Mercedes-Benz UCI Downhill MTB World Cup Mercedes-Benz UCI Downhill MTB World Cup Mercedes-Benz UCI Downhill MTB World Cup

Bikepark Saalfelden Leogang: Action im Juni 2019

Mercedes-Benz UCI Downhill MTB World Cup

  • Jeanette Borchers
  • Rasoulution
 • Publiziert vor 2 Jahren

Vom 7. bis 9. Juni gastiert der Mercedes-Benz UCI Downhill Mountain Bike World Cup gastiert nun bereits zum neunten Mal im Epic Bikepark Leogang.

Stefan Voitl Aaron Gwin 

Im Juni gehen die besten Downhill-Mountainbiker der Welt in Saalfelden Leogang auf der Jagd nach der Bestzeit wieder voll ans Limit. Der Mercedes-Benz UCI Downhill Mountain Bike World Cup gastiert nun bereits zum neunten Mal im Epic Bikepark Leogang. Doch damit nicht genug, das Out of Bounds Festival in Saalfelden Leogang vom 7. - 9. Juni kombiniert den Weltcup mit einem gigantischen Rahmenprogramm. Neben der großen Team & Expo-Area gibt es auch dieses Jahr eine Vielzahl von Side-Events, wie spektakuläre Freestyle Motocross Shows, ein großes Open-Air-Konzert mit der kalifornischen Band "John Diva & the Rockets of Love" und eine Reihe von Partys. Tickets für das Out of Bounds Festival Wochenende in Saalfelden Leogang sind auf www.mtb-weltcup.at verfügbar.

Der Weltcup in Leogang hat seine ganz eigene Charakteristik. Der 2,5km lange "Speedster" liegt mitten im Epic Bikepark Leogang und liefert Jahr für Jahr unglaublich knappe Rennen. Nur wer die Weltcupstrecke perfekt meistert, hat eine Chance auf den Sieg, denn der kleinste Fehler auf dem "Speedster" schlägt sich sofort in der Geschwindigkeit und damit auch in der Zeit nieder. Die regelmäßige Hochspannung, die der Weltcup in Saalfelden Leogang erzeugt, zusammen mit unglaublichen Geschichten, wie dem Sieg des Amerikaners Aaron Gwin mit gerissener Kette im Jahr 2015, bringt die Stimmung jedes Jahr wieder zum Kochen und ist auch einer der Gründe, warum der Weltcup in Leogang zu den am besten besuchten Rennen des Weltcup-Zirkus gehört.

Im Kampf um den Weltcup-Gesamtsieg im Downhill werden zwischen April und September insgesamt acht Rennen ausgetragen. Das Rennen in Leogang wird das dritte der Saison sein und ist gleichzeitig die Generalprobe für die UCI Downhill Weltmeisterschaft, die von 4.-6. September 2020 in Saalfelden Leogang stattfinden wird.

Der Auftakt der Weltcupsaison 2019 fand bereits Ende April in Maribor, Slowenien statt. Beim Comeback der beliebten slowenischen Strecke in den Weltcup-Kalender nach neunjähriger Abstinenz konnten sich der amtierende Weltmeister Loic Bruni (FRA) und die junge Britin Tahnée Seagrave mit denkbar knappem Vorsprung gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und führen nach ihren Siegen die Gesamtwertung an.

Beide werden auch in Leogang zu den heißesten Sieganwärtern zählen, doch im Gegensatz zu Bruni hat Seagrave schon bewiesen, dass sie in Leogang gewinnen kann. Dennoch wird sie vermutlich mit gemischten Gefühlen ins österreichische Bike-Mekka fahren.

2017 feierte die Britin auf dem "Speedster" mit ihrem ersten Weltcup-Sieg den bis dahin größten Triumph ihrer jungen Karriere. Ein Jahr später gewann Seagrave die Qualifikation, wurde dann jedoch im Rennen auf Podiums-Kurs liegend, nach dem versehentlichen Verlassen der Strecke disqualifiziert. Im Kampf um die Weltcup Gesamtwertung hatten die durch die Disqualifikation verlorenen Punkte bittere Konsequenzen für die schnelle Britin, denn am Ende der Saison fehlten ihr nur wenige Punkte zu ihrem ersten Weltcupgesamtsieg. Den Sieg in der Gesamtwertung der letzten Saison holte sich Rachel Atherton (GBR), die 2018 nach Seagraves Fehler bereits zum dritten Mal in Leogang gewinnen konnte und auch in diesem Jahr zu den absoluten Top-Favoriten zählt. Ein britischer Sieg ist in Leogang allerdings alles andere als ein Selbstläufer, denn mit weiteren schnellen Fahrerinnen wie Tracey Hannah (AUS), Marine Cabirou (FRA), Monika Hrastnik (SLO) und der Deutschen Nina Hoffmann, ist das Feld der Frauen extrem stark besetzt.

