Zeitplan der Vierfach-WM 2020 Zeitplan der Vierfach-WM 2020 Zeitplan der Vierfach-WM 2020

Bike-Region Saalfelden Leogang: UCI MTB WM

Zeitplan der Vierfach-WM 2020

  • Jeanette Wunderl
 • Publiziert vor 2 Jahren

15 Entscheidungen um Gold, Silber und Bronze in fünf Tage beinhaltet die spektakuläre UCI 2020 Mountainbike Weltmeisterschaft in Saalfelden Leogang (07. bis 11. Oktober 2020)

Moritz Ablinger UCI MTB DHI Weltcup Finals 2019: Valentina Hoell

Über deren Organisation, vor allem in dieser beschwerlichen Zeit, geben die Veranstalter Marco Pointner und Kornel Grundner spannende Einblicke: "Wir haben uns vermehrt in der Verantwortung gesehen, für die Fahrer, Teams und Sponsoren, aber auch für die Fans, eine WM möglich zu machen."

Fünf Tage Action pur mit stolzen 15 goldenen Entscheidungen – der WM-Veranstalter Saalfelden Leogang gibt dem schwer gebeutelten Mountainbike-Kalender Planungssicherheit. Rund elf Wochen vor dem Start der UCI 2020 Mountainbike und Pumptrack Weltmeisterschaft, 07. bis 11. Oktober, nehmen die Titelkämpfe in Downhill, Cross Country, E-Mountainbike und Pumptrack weiter Gestalt an. Nach Rücksprache mit der UCI gibt der Veranstalter Saalfelden Leogang den Zeitplan der Vierfach-WM bekannt.

Die Festspiele beginnen in gewohnter Manier mit dem Cross-Country-Staffelrennen am Mittwoch, 07.10. Noch am selben Tag finden zwei weitere Medaillenvergaben statt, wenn die E-MTB-Cracks, Frauen und Männer, auf die Strecke gehen. Am Donnerstag fahren die Juniorinnen und Junioren im Cross Country um Gold, Silber und Bronze. Am Freitag tritt die U23 der Männer im Cross Country gegeneinander an. Anschließend duellieren sich Männer und Frauen auf dem Pumptrack um die begehrten Regenbogentrikots. Der Pumptrack-Wettbewerb beendet den dritten Wettkampftag. Das WM-Wochenende beginnt mit dem WM-Lauf der U23 Frauen im Cross Country. In der olympischen Disziplin gehen im Anschluss auch die beiden Elite-Kategorien auf den anspruchsvollen Rundkurs.

Der finale Wettkampftag am Sonntag bietet nochmal vier Entscheidungen – allesamt im Downhill. Erst stürzen sich die Juniorinnen und dann die Junioren den Speedster hinab, ehe die Frauen- und Männer-Elite die Vierfach-WM beschließen.

Klemens König Pumptrack in Saalfelden Leogang

Zuschauer-Situation weiter ungewiss

Trotz der Unsicherheit wegen der Corona-Pandemie und der daraus resultierenden schwierigen Planbarkeit versuchen die Veranstalter die Titelkämpfe auch für Zuschauer zugänglich zu machen. Eine Entscheidung darüber ist bislang nicht gefallen. Alle aktuellen Informationen gibt es auch unter: www.bikewm2020.com

"Für alle Eventualitäten gerüstet sein" – 3 Fragen an die Veranstalter Marco Pointner und Kornel Grundner

Die WM-Veranstalter Marco Pointner, Geschäftsführer Saalfelden Leogang Touristik und Kornel Grundner, Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen/Bikepark Leogang geben spannende Einblicke über die Entstehung der Vierfach-WM und die organisatorischen Herausforderungen:


Wie kam es zustande, dass Saalfelden Leogang jetzt die Vierfach-WM hostet?


Marco: "Die UCI kam auf uns zu und hat gefragt, ob wir eine Möglichkeit sehen, die Wettbewerbe Cross Country und E-MTB der ausgefallene Weltmeisterschaft von Albstadt in unsere Downhill- und Pumptrack-WM integrieren zu können. Nachdem wir intern alles geprüft hatten, war für uns klar, dass wir eine Vierfach-WM stemmen können und die Herausforderung annehmen wollen."


Was sind aktuell die größten Herausforderungen?


