5 Enduro Trails mit Flow 5 Enduro Trails mit Flow 5 Enduro Trails mit Flow

Enduro-Trails weltweit

5 Enduro Trails mit Flow

  • Dimitri Lehner
 • Publiziert vor 4 Jahren

Enduro-Trails sind pures Gold: äußerst kostbar und irre selten. Sie müssen flowig sein, adrenalingeladen, kurvenreich und voller ungezähmter Natur – hier zeigen wir euch fünf wahre Goldbatzen.

Kirsten J. Sörries Roque Trail, La Palma - Spanien


Roque-Trail, La Palma  / Spanien

2000 Höhenmeter am Stück, 22 Kilo- meter vom Gipfel bis ans Meer auf Singletails – der Roque-Trail auf der Sonneninsel La Palma (Kanaren) ist ein Trail, wie ihn sich Enduro-Fans erträumen. Zwischen Gipfel und Meer bietet der Roque alles, was Spaß macht: schnelle, flowige Passagen, Kurvengeschaukle auf weichem Waldboden, technische Herausforderungen mit Felsen und kleinen Kanten, Spitzkehren und Steilabfahrten. Dazu gibt’s Piniennadel-Duft, ein Postkartenpanorama, Tiefblicke in wilde Täler – und am Ende springt man ins Meer und spült den Lavastaub runter. ¡Arriba!


-> La Palma: 4 Supertrails, die du fahren musst


Paris Gore Laugavegur, Island


Laugavegur | Island

Berge in LSD-Grün, heiße Quellen, dampfende Erde, Gletscherflüsse – der Laugavegur ist der König aller Wanderpfade auf Island und ein Juwel für Biker. Der Begriff "Epic Ride" scheint hier erfunden worden zu sein, ja die ganze Welt scheint hier geboren zu sein – schaut euch bitte diese Landschaft an! Der 80 Kilometer lange Trail kurvt aus den Bergen stetig bergab. Zwei Wehmutstropfen muss man allerdings schlucken: 1. Island ist nicht gerade ums Eck. 2. Das isländische Wetter ist launischer als Schauspieler Charlie Sheen auf Koks-Enzug.


-> Laugavegur Trail


Grant Gunderson Matterhorn, Zermatt - Schweiz


Matterhorn, Zermatt | Schweiz

Selbst wenn die Trails hier Murks wären, lohnte sich der Trip. Denn der schönste Berg der Welt – das Matterhorn – lässt dich staunen, dass du immer und immer wieder hinsehen musst. Doch die Trails sind natürlich nicht Murks, sondern "allererste Sahne", wie es Trailkenner und Profi-Biker Tibor Simai formuliert. Rauf geht’s bequem mit der Gornergrat-Bahn. Dann wellen sich die Trails mit viel Flow dahin. Erst alpin über Fels und Stein, später durch Bergwälder, vorbei an Wasserfällen, über Almwiesen bis hinunter nach Zermatt. "Dort hat man nur einen Wunsch", sagt Tibor, "ganz schnell wieder hoch – um den Trailrausch ein zweites Mal zu erleben!


Daniel Roos Sugar Trail, Israel


Sugar-Trail | Israel

Sandalenfüße, Maultierhufe, Kamelzehen – der Sugartrail wurde über Tausende von Jahren in die Berge zwischen Jerusalem und dem Toten Meer gelatscht. Der schmale Pfad schwingt sich aus 500 Metern Höhe durch Berge, die aussehen wie Wellen aus Stein und Sand, und endet 250 Meter unter Meeresniveau. So was gibt’s nur hier. Zirka 2 bis 3 Stunden dauert der Flowrausch auf schnell rollendem Stein mit nur wenigen Gegenanstiegen und weiten Blicken bis nach Jordanien. Wer will, kann danach im Toten Meer treiben und dabei Zeitung lesen.


-> Israel


Vicious Path, Madeira - Portugal


Vicious Path, Madeira | Portugal

Blumeninsel nennen die Portugiesen ihr Atlantik-Eiland. Hier herrscht das ganze Jahr lang Frühling. An den
steilen Vulkanflanken schlängeln sich viele Enduro-Trails der Spitzenklasse. Der beste heißt "Vicious Path". Er zackt vom Gipfel des Pico do Arieiro (1818 m) hinunter nach Funchal. Oberhalb der Baumgrenze wellt der Trail durch Steppengras, überwindet Lava­brocken und Basalt, bis er in dichten, duftenden Eukalyptus-Wald taucht. Hier haben die Locals kleine Drops, Anlieger und Jumps gebaut. Den Berg muss man sich erstrampeln oder man bucht einen Shuttle-Run.


-> Vicious Path


Themen: EnduroIslandIsraelLa PalmaLaugavegurMadeiraMatterhornRoque TrailSchweizSugar TrailTrailVicious PathZermatt


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2015 Enduro Bikes: GT Sanction Pro
    GT Sanction Pro im Test

    22.02.2016Das GT ist kein Spaßbike und schon gar kein Bike für alles. Das hohe Gewicht und die spezielle Geometrie schränken den Einsatz­bereich ein.

  • Fahrtechnik-Spezial
    How to mit Wyn Masters: Foot out, Flat out

    12.10.2016Feuchtes Laub, Pfützen, glitschige Wurzeln, Matsch – im Herbst sind auf dem Trail andere Skills gefragt als bei Trockenheit. Worldcup-Racer Wyn Masters zeigt wie man bei Laub ...

  • Abenteuer
    Portugal: Madeira

    13.12.2012Ewiger Frühling, wilde Natur, Sonnenglück im Süden, Wolkenküche im Norden, Badestrände und einsame Berglandschaften – die kleine Atlantik-Insel Madeira steckt voller Gegensätze ...

  • Produktvorstellung
    Das Ghost FRAMR 2019

    30.07.2018Der Freerider von Ghost hat einen Facelift verpasst bekommen. Christian Morgenroth klärt im Video auf.

  • 18 Helme im Tüv-Test
    Eins auf die Nuss

    13.05.2016Die Enduro-Welle beschert uns spezielle Halbschalen- und Fullface-Helme für den härteren Einsatz. Wir ließen beim TÜV testen, wie sicher diese Helme wirklich sind. Hier ein ...

  • FREERIDE Saisonstart-Angebot
    Gewonnen: Mondraker Dune R

    26.07.2017Der glückliche Gewinner unserer FREERIDE Saisonstart-Verlosung wurde gezogen. Das Mondraker Dune R im Wert von 3.990 Euro geht an…

  • Top 10 Freeride-Trails
    Laugavegur, Island

    23.10.2014Drachen, Feen, Wikinger – auf dem Laugavegur würde nichts davon überraschen, so roh und wild wirkt die Natur.

  • Test 2016 – High-End-Enduros: Alutech Fanes 5.0
    Alutech Fanes 5.0 V.3C im Test

    10.11.2016Jubelschreie aus Testerkehlen sind selten in einem so hochkarätigen Testfeld. Das Alutech ließ uns allerdings vor Euphorie aufjubeln – uns alle.

  • Test 2017: Enduro Gabeln
    Welche Enduro Gabel ist die beste?

    19.12.2017Sieben Enduro Gabeln von DVO, Formula, Fox, Intend, Marzocchi, Öhlins und Rockshox im Vergleich.