Piotr Staron Rachel Atherton

Auf Seiten der Männer ist die Leistungsdichte aktuell so hoch, wie nie. In Maribor lagen die Top 10 innerhalb von nur drei Sekunden, die ersten vier Fahrer sogar innerhalb nur einer Sekunde. Neben dem starken französischen Aufgebot um den aktuellen Weltmeister Loic Bruni, dem amtierenden Leogang Champion und Sieger der Gesamtwertung 2018, Amaury Pierron, und dem jungen Loris Vergier, zählt auch der viermalige Leogang Sieger Aaron Gwin wieder zu den heißesten Favoriten. Doch auch weitere Fahrer wie Altmeister Greg Minnaar (RSA), Troy Brosnan (AUS), Mark Wallace (CAN), Danny Hart (GBR), Brook MacDonald und Laurie Greenland (GBR) lauern auf den Sieg in Österreich. Mit einem derart stark besetzten Feld ist im Vorfeld nur eines garantiert: Ein hochspannendes und action-geladenes Mountainbike-Wochenende.

Stefan Voitl Amaury Pierron

Die Fans in Österreich werden sich dabei sicherlich besonders auf die einheimischen Fahrer wie David Trummer (AUT), Andreas Kolb (AUT) und Valentina Höll (AUT) freuen. Höll dominierte das Feld der Juniorinnen im letzten Jahr mit Siegen bei allen Weltcups, sowie der Weltmeisterschaft. Die junge Saalbacherin gewann auch den ersten Weltcup 2019 in Maribor mit einer Zeit, die für ein Top 10 Ergebnis bei den Elite Damen gereicht hätte und wird auch in diesem Jahr bei ihrem Heimrennen besonders motiviert sein. Auch David Trummer und Andreas Kolb dürften nach ihren fantastischen Resultaten in Maribor (Trummer wurde 15., Kolb 24.) mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein zum Heimweltcup nach Leogang reisen.

Stefan Voitl Valentina Höll

Auch am "Speedster" selbst werden für den diesjährigen World Cup noch kleinere Änderungen vorgenommen, so wurde die Strecke schon mit dem ehemaligen Weltcupfahrer Markus Pekoll im Detail besichtigt. Einige Passagen werden definitiv wieder für zusätzliche Spannung sorgen. "Wir arbeiten aktuell fieberhaft an diversen Zuschauer Highlights, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Nach dem Besucherrekord von 23.000 Zuschauern im Vorjahr sind wir schon gespannt, wie viele Fans wir dieses Jahr zu diesem action-geladenen Wochenende begrüßen dürfen", so Kornel Grundner, Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen.

Neben dem Mercedes-Benz UCI Downhill Mountain Bike World Cup hat Saalfelden Leogang im Zuge des Out of Bounds Festivals ein Rahmenprogramm, das sich sehen lassen kann: Mehrere spektakuläre Freestyle Motocross Shows, ein großes Open-Air-Konzert mit der kalifornischen Band "John Diva & the Rockets of Love", eine Open Night in der Team & Expo Area, diverse Partys und vieles mehr. Das volle Eventprogramm des Out of Bounds Festivals findet sich hier: www.mtb-weltcup.at

Tom Row Jaeschke Party-Time mit John Diva and the Rockets of Love

Für alle, die es nicht nach Leogang schaffen, überträgt Red Bull TV den Mercedes-Benz UCI Downhill Mountain Bike World Cup in Leogang live und on-demand, jederzeit und überall verfügbar mit englischem und deutschem Kommentar auf redbull.tv. Auch auf Servus TV wird der Weltcup live übertragen.

Highlights Mercedes-Benz UCI Downhill Mountain Bike World Cup Leogang:


Samstag, 8. Juni 2018
12:15 Uhr               Downhill Weltcup – Qualifikationsrunde – Junioren Frauen
12:30 Uhr               Downhill Weltcup – Qualifikationsrunde – Junioren Männer
13:30 Uhr               Downhill Weltcup – Qualifikationsrunde – Frauen
14:00 Uhr               Downhill Weltcup – Qualifikationsrunde – Männer

Sonntag, 9. Juni 2018
09:45 Uhr               Downhill Weltcup – Finale – Junioren Frauen
10:15 Uhr               Downhill Weltcup – Finale – Junioren
12:30 Uhr               Downhill Weltcup – Finale – Frauen
13:30 Uhr               Downhill Weltcup – Finale – Männer
Im Anschluss Siegerehrung aller Kategorien


Die Besuchszeiten der Team- und Expo-Area sind:

Freitag, 7. Juni:       12:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 8. Juni:    10:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 9. Juni:     09:30 – 17:00 Uhr

Out of Bounds Festival Event Highlights:

Freitag, 7. Juni 2018
19:00-22:00 Uhr      Open Night in der Team & Expo Area
Ab 22:00 Uhr Mountain Reggae Radio Party @ Outback Bar Leogang

Samstag, 8. Juni 2018
17:00 Uhr               Freestyle Motocross Show #1
19:30 Uhr               Freestyle Motocross Show #2
20:30 Uhr               Open-Air Konzert mit "John Diva & the Rockets of Love”
Ab 23:00 Uhr          Official After Bike Party @KrallerAlm – mit Party Shuttle

Sonntag, 9. Juni 2018
11:00 Uhr               Freestyle Motocross Show #3

Für alle, die ihre Eintrittstickets bequem inklusive Unterkunft buchen möchten, gibt es die passende Pauschale:


UCI Mountain Bike World Cup-Package vom 07. bis zum 10. Juni 2019

3 Übernachtungen in der gewünschten Kategorie inkl. 2 Tage Eintritt in die Eventarena (Samstag und Sonntag) sowie zu allen Side Events und der Saalfelden Leogang Card (Gäste-Karte für Saalfelden Leogang) ab € 113,- pro Person. Die verschiedenen Packages sind buchbar unter reiseservice@saalfelden-leogang.at oder 0043 / (0) 6582 / 70660.