Kornel: "Die Kurzfristigkeit ist nicht optimal und ungewöhnlich. Die Strecken für die Cross-Country-Wettbewerbe müssen noch fertiggestellt werden. Die größte Herausforderung aber ist, dass wir für alle Eventualitäten gerüstet sind. Wir wissen nicht wie sich die Pandemie entwickelt, jedoch arbeiten wir derzeit an vier verschiedenen "Corona-taugliche" Konzepten. Als erstes für alle SportlerInnen und Teams, dann für den gesamten Medienbereich vom Journalisten bis zum TV-Team, für alle eigenen MitarbeiterInnen und HelferInnen sowie für Zuschauer an der Strecke und in vorgegebenen Korridoren. Natürlich wünschen wir uns Zuschauer an der Strecke, das gehört einfach dazu und macht Leogang und den Mountainbike-Sport aus. Höchste Priorität genießt aber, dass wir die WM veranstalten können und niemanden gefährden."


Dennoch ist die Vierfach-WM für die Region Saalfelden Leogang äußerst erfreulich, oder?


Marco: "Natürlich ist das für uns, für die Region Saalfelden Leogang und für den Epic Bikepark Leogang eine tolle Sache. Wir haben über viele Jahre hinweg viel investiert, haben uns als verlässlicher Partner der UCI entwickelt und können so einmal mehr unseren Status als top Bike-Destination unterstreichen. Aber uns ging es vor allem auch um den Sport, die Rider und das Drumherum. Wir haben uns vermehrt in der Verantwortung gesehen, für die Fahrer, Teams und Sponsoren, aber auch für die Fans, eine WM möglich zu machen."

Veranstalter

Veranstalter

Veranstalter

Veranstalter

Veranstalter

Veranstalter

Veranstalter

Weitere aktuelle News, Termine und Informationen zu den Strecken des Epic Bikepark Leogang gibt es auf bikepark-leogang.com , instagram.com/BikeparkLeogang oder facebook.com/BikeparkLeogang

Themen: BikeparkSaalfelden LeogangTerminplanUCI MTB Weltmeisterschaft


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Bikepark Hafjell
    Norwegen: Spot-Check in Hafjell

    10.04.2014Hafjell gilt als einer der besten Bikeparks in Europa – da sind sich Laien und Experten einig Kaum ein anderer Bikepark soll soviel Fahrspaß generieren. Übertrieben oder wahr? Wir ...

  • Schweiz: Spotguide Lenzerheide – Bikepark Shoreline
    Bikepark: Shoreline

    21.03.2016Warum fährt man auf einer gebauten Strecke? Genau! Man wünscht sich, was ein Naturtrail kaum bieten kann: eine hohe Stunt-Dichte.

  • Bikepark Zauberberg Semmering
    8. 24 Stunden Downhill „race the night“ 2014

    10.07.201416. bis 17. August 2014: Lukas Klapfer – Bronzemedaillengewinner von Sotchi in der Nordischen Kombination im Teambewerb – geht als Einzelstarter beim 8. 24 Stunden Downhill „race ...

  • Bikepark Saalfelden Leogang
    White Style 2015: Große Sprünge im Schnee

    11.12.2014Am 30. Januar 2015 treffen sich die Mountainbike-Größen in Leogang und zeigen, welche Tricks sie für die neue Saison parat haben. Der Silver Event auf Schnee ist Startschuss für ...

  • Bikepark Willingen Deutschland
    Bikepark-Test: Wenig Höhenmeter, viel Flow

    24.04.2014Willingen bietet einen 200-Höhenmeter-Buckel (Ettelsberg), von dem zwei Strecken ins Tal führen. Sehr flowig, spaßig und für jedermann: der ''Freeride''.

  • Bikepark Semmering - Jubiläumsrennen
    10. 24 h Downhill „race the night“

    16.08.2016„Race the night“ zum 10. Mal im Bikepark Semmering (13./14. August 2016): Rund 330 Starter aus 16 Nationen kämpften um den Sieg und stellten sich einer unglaublichen ...

  • Bikepark-Test 2021
    Spaßgarantie oder Stolperfalle: 9 Bikeparks im Vergleich

    18.12.2021Bikeparks sind Spaßmagneten für vergnügungssüchtige Biker. Welcher der acht getesteten MTB-Parks hat uns so richtig zum Johlen gebracht? Lest selbst!

  • Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis: Vorfreude auf den Flow
    Trailgenuss auf dem Frommestrail

    29.03.2017Am 2. Juni 2017 öffnet der Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis seine Tore wieder. Aber träumen kann man ja schon mal mit dem Trailer über den Frommestrail.

  • Bikepark Zauberberg: Neue Downhillstrecke
    "Fast & Tricky" Downhillstrecke eröffnet

    22.07.2016Seit Anfang Juli 2016 steht für alle Downhiller eine brandneue, sehr selektive Strecke im Bikepark zur Verfügung: „Fast & tricky“ - ein 1.300 m langer Trail, Freeridestrecke mit ...