Himalaya: Ladakh Himalaya: Ladakh Himalaya: Ladakh

Abenteuer

Himalaya: Ladakh

  • Martin Bissig
 • Publiziert vor 10 Jahren

In Ladakh ist man dem Freeride-Himmel ganz nah, denn im indischen Teil des Himalaya scheinen Trails erfunden worden zu sein. Um sie zu finden, muss man viel Staub fressen und auf schwindeligen Passstraßen um sein Leben fürchten. Aber Entdecker und Erstbefahrer werden reich belohnt.

Martin Bissig Go Big: Im Himalaya enden die Berge erst im Himmel. Das heißt im Klartext: schier endlose Abfahrten. Die Downhills vom Fotu-La-Pass beginnen auf 4100 Metern. Von da rollt man und rollt und rollt. Oder man springt und springt.

Das wird eine verdammt staubige Angelegenheit, denke ich mir. Während wir hinten auf dem Lastwagen hocken und die Passstraße auf 4600 Meter hochkurven, haben wir unsere Goggles aufgesetzt und schützen Mund und Nase mit Tüchern. In jeder Kurve und mit jedem entgegenkommenden Lastwagen ersticken uns Staubwolken auf der Ladefläche. Wie sind wir nur auf diese Idee gekommen, hier im letzten Winkel Indiens, am Ende der Welt, das ultimative Freeride- Abenteuer zu suchen?

Ganz einfach: Ich war zuvor schon viermal im Himalaya und einmal davon – wie jetzt – im indischen Teil von Ladakh. Schon damals war mir klar: Ladakh ist ein Traum für Freerider! Unzählige Spots warten nur darauf entdeckt zu werden: natürliche Kicker, Roadgaps und Rides auf kolossal langen Geländelippen. Dazu kommen die faszinierende Kultur und Geschichte dieser Landschaft. Ein weiteres Plus: Shuttles gibt es theoretisch überall. Denn dank der höchsten befahrbaren Pässe der Welt mühen sich Busse und Lastwagen bis auf 5400 Meter.


Alles über das Abenteuer Ladakh lest Ihr unten im PDF-Download.

Themen: AbenteuerHimalayaLadakh

  • 0,00 €
    Himalaya: Ladakh

Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • FREERIDE Ausgabe 4/18
    Die neue FREERIDE – ab 16. Oktober am Kiosk

    10.10.2018Die neue FREERIDE ist fertig. Wir haben acht Freerider getestet, BigBikes gegeneinander antreten lassen, den Weltmeister interviewt, Danny MacAskill für eine Fahrtechnik-Serie ...

  • Abenteuer
    Himalaya: Nepal

    12.09.2007Hans Rey, Wade Simmons und Richie Schley – die Godfathers of Freeriding – trafen sich in Nepal. Mitten im Himalaya kurvten sie über furchterregende Trails und hohe Pässe. Über ...

  • Abenteuer
    Schweden: Lappland

    15.03.2007In Lappland gibt’s, was bei uns längst Mangelware geworden ist: Einsamkeit, viel Platz zum Atmen und wohltuende Leere. Hier schwingt sich der Kungsleden von Nord nach Süd. Für die ...

  • Heftvorschau FREERIDE Magazin
    Fresh! Die neue FREERIDE ist da.

    03.03.2021Die neue FREERIDE liegt ab 10. März am Kiosk: Enduros ++ E-Freerider ++ Helme ++ Brage Vestavik ++ City-Fahrtechnik ++ Klassik-Bikes und vieles mehr…

  • Abenteuer
    Kanada: British Columbia – Nelson

    15.12.2011Das Herz des Freeride-Sports pocht in British Columbia – das wissen die Meisten. Dass die heimliche Haupstadt der Freerider aber tief im Inneren des waldigen Landes liegt, weit ...

  • FREERIDE Ausgabe 3/19
    Fresh! Die neue FREERIDE 3/19

    30.07.2019Die Saison ist im vollem Gange und wir haben für euch die passende Ausgabe. BigBikes und Freerider im Duell, Fahrtechnik für den Park, Teile fürs Bike-Abenteuer, die besten Trails ...

  • Abenteuer
    Spanien: La Palma

    14.12.2006Dauerregen, Betonhimmel und Kälte – der Herbst steht in den Startlöchern, das Wetter zeigt sich oft von seiner miesen Seite. Also im Schmuddelwetter Trübsal blasen oder die Flucht ...

  • FREERIDE Ausgabe 1/19
    Die neue FREERIDE – ab 5. März am Kiosk

    27.02.2019Die erste Ausgabe in der Saison haben wir vollgepackt mit spannenden Themen: Z.b. Fahrtechnik mit Danny Teil 2, der große Enduro-Test, E-Enduros im Test, Freerider im Duell und ...

  • Abenteuer-Reise
    Island

    19.03.2009Wer im Sommer nach Island fährt statt in den Süden, muss verrückt sein. Denn das Land ist rau, einsam, kalt, verregnet und sturmumtost. Doch uns konnte die wilde Urlandschaft ...