Alle Neuigkeiten rund um den Mercedes-Benz UCI Downhill Mountain Bike World Cup sowie das Thema Biken in der Region Saalfelden Leogang findet man auf www.mtb-weltcup.at .

Weitere aktuelle News, Termine und Informationen zu den Strecken des Epic Bikepark Leogang gibt es auf bikepark-leogang.com , instagram.com/BikeparkLeogang oder facebook.com/BikeparkLeogang

Für einen "runden Rad-Urlaub" gibt es in Saalfelden Leogang spezielle Bike-Hotels wie den Salzburger Hof, Bio Hotel Rupertus, Hotel Bacher, Hotel Riederalm, Hotel Ritzenhof, Mama Thresl, Hotel Saliterhof, Hotel Forsthofalm und Hotel Der Löwe sowie kompetente Bike-Shops wie Sport Mitterer oder Sport 2000 Simon. Eine Liste aller bike-freundlichen Unterkünfte in der Region Saalfelden Leogang befindet sich hier:
saalfelden-leogang.com/de/region-erleben/biken/bikefreundliche-betriebe .

Weitere Informationen zur Region Saalfelden Leogang gibt es auf:
saalfelden-leogang.com, instagram.com/Saalfelden_Leogang oder facebook.com/SaalfeldenLeogang

Themen: BikeparkMercedes-BenzSaalfeldenUCI Downhill Mountain Bike World Cup


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • MTB Trail-Tipps Amir Kabbani
    Glück pur: 5 Trails, die du fahren musst!

    27.07.2019Das Leben ist zu kurz, um unglücklich zu sein. Daher von uns für Euch hier die Trails, die richtig Laune machen. Dieses Mal nennt uns Profi-Freerider Amir Kabbani seine Tipps.

  • #4 Wir bauen den FREERIDE-Trail
    Brauchen wir einen Mutproben-Stunt?

    17.06.2014Bikeparks geben gerne mit Mutproben-Stunts an. Ein Monster-Drop, ein Riesen-Step-Up oder ein XXL-Double. Wir wollen von euch wissen: Brauchen wir so eine Verrückten-Nummer in ...

  • Interview mit Trailbauer Diddie Schneider
    Trend: Trailbau

    10.08.2015Überall entstehen neue Trails. Ob natürliche Strecken in Bikeregionen wie Nauders oder maschinengebaute Brechsandbahnen wie in Sölden. Diese Bauunternehmen verschlingen ...

  • Bikepark Semmering Downhill Race 2015
    9. 24 h Downhill „race the night“ am Zauberberg

    21.07.2015Ein Duell mit Geist und Seele sowie Technik und Berg – am 8. und 9. August 2015 am Zau[:ber:]g Semmering – über 350 Fahrer aus zehn Nationen werden mit Mega-Action die Nacht zum ...

  • Bikepark Zauberberg: Neue Downhillstrecke
    "Fast & Tricky" Downhillstrecke eröffnet

    22.07.2016Seit Anfang Juli 2016 steht für alle Downhiller eine brandneue, sehr selektive Strecke im Bikepark zur Verfügung: „Fast & tricky“ - ein 1.300 m langer Trail, Freeridestrecke mit ...

  • Bikepark-Test: Chur (Schweiz)
    Bikepark Chur im großen Vergleichstest

    23.12.2015Der noch recht unbekannte Bikepark Chur entstand auf Initiative eines Bike-Vereins und glänzt mit einer hohen Dichte an Stunt-Features.

  • Bikepark Todtnau Deutschland
    Bikepark-Test: Schwerpunkt: Downhill

    24.04.2014Todtnau ist mehr eine rassige Downhill-Strecke als ein wirklicher Bikepark. Der Freeride-Kurs hat im Grunde eher eine Alibi-Funktion, um jenen eine Alternative zu bieten, die dem ...

  • Bikepark-Test: Bischofsmais (Deutschland)
    Bikepark Bischofsmais im großen Vergleichstest

    22.12.2015Der Park im Bayerischen Wald kann höhenmetermäßig nicht mit den großen Alpen-Parks mithalten. Dafür glänzt er mit vielseitigen und durchdachten Strecken.

  • Bikepark-Test: Livigno (Italien)
    Bikepark Livigno im großen Vergleichstest

    27.12.2015Livigno ist einer der größten Bikeparks im Testfeld und glänzt mit einer großen Streckenauswahl. Leider liegt der Park weit ab vom Schuss.