinnusker kommt bei einer Rastpause Stephan von einem kleinen Erkundungsgang zurück, reißt sich wortlos die Kleider vom Leib, trotz eisiger 5 Grad und Nieselregen, sprintet nackt in die Richtung, aus der er kam, und verschwindet mit hysterischem Gelächter hinter den Lava-Felsen. Wir starrem ihm mit offenen Mündern nach. Kurz drauf lassen auch wir die Hüllen fallen. Stephan hatte eine dieser Wikinger-Quellen gefunden – einen natürlichen Whirlpool mit 40 Grad heißem Wasser mitten in den Bergen. Außer heißen Quellen finden wir endlose Singletrails in einer Urzeitlandschaft.


Alles über das Abenteuer Island findet Ihr unten im PDF-Download.

Themen: AbenteuerIsland

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. FREERIDE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Island

Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Abenteuer
    USA: Kalifornien

    22.09.2009

  • Abenteuer
    Kanada: British Columbia – Nelson

    15.12.2011

  • FREERIDE Ausgabe 2/20
    Fresh! Die neue FREERIDE ist da.

    13.05.2020

  • FREERIDE Ausgabe 1/20
    Neu! FREERIDE 1/20 am Kiosk

    05.03.2020

  • Abenteuer
    Bolivien

    05.12.2009

  • FREERIDE Ausgabe 2/18
    FREERIDE 2/18 – ab 15. Mai am Kiosk

    09.05.2018

  • Abenteuer
    Spanien: La Palma

    14.12.2006

  • FREERIDE Ausgabe 2/19
    Neu am Kiosk: FREERIDE 2/19

    10.05.2019

  • Abenteuer
    Italien: Mezzocorona

    15.03.2013