Krasser Kurswechsel: neue Regeln Krasser Kurswechsel: neue Regeln Krasser Kurswechsel: neue Regeln

FMB World Tour

Krasser Kurswechsel: neue Regeln

  • FREERIDE Magazin
 • Publiziert vor 7 Jahren

Die FMB World Tour krempelt ihr Konzept um. Von nun an dreht sich alles um die "Diamond Series". Wir sagen euch, was ihr wissen müsst und stellen FMB Star Darren Berrecloth sieben Fragen zum neuen Reglement.

Red Bull District Ride 2011 – 2014 Teil der "Diamond-Series".

Wer sich 2014 FMB World Champ nennen will, muss bei der "Diamond-Series" punkten. Diese neu geschaffene Serie besteht aus fünf Mega-Wettkämpfen mit Diamantstatus. Mit dabei: Crankworx Whistler (CAN), Crankworks Les 2 Alps (FRA), Bearclaw-Inviational (CAN), Red Bull District Ride (GER) und die Red Bull Rampage (USA). "Das wird die Championsleage der Freerider", freut sich Tarek Rasouli, Vize-Präsident der FMB und Mit-Initiator der neuen Regeln.

Ale Di Lullo Hier gewinnen nur die ganz Großen – beim Crankworx in Whistler.

Die restliche FMB World Tour spielt dagegen nur noch eine Nebenrolle, denn bei den Events der Kategorien Bronze, Silber und Gold können sich die Fahrer nur noch für die begehrte "Diamond-Series" qualifizieren. Das Starterfeld der Diamant-Wettkämpfe setzt sich aus den Top-10 des Overall-Rankings des Vorjahrs, einem Wildcard-Gewinner, fünf Extra-Geladene und die Top-8 des aktuellen FMB Rankings zusammen. "Von den neuen Regeln erhoffen wir uns mehr Transparenz und damit auch mehr Medieninteresse", sagt Tarek Rasouli.


Mehr Infos in der aktuellen Ausgabe FREERIDE 1/14 – ab 5. März am Kiosk

"Nur die absolute Elite" – Interview mit FMB Star Darren "Claw" Berrecloth (33)

Red Bull Darren Berrecloth: "Ich finds gut."


FREERIDE: Waren neue Regeln nötig?
Berrecloth: Ja, denn viele verstanden die alten Regeln nicht. Zu viele Wettkämpfe, zu viel Punkterechnerei, man wusste nie, wer vorne liegt. Das ist jetzt anders: Fünf Wettkämpfe, ein Champion – ganz einfach.


Hat das neue Reglement auch Nachteile?
Ich sehe keine. Den Vorwurf, dass Newcomer schlechtere Chancen haben, kann ich nicht nachvollziehen. Sie haben immer noch die Möglichkeit sich durch andere FMB World Tourstopps mit Bronze- Silber- oder Goldstatus zu qualifizieren. Das neue Format ähnelt der Wellenreit World Tour (ASP) – einem Wettkampf-Format, das sich schon lange bewährt.


Dennoch scheinen die Bronze-, Silber und Gold-Events abgewertet. Warum denn?
Die Events bieten weiterhin einen hohen Unterhaltungswert. Außerdem sind alle heiß darauf, sich bei diesen Events für die "Diamond-Series" zu qualifizieren.


Zur Diamant-Wettkämpf-Serie zählt auch dein eigener Event, das Bearclaw-Invitational. Viele überrascht das. Hast du da ein bisschen nachgeholfen?
Nein, das komplette FMB-Team entschied sich dafür. Auch die Athleten hatten Stimmrechte. Ihnen scheint der Wettkampf zu gefallen, denn man darf nicht vergessen, was bei einem Slopestyle-Wettkampf wirklich zählt. Nämlich dass sich die Fahrer wohlfühlen und den Kurs mögen. Erst dann können sie ihre maximale Leistung und eine spektakuläre Show zeigen – und darauf kommt es schließlich an.

Red Bull Bearclaw Invitational – von nun an Teil der FMB "Diamond-Series".


Soll das neue Reglement mehr Medieninteresse erzeugen?
Ja, daran arbeiten wir hart. Freeriden hat das Zeug dazu, richtig groß rauszukommen. Das neue Format wird dabei helfen.


Immer wieder behaupten einige Freeride-Profis, dass die Red Bull Rampage nichts in der FMB World Tour zu suchen hätte.
Wirklich? Das kann ich nicht verstehen. Die Rampage ist das beste Aushängeschild fürs Freeriden. Leider kämpft sie auf einsamen Posten – es gibt leider keine vergleichbaren Wettkämpfe. Wäre unser Sport größer und würde mehr Geld dahinter stecken, wäre eine FMB World Tour mit drei verschiedenen Disziplinen eine tolle Lösung. Dirt, Slopestyle und Freeriden. Doch soweit sind wir noch lange nicht.


Wirst du dieses Jahr selbst an der FMB World Tour teilnehmen?
Ich hoffe es. Ich habe gerade eine Rückenoperation hinter mir – nun bin ich dabei langsam wieder fit zu werden. Doch ich saß seit September nicht mehr auf dem Rad. Die Ärzte sagen ich muss noch zwei Monate warten. Das ist hart, denn alle anderen Fahrer trainieren bereits, während ich in der Physio-Therapie sitze.

Themen: Diamond SeriesFMB World Tour


Lesen Sie das FRERIDE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Vario-Stützen im Kurz-Test
    Welche Vario-Stütze muss man haben?

    27.05.2013Variostützen versüßen den Fahrspaß – vorausgesetzt sie funktionieren zuverlässig! Fünf Stützen im Schnellcheck.

  • Superenduros 2013 unter 4000 Euro
    Nix ist unmöglich: Supenduros

    29.03.2013An keiner Bike-Klasse tüftelt die Industrie so eifrig wie an den Superenduros. Mehr Federweg, weniger Gewicht, effektivere Geometrien – ihr Einsatzbereich wird immer breiter. Acht ...

  • Test Knieprotektoren
    Geländegängig: Knieschoner für Freerider

    22.02.2013Fünf aktuelle Modelle im Schnellcheck, damit es beim Sturz nicht gleich auf die Knochen geht.

  • Neuheiten 2012
    Kettenführung Bionicon C-Guide

    25.11.2011Ohgottohgott, die Bionicon-Kettenführung ist schwerer geworden. Doppelt so schwer wie die alte! Jetzt wiegt sie 18 Gramm statt 9! Ein Witz also.

  • Interview mit Nicholi Rogatkin
    Nicholi Rogatkin: Rockin’ all over the World

    09.09.2016Nicholi Rogatkin war in dieser Saison nicht nur der erfolgreichste Athlet der FMB World Tour, sondern gehörte zu den Ridern, die die meisten Kilometer zurückgelegt haben. Das ...

  • FMB World Tour: Red Bull Joyride in Whistler
    Slopestyle-Höhepunkt 2015 Red Bull Joyride

    11.08.2015Am Wochenende 15./16.08.2015 findet der Red Bull Joyride at Crankworx Whistler statt und Red Bull TV überträgt live das letzte Slopestyle-Event der FMB Diamond Series dieser ...

  • FMB World Tour: Das Trek C3 Project Team gewinnt
    FMB Factory Team Champions 2015

    19.11.2015Das kanadische Trek C3 Project Team gewinnt zum zweiten Mal in Folge den Titel Team Champions. Rheeder, Semenuk und Van Steenbergen fuhren unaufhaltsam zum Sieg.

  • FMB World Tour 2016: Les Gets
    Nyquist und Caverzasi bei den Crankworx

    13.05.2016Die ersten beiden FMB Wildcards der Saison sind an Ryan Nyquist und Diego Caverzasi vergeben worden (die beiden bestplatzierten Fahrer der FMB Gold Events Swatch Rocket Air und ...

  • 10 Jahre FMB World Tour
    Terminkalender zur FMB World Tour 2019

    02.04.2019Das Jubiläumsjahr mit spannendem FMB World Tour Kalender und viel Action verspricht schon jetzt ein Highlight zu werden.

  • Red Bull District Ride 2017
    Gewinne ein Rundum-sorglos-Paket für 2 Per…

    25.07.2017Sei dabei – beim größten Slopestyle-Event des Jahres: dem Red Bull District Ride am 1.-2. September 2017. Gewinne ein Rundum-sorglos-Paket für zwei Personen.

  • FMB Girl Gemma Corbera
    „Ich will springen wie die Jungs”

    21.05.2015Die Spanierin ist die erste Frau, die an einem FMB-Event teilgenommen hat. Beim Vienna Air King wirbelte Gemma im Backflip über riesige Doubles. Nun will sie einen Bike-Sponsor ...

  • FMB World Tour 2018
    Kalender, Wildcards, Neuerungen bei FMB

    06.03.2018Die FMB World Tour geht bereits in die neunte Runde und auch diese Saison können sich alle auf viele fette Contests gefasst machen.

  • Red Bull Rampage 2017
    Rampage: Vorschau, Favoriten und Livestream

    25.10.2017Die besten Freerider der Welt treffen sich bei der Rampage zum ultimativen Kampf um die Freeride-Krone. Hier sind die Favoriten. Am 27. Oktober können alle die Rampage live auf